Budapest: Mit Puszta gewürzt, mit Feuerwerk garniert

Zum Jahreswechsel ins "Paris des Ostens"

Ungarn – das erinnert an die Schärfe von Paprika, das Temperament des traditionellen Csárdás, an Husaren, Kesselgulasch und einen guten Tropfen Tokajer. Ja, das alles ist Ungarn. Doch in Summe mit Budapest ist es weit mehr. Diese Reise enthält abwechslungsreiche Zutaten und kredenzt Ihnen ungarisches Flair nach Art des Hauses.

Noch heute spiegelt die zweigeteilte Metropole, deren Stadtgebiete Buda und Pest durch neun Donaubrücken verbunden sind, ihr historisches Erbe wider. Eine Millionenstadt, in der geschichtsträchtige Bauten und moderne Architektur, Tradition und Fortschritt um die Wette eifern – und gerade diese Gegensätze geben Budapest die nötige Würze. Auf unseren Sightseeing-Touren erleben Sie die Stadt von ihrer geschmackvollsten Seite, haben fakultativ buchbar die Möglichkeit, auch das 25 Kilometer entfernte Schloss Gödöllő zu besichtigen, in dem einst Kaiserin „Sisi“ residierte, und anschließend laden wir Sie zu einer Puszta-Romantik mit einer atemberaubenden Reitvorführung mit typisch ungarischem Mittagessen & Wein ein. In Ihrer Freizeit in Budapest erkunden Sie nach eigenem Gusto: Auf der Shoppingmeile Váci ucta mit den historischen Kaffeehäusern, im Burgviertel oder entlang der Donau-Promenade.

Feurige Folklore mit Geige und Hackbrett gehört in Budapest zu einem Restaurantbesuch wie die saure Sahne auf die allgegenwärtige Landesspezialität Langos. Bei Ihrem Silvesterabendessen im Hotel wird mit dieser Art von Musik aufgewartet.

Appetit bekommen? Dann sollten Sie diese Reise mitsamt den ungarischen Spezialitäten voll auskosten. Wohl bekomm’s!

  • Zentral gelegenes 4*-Hotel in Budapest 
  • Innenbesichtigung des Parlaments
  • Verkostung ungarischer Spezialitäten in der Budapester Markthalle
  • Puszta-Romantik mit Reitvorführungen & "Sisi"-Schloss Gödöllö

Programm

1. Tag: Anreise nach Budapest - 1. Stadtführung auf der Budaer Seite

"Szeretettel üdvözöljük! - Herzlich Willkommen!" in Budapest, dem "Paris des Ostens". Ohne Frage ist die Stadt, die sich entlang der Donau schlängelt, eine der schönsten Städte der Welt. In den hügeligen Teil Buda und den eher flachen Teil Pest aufgeteilt, ist Budapest mit seinen mehr als 1,7 Millionen Einwohnern außerdem die größte Stadt an der Donau. Entlang der Flussufer finden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie zum Beispiel den Burgberg mit dem Königlichen Schloss oder den Gellértberg mit der Freiheitsstatue und der Zitadelle.

Nach der Ankunft am Flughafen begrüßt Sie unsere deutschsprachige Reiseleitung und lädt Sie gleich zur 1. Stadtbesichtigung mit dem Bus ein. Da die Stadt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten bietet, ist es kaum möglich, alles an einem Tag zu erkunden. Am bekanntesten sind wohl das Burgviertel auf der Budaer Seite mit der Fischerbastei, von der aus man einen wunderschönen Blick über die Stadt hat, und der Matthiaskirche sowie der Gellértberg mit Freiheitsstatue und Zitadelle, die Sie am heutigen Nachmittag kennenlernen werden.

Anschließend bringt Sie der Bus zu Ihrem Hotel und Sie beziehen Ihre Zimmer im zentral gelegenem 4*-Novotel Centrum. Lassen Sie sich Ihr Abendessen im Hotelrestaurant schmecken!

2. Tag: 2. Stadtführung auf der Pester Seite - Freizeit

Nach dem Frühstück lernen Sie Budapest während einer 2. Stadtbesichtigung noch genauer kennen. Auf der Pester Seite sind das Parlamentsgebäude, die Akademie der Wissenschaften und das Nationaltheater sowie der Heldenplatz, die Große Markthalle und die Flaniermeile Váci utca (Waiznergasse) mit seinen zahlreichen Cafés & Geschäften sehenswert. Zu Fuß werden Sie ebenfalls die schmalen Gassen des Jüdischen Viertels erkunden. Die eigentliche Hauptattraktion Budapests ist jedoch die Donau, die von neun Brücken überspannt wird, wovon die bedeutendste und älteste die Kettenbrücke ist.

Nachmittag haben Sie genügend Zeit, die vielen Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Spaziergang auf der Margareteninsel, im Sommer das grüne Herz Budapests?

3. Tag: Freizeit oder Ausflug zur Puszta-Romantik und zum "Sisi"-Schloss Gödöllö (fakultativ)

Am heutigen Tag haben Sie die Wahl: Entweder Sie verbringen den vorletzten Tag des Jahres in Budapest und gehen auf eigene Faust auf Erkundungstour oder Sie begleiten uns zu einem Ausflug vor die Tore Budapests (fakultativ buchbar, MTZ: 15).

Zunächst geht die Fahrt zum berühmten "Sisi"-Schloss Gödöllö, welches Sie bei einer Führung kennen lernen. Das Schloss Gödöllő liegt in der gleichnamigen ungarischen Stadt, die sich ca. 25 km nordöstlich von Budapest befindet. Errichtet wurde es im 18. Jahrhundert und war in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine der bevorzugten Residenzen von Elisabeth, der österreichischen Kaiserin und ungarischen Königin. Schloss Gödöllő war ein Krönungsgeschenk des ungarischen Staates an den König und seine Frau.

Anschließend werden Sie das ungarische Temperament bei einer Puszta-Romantik hautnah erleben. Nach Ihrer Ankunft auf dem Gestüt werden Sie von Pferdehirten (Csikós) in Empfang genommen, die Sie in den Hof der Csarda (Taverne) begleiten. Anschließend können Sie bei einer atemberaubenden Reitvorführung die Künste der Csikós und ihrer Pferde bestaunen (die Sitzplätze sind überdacht und beheizt). Ein traditionelles Mittagessen mit Wein sowie eine Gestütsbesichtigung runden diesen spannenden Tagesausflug ab, bevor es zurück nach Budapest geht.

4. Tag: Innenbesichtigung des Parlaments - Budapester Markthalle mit Verkostung ungarischer Spezialitäten - Silvesterabendessen mit Musik

Mit der Metro geht es heute früh mit Ihrem örtlichen Reiseleiter von Ihrem Hotel zum prächtigen Parlament am Donauufer, das drittgrößte Parlamentsgebäude der Welt und das markante Wahrzeichen der Stadt. Ein Besuch ist aber nicht nur wegen der monumentalen Architektur einzigartig, sondern auch aufgrund der legendären Führungen, die einen Einblick in das demokratische Herz Ungarns ermöglichen, ein Muss. Bestaunen Sie während Ihrer Führung u.a. den Kuppelsaal, das reich verzierte Treppenhaus, die ungarischen Kronjuwelen und die Stephanskrone.

Anschließend fahren Sie mit der Straßenbahn-Linie 2 direkt vom Parlament bis zur Budapester Markthalle. Die Strecke führt direkt an der Donau entlang und Sie haben einen fantastischen Panoramablick auf das Budaer Burgviertel und den Gellértberg, die Sie am 1. Reisetag erkundet hatten.

In der beeindruckenden Markthalle angekommen wird Ihnen der örtliche Reiseleiter bei einem Rundgang viel Wissenswertes über die ungarische Küche erzählen und wir laden Sie herzlich zu einem kleinen Imbiss mit regionalen Köstlichkeiten sowie Schnaps und Wein ein.

Am Abend erwartet man Sie zu einem Silvester-Büfettabendessen mit Begrüßungssekt und  traditioneller ungarischer Musik im Hotel. Anschließend steht es Ihnen frei, sich auf eigene Faust in die Stadt zu begeben und am Donauufer in das Neue Jahr hineinzutanzen.

5. Tag: Heimreise

Heute verlassen Sie die ungarische Hauptstadt wieder, mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck treten Sie den Heimflug an.

H-BU03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

4*-Novotel Centrum in Budapest

Lage

Das zentrumsnah gelegene Hotel verbindet 100-jährige Jugendstil-Architektur mit moderner Ausstattung. Innerhalb von nicht einmal 30 Fußminuten bzw. dank guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel erreichen Sie in kürzester Zeit die Donau sowie die Budapester Altstadt.

Zimmer

Die 227 komfortabel eingerichteten Zimmer verfügen über Bad mit Dusche/WC, Telefon, Sat-TV, Safe, Klimaanlage und Haartrockner.

Hoteleinrichtung

Das im klassischen Stil eingerichtete Restaurant Café Palace serviert sowohl ungarische als auch internationale Küche.

PDF-Download (Hotel-Information)
H-BU03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Beförderung

  • Flug mit Lufthansa nach Budapest und zurück (Umsteigeverbindung)
  • Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen
  • Fahrt im Reisebus während der 1. Stadtrundfahrt

Hotel & Verpflegung

  • 4 Übernachtungen im 4*-Novotel Centrum in Budapest
  • 4 x Frühstück
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • 1x Silvesterabendessen mit 1 Glas Begrüßungssekt und Zigeunermusik im Hotel

Ausflüge & Besichtigungen

  • Stadtführung: 3 x in Budapest mit örtlicher Reiseleitung (Budaer Seite, Pester Seite und für Parlament & Markthalle)
  • Panoramafahrt mit der Straßenbahn-Linie 2 vom Parlament zur Markthalle
  • Eintritt: Parlament in Budapest

Zusätzlich inklusive

  • Alle Steuern & Sicherheitsgebühren
  • Verkostung ungarischer Spezialitäten in der Budapester Markthalle
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • sz-Reisebegleitung

H-BU03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Zielland

Ungarn

In Budapest wurden in den letzten Jahren viele Einrichtungen behindertengerecht umgestaltet. Man sollte auf die entsprechenden Hinweise in Hotelprospekten und Katalogen achten. Im Allgemeinen ist das Reisen mit Handicap in Ungarn aber noch mit Schwierigkeiten verbunden, z.B. fehlen Absenkungen der hohen Gehsteigkanten und geeignete Eingänge für Rollstuhlfahrer in Museen.
Das Kartentelefon hat das Münztelefon weitgehend ersetzt. In den Postämtern, an Kiosken und Tankstellen bekommt man Telefonkarten zu verschiedenen Beträgen. Die Landesvorwahl von Ungarn ist 0036; nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041 vor. In den Internet-Cafés kann man surfen und mailen zudem bieten viele Hotels W-LAN an. Die Benutzung von Handy oder Smartphone ist problemlos möglich. Über günstige Roamings und andere Möglichkeiten, das teure Telefonieren mit dem Handy zu vermeiden, informiert der jeweilige Mobilfunkanbieter.
Ungarn gehört zum sog. Schengen-Raum, d.h. Grenzkontrollen an den EU-Binnengrenzen zwischen Österreich und Ungarn sowie der Slowakei und Ungarn entfallen. Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen nur einen Personalausweis bzw. einen Reisepass als Reisedokument. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig; jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.
Da sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.
Spezielle Impfungen sind für die Einreise nach Ungarn nicht vorgeschrieben.
Generell empfiehlt sich anlässlich einer Reise jedoch die Überprüfung bzw. Auffrischung der Standardimpfungen (v.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten), ggfs. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza).
Darüber hinaus kann eine Impfung gegen Hepatitis A sinnvoll sein, bei längeren Aufenthalten und/oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut und FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis, die besonders in der Region um den Balaton zwischen April und Oktober durch Zeckenbisse übertragen werden kann).
Da sich Impfvorschriften kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft oder konsularischen Vertretung des Ziellandes zu erfragen. Bitte erkundigen Sie sich zusätzlich auf den Internetseiten Ihres Auswärtigen Amtes über mögliche aktuelle medizinische Risiken für Reisen ins jeweilige Land.
Für allein reisende Frauen bestehen in Ungarn keinerlei Einschränkungen, wenn sie die für Reisende überall geltenden Vorsichtsmaßnahmen beachten.
In Ungarn gibt es seit 1989 keine gesetzliche Regelung der Ladenöffnungszeiten mehr. Die meisten Läden sind werktags zwischen 10 und 18 Uhr und samstags bis 13 Uhr geöffnet. Lebensmittelgeschäfte haben oft ab 7 Uhr geöffnet, viele Einkaufszentren sogar rund um die Uhr. Größere Kaufhäuser, Einkaufszentren und wichtige Einkaufstraßen haben auch sonntags geöffnet. Die Museen sind generell (außer Montag) von 10 bis 18 Uhr geöffnet, die Postämter in der Regel von 8 bis 18 Uhr (samstags bis 13 Uhr), die Banken werktags von 9 bis 15 Uhr.
Újév (Neujahr, 1. Januar); Nemzeti ünnep (Nationalfeiertag, 15. März); Húsvétvasárnap (Ostersonntag, März/April); Húsvéthétfő (Ostermontag, März/April); A munka ünnepe (Tag der Arbeit, 1. Mai); Pünkösdvasárnap (Pfingstsonntag, Mai/Juni); Pünkösdhétfő (Pfingstmontag, Mai/Juni); Szent István ünnepe (Tag der Verfassung/Tag des hl. Stephan, 20. August); Nemzeti ünnep (Tag der Republik/Gedenken an den Aufstand 1956, 23. Oktober); Mindenszentek (Allerheiligen, 1. November); Karácsony (Weihnachten, 25. Dezember); Karácsony másnapja (2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember).
Deutsche Botschaft
Úri utca 64-66
1014 Budapest
Tel.: +36-1-4883500
Fax: +36-1-4883505
Web: http://www.budapest.diplo.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-12 Uhr, Do auch 13.30-15.30 Uhr

Österreichische Botschaft
Benczúr utca 16
1068 Budapest
Tel.: +36-1-4797010
Fax: +36-1-3528795
E-Mail: budapest-ob@bmeia.gv.at
Web: http://www.bmeia.gv.at/botschaft/budapest
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-11 Uhr

Schweizerische Botschaft
Stefánia ùt. 107
1143 Budapest
Tel.: +36-1-4607040
Fax: +36-1-3849492
E-Mail: bud.vertretung@eda.admin.ch

Konsulatsangelegenheiten (Ausstellung von Reisepass, Personalausweis, Visa etc.) werden vom Konsularzentrum der Schweizerischen Botschaft in Wien übernommen:

Konsularzentrum der Schweizerischen Botschaft
Kärntner Ring 12
1010 Wien
Tel.: +43-1-79505
Fax: +43-1-7950521
E-Mail: vie.rkc@eda.admin.ch
Notrufzentrale: 112, Polizei (Rendörség): 107, Feuerwehr (Tüzoltók): 105, Rettungsdienst (Mentök): 104, Notruf-Nummer für Touristen: 4388080
Auch wenn die öffentliche Diskussion um die Gleichberechtigung der Homosexuellen noch nicht sehr entwickelt ist, zeichnet sich das Verhältnis der Gesellschaft zu dieser Minderheit durch zunehmende Toleranz aus. Seit 2002 besteht ein Antidiskriminierungsgesetz. In Budapest existiert im 5., 6., 7. und 9. Bezirk eine lebhafte Szene. Eine breite Informationsplattform bietet http://www.hungary-gay.com.
Die Netzspannung beträgt überall in Ungarn 230 Volt. Es werden dieselben Steckertypen wie in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet.
Waren für den persönlichen Gebrauch, die in einem EU-Land mit allen Abgaben gekauft wurden, können ohne Beschränkungen innerhalb der EU mitgeführt werden. Es gelten folgende Richtmengen für die zollfreie Einfuhr: 800 Zigaretten, 400 Zigarillos, 200 Zigarren, 1 kg Tabak sowie 10 l Spirituosen, 20 l Zwischenerzeugnisse, 90 l Wein, wovon max. 60 l Schaumwein sein dürfen, und 110 l Bier.
Bei der Einreise aus Nicht-EU-Staaten ist Bargeld in Höhe von über 10.000 EUR mittels Formular anzumelden (gilt auch für die Ausreise in ein Nicht-EU-Land). Zollfrei sind 40 Zigaretten oder 20 Zigarillos oder 10 Zigarren oder 50 g Tabak (bei Einreise auf dem Landweg) und 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak (bei Einreise auf dem Luftweg) sowie 1 l Alkohol mit über 22 Vol.-% bzw. 2 l mit weniger Alkoholgehalt, 4 l Wein und 16 l Bier. Personen unter 15 Jahren dürfen darüber hinaus Waren im Gesamtwert von 175 EUR, Personen über 15 Jahre bis zu 300 EUR zollfrei einführen. Weitere Infos unter http://www.zoll.de.
Die Ausfuhr von Antiquitäten und Kunstgegenständen ist nur bei Vorlage einer Genehmigung möglich. Auskunft erteilen die städtischen Informationsbüros. Auch die Ausfuhr von Gold oder Silber muss man sich genehmigen lassen. Nähere Informationen bekommt man in Budapest bei Tourinform (Tel. +36-1-4388080 innerhalb Ungarns, +36-1-4388080 aus dem Ausland, http://www.tourinform.hu).
Da sich Zollbestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.
Es ist üblich, im Friseursalon, im Taxi und im Restaurant ein Trinkgeld in Höhe von 10 % des Rechnungsbetrages zu geben.
Die medizinische Betreuung hat in der Regel ein hohes Niveau, wenn auch Praxis- und Krankenhauseinrichtungen oft noch alt und einfach sind. Der landesweite Unfall- und Rettungsnotruf des Rettungsdienstes Mentök ist 104. Stationäre Behandlungen und Arzneimittel müssen meist bar bezahlt werden. Es empfiehlt sich daher, vor der Reise Kontakt mit Ihrer Krankenkassse aufzunehmen und den persönlichen Versicherungsschutz zu überprüfen. Als Nachweis für den im Heimatland bestehenden Krankenversicherungsschutz dient die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC). Medikamente bekommt man in den Apotheken auf Rezept (auch im Ausland ausgestellte Rezepte werden akzeptiert).
Ausflugsschiff auf der Donau
Reisen mit der Bahn ist in Ungarn günstig, das Streckennetz ist gut ausgebaut (http://www.elvira.hu). Für Expresszüge muss man einen Zuschlag bezahlen, im Sommer sollte man reservieren. Auch mit dem Bus sind die größeren Städte gut zu erreichen. Budapest nimmt im Busnetz eine zentrale Stellung ein. Busfahrkarten erhält man bei den Volánbusz-Büros (http://www.volanbusz.hu). Mit Passagierschiffen, welche auf der Donau, der Theiß und dem Plattensee verkehren, kommt man zwar wesentlich langsamer voran, hat so aber auch mehr Zeit, die schöne Umgebung zu genießen.
Die breiten Landstraßen und die vier zentral auf Budapest hin ausgerichteten Autobahnen (Mautpflicht) lassen bei der Fortbewegung mit dem Auto keine Wünsche offen. Besonders zu empfehlen ist die Fahrt mit dem eigenen Wagen für Urlauber, die auch die schönen Orte um Budapest herum flexibel - und vor allem ohne den ständigen Umweg über die Hauptstadt - bereisen möchten. Hinweis: Außerhalb der Ortschaften muss man auch tagsüber mit Abblendlicht fahren. Es gilt die Null-Promille-Grenze!
In Ungarn herrscht kontinentales Klima mit harten Wintern und heißen Sommern. Am wärmsten ist es in der Gegend um Pécs, wo sich der mediterrane Einfluss bemerkbar macht. Die angenehmste Reisezeit ist der Frühsommer oder der Frühherbst, wenn die Temperaturen gemäßigt sind und sich die Natur am reizvollsten zeigt. Wer nicht in der Hauptsaison (Juni-August) reist, erspart sich außerdem die kilometerlangen Staus auf der Autobahn sowie die hektische Abfertigung in den Lokalen.
Nach Budapest kann man natürlich zu jeder Jahreszeit reisen, doch herrscht hier im Sommer oft eine extreme Hitze, die durch die Autoabgase noch verschlimmert wird. Da die Budapester im Sommer zur heißesten Zeit Urlaub nehmen, gehört die Stadt in dieser Zeit weitgehend den Touristen. Auch am Plattensee ist in der Zeit von Juni bis August Hauptsaison. Die Lufttemperaturen liegen im Hochsommer oft über 30 °C und das Wasser erwärmt sich bis auf 28 °C. Die Badesaison dauert von Ende April bis September. Der vereiste und verschneite Balaton ist auch im Winter eine Reise wert.
Amtssprache: Ungarisch
Bevölkerung: rund 10 Mio. Einwohner
Fläche: 93.036 km²
Hauptstadt: Budapest (rund 1,8 Mio. Einwohner)
Landesvorwahl: +36
Währung: Forint (Abk.: Ft; ISO-4217-Code: HUF)
Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ), Umstellung auf Sommerzeit
Januar/Februar Das größte Faschingsfest des Landes wird in Mohács veranstaltet. Besonders beeindruckend sind die furchterregenden Masken der Umzugteilnehmer.
März/April Ostern sollte man in Hollokő verbringen. Das Fest wird hier nach alter Tradition und in Volkstracht gefeiert.
Auf dem Budapester Frühlingsfestival erwarten Sie Konzerte, Opern, Ausstellungen, Theateraufführungen und Tanzperformances (http://www.festivalcity.hu).
Juni In Miskolc findet das internationale Opernfestival statt (http://operafesztival.hu).
Juli In Visegrád werden die mittelalterlichen Burgfestspiele veranstaltet (http://www.palotajatekok.hu).
Das Balaton Sound Festival ist ein gigantisches Open Air Fest am Strand von Zamárdi (http://http://www.balatonsound.com).
August Nicht verpassen sollte man in diesem Monat den Debrecener Blumenkarneval.
Gefüllte Paprika
Die wohl bekanntesten Spezialitäten sind ungarische Gulaschsuppe sowie ungarische Salami. Die ungarische Küche hat aber noch weit mehr Delikatessen zu bieten, wie z.B. diverse Fischsuppen, Zander, Gänseleber oder Debreziner Kohlrouladen. Ein köstlicher Imbiss für zwischendurch sind Lángos, frittierte Hefeteigfladen mit Knoblauch, Käse und Sauerrahm.
Auf den Dessertkarten findet man Strudel, Schichttorten mit einer Schokoladencreme und Zuckerglasur, frittiertes Gebäck, Baumkuchen, Pürees aus Edelkastanien, Obstsuppen aus Kirschen oder Himbeeren, Pfannkuchen und Gundel Palacsinta, ein Palatschinken mit Nussfüllung. Als Getränk zum Essen empfiehlt sich Egri Bikavér, ein Rotwein aus der Weinbauregion Eger, und als Dessertwein Tokaji Aszú aus dem Tokajer Weingebiet. Gerne trinkt man in Ungarn auch Málnaszörp, einen mit Wasser verdünnten Himbeersirup.
H-BU03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Ausführliche Einreisebestimmungen

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie hier.

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

sz-Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Hinweis zu Reisen in „Corona-Zeiten“:

Bitte beachten Sie, dass wir die aufgeführten Leistungen einer Reise nur dann bzw. in dem Rahmen erbringen können, wie es die behördlichen Vorschriften in Deutschland und in Ihrem Urlaubsland rechtlich zulassen. Davon können unmittelbar von uns angebotene Leistungsbestandteile betroffen sein (z.B. eingeschränkte Poolnutzung, Menü statt Buffet), aber auch Einschränkungen bei der Einreise (z.B. vorgeschriebene Fieber- oder Corona-Tests) sowie allgemein vor Ort (z.B. Maskenpflicht in Geschäften oder eingeschränkter Zutritt zu Sehenswürdigkeiten). Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt. 
 

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter §7.

Zahlung & Reiserücktritt bei sz-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

Hinweis bei Hotelaufenthalt:

Die angegebene Hotelklassifizierung ist landestypisch.

H-BU03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

H-BU03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Reise weiterempfehlen

X
Reise weiterempfehlen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*

Datenschutzhinweis: Unsere ausführlichen Hinweise zu Datenschutz und Widerspruchsrecht finden Sie hier.

Reise drucken

X

PLZ-Suche