Rømtømtøm: Einmal rund um Dänemark

Lust auf endlose Nord- & Ostseestrände, traumhafte Städte und malerische Landschaft im Land der Wikinger? Dann sind Sie bei dieser Reise richtig...

Dänemark? Das ist Kopenhagen mit was drum. Und der Koch aus der Muppet-Show kommt da her. Wenn das so ungefähr Ihr Dänemarkwissen ist, dann aber sofort buchen, denn unser nördliches Nachbarland hat wahrlich viel mehr zu bieten und das werden wir uns auf dieser Rundreise in aller Gründlichkeit anschauen. Von Rostock kommend queren wir das Land zunächst einmal von Ost nach West, um im Weltkulturerbe Wattenmeer eine „Safari“ zu unternehmen und im Eisenzeitdorf Hiemstedt Oldtispark festzustellen, dass hier nicht erst mit den Wikingern richtig Betrieb war. Im Kystcentret Thyborøn erwarten uns Experimente und Wissenswertes über die Kräfte der Natur und in der Rettungsstation Anekdoten zu Seenotrettungen vor der rauen Eisenküste.

Mit Skagen erreichen wir den nördlichsten Punkt Dänemarks nicht irgendwie, sondern ganz urig mit dem Traktor an die weit ins Meer ragende Landspitze, an der Nord- und Ostsee sich küssen.

Wieder Richtung Süden machen wir halt in der Hans-Christian-Andersen-Stadt Odense und besuchen das Museum des berühmten Märchenerzählers. Ostwärts Richtung Kopenhagen nehmen wir natürlich die spektakuläre  18 Kilometer lange Storebælt-Brücke über den Großen Belt und besuchen nach der Stadtführung in der Hauptstadt mit Schloss Frederiksborg eine der größten Renaissance Anlagen Nordeuropas. Nach dem Besuch in Roskilde mit seinem spektakulären Wikingerschiffmuseum und dem Dom wissen Sie so ziemlich alles über Dänemark. Vielleicht sogar, dass der Muppet Koch eigentlich aus Schweden kommt.

  • Wattenmeer-Safari durch den Nationalpark Vadehavet
  • Seenotrettungsstation in Thyborøn
  • Traktorfahrt zur nördlichsten Spitze Dänemarks

Programm

1. Tag: Anreise

Im komfortablen Reisebus beginnt Ihre Reise in Richtung Dänemark. Freuen Sie sich auf die kommenden abwechslungsreichen Tage, denn Sie lernen das facettenreiche Reiseland zwischen Nord- und Ostsee wirklich ausführlich kennen. Nach dem Check-in im Hotel Trinity im dänischen Fredericia sowie dem ersten gemeinsamen Abendessen erfolgt der gemütliche Ausklang des Tages.

2. Tag: Wattenmeer-Safari - Eiszeitendorf „Hjemstedt Oldtidspark“ - Hurup

Wir beginnen unser Ausflugsprogramm in Dänemark mit der Fahrt an die Westküste nach Møgeltønder. Sie besuchen den Nationalpark Wattenmeer, unter anderem das vogelreichste Gebiet Europas und Weltnaturerbe. Wir erleben diese weltweit einzigartige Landschaft auf einer Wattenmeer-Safari gemeinsam mit einem Ranger und vielen überraschenden Erlebnissen.

Nach diesem Naturschauspiel fahren wir ein kurzes Stück weiter an die Nordseeküste Dänemarks. Dort besuchen wir das Eisenzeitdorf „Hjemstedt Oldtidspark“. Genau dort, wo das Museum liegt, fand man die Überreste einer Siedlung aus der Eisenzeit und hat sie wieder rekonstruiert. Das Freilichtmuseum zeigt das Leben in Dänemark vor der Zeit der Wikinger. Sehr beeindruckend ist unter anderem ein unterirdischer, ca. 1.000 qm großer Museumsbau, wo das Leben dieser Zeit dargestellt wird.

Über Varde, Skjern, Holstebro und Struer erreichen wir am späten Nachmittag Hurup, wo wir die beiden nächsten Nächte im Hotel Thinggaard verbringen werden. Nach dem Check In wartet am Abend ein dänischer Gaumenschmaus auf uns, bevor wir den Rest des Tages dann wiederum gemütlich ausklingen lassen.

3. Tag: Ausflug an die Westküste nach Thyborøn mit Erlebniscenter, Mittagsimbiss und Seenotrettungsstation

Der heutige Tag steht komplett im Zeichen der Nordsee. Nach dem Frühstück fahren wir ein kurzes Stück zum Fähranleger nach Agger. Von hier aus erfolgt die Überfahrt nach Thyborøn, dem Städtchen zwischen Limfjord und der Nordsee, umrahmt von endlos weißen Sandstränden. Hier spürt man die Naturgewalten der dänischen Westküste besonders intensiv.

Auf uns warten zuerst spannende Eindrücke und Erlebnisse im „Kystcentret Thyborøn“, dem größten Erlebniscenter der Westküste. Man erfährt viel über die vorherrschende Natur der dänischen Nordseeküste. Sehr interessant ist die Sonderausstellung der russischen Fregatte „Alexander Newsky“, einst der Stolz der russischen Zarenflotte, die vor Thyborøn strandete. Sehenswert ist eine Ausstellung der heimischen Reptilien und Amphibien als auch die Geschichte des „Schildkrötenspion“. Ebenfalls interessant ist die riesige Außenanlage mit einem kieloben liegen original Fischkutter und weiteren Überraschungen.

Soviel Seeluft mach hungrig und so genießen wir am Mittag im Kystcentret einen kleinen Mittagsimbiss.

Nach dieser Stärkung besuchen wir die sehr moderne Rettungsstation im Hafen von Thyborøn, was normalerweise nicht möglich ist! Wir treffen die Rettungsleute und erfahren Spannendes, lehrreiches als auch manche heitere Geschichte über ca. 150 Jahre Seenotrettung.

Es bleibt noch etwas Zeit zur freien Verfügung, ehe wir am Nachmittag auf dem Landweg wieder zurück nach Hurup fahren. 

4. Tag: Hirtshals mit Nordeuropas größtem Aquarium - Skagen mit Traktorfahrt zur nördlichsten Spitze Dänemarks - Aarhus

Gut gestärkt vom Frühstück fahren wir heute zuerst nach Hirtshals. Wir erkunden Nordeuropas größtes Aquarium. Mit insgesamt 58 Aquarien, durch die 4,5 Mio. Liter Meerwasser fließen bietet es seinen Gästen allerlei spannende Einblicke und Erlebnisse rund um die Bewohner der Nordsee. Mehr als 70 verschiedene Fischarten schwimmen durch die beeindruckende Wasserlandschaft, zudem trifft man immer wieder auf interessante Ausstellungen. Unvergesslich und nicht fehlen darf der Besuch der Robbenfamilie während der täglichen Fütterung.

Weiter geht es nach Skagen. Wir steigen wir um und genießen eine Traktorfahrt zur nördlichsten Spitze Dänemarks. Dort, wo Kattegat und Skagerrak aufeinandertreffen, erleben wir eine grandiose Naturlandschaft in einmaliger Umgebung und schauen dem Spiel der Wellen zu.

Nach diesem eindrucksvollen Erlebnis mit dem dazugehörigen Naturreservat fahren wir wieder zurück nach Skagen, wo noch etwas Zeit zur freien Verfügung bleibt. Man genießt die Stadt der weltberühmten Künstlerkolonie auf eigene Faust.

Am Abend dann erreichen wir unseren nächsten Gastgeber, das Hotel Sabro Kro nach Aarhus, wo nach dem Check In das gemeinsame Abendessen erfolgt.

5. Tag: Odense, Heimatort Hans Christian Andersens

Wir verlassen am Vormittag Jütland über die Kleine-Belt-Brücke und erreichen die Hauptstadt der Insel Fünen: Odense. Sie ist gleichzeitig Heimat von Hans Christian Andersen. Überall in der Stadt begegnet man immer wieder dem weltberühmten Dichter und Märchenerzähler. Sehenswert neben vielen anderem sind vor allem das alte Stadtviertel mit den schön renovierten Bürgerhäusern um das Hans-Christian-Museum herum, das ehemalige Armenhaus in der Paaskestræde und das Flüsschen im Zentrum, wo die Frauen zur Lebzeiten von H.C. Andersen ihre Wäsche gewaschen haben. Sehenswert ist ebenfalls die schöne Sct. Knuds Kirche, die eines der besten Beispiele der hochgotischen, eleganten Baukunst Dänemarks ist. Wir besuchen natürlich auch das Hans-Christian-Andersen-Museums im Zentrum der Stadt.

Es bleibt danach ein wenig Zeit zur freien Verfügung, ehe wir dann unseren heutigen Gastgeber erreichen, das Hotel Odense am Stadtrand der Hauptstadt. Nach dem Check In erfolgt das gemeinsame Abendessen.

6. Tag: Kopenhagen - Wasserschloss Frederiksborg - Köge

Nach dem Frühstück verlassen wir die Insel Fünen über die spektakuläre Storebelt-Brücke und erreichen am Vormittag Kopenhagen, wo direkt eine geführte Stadtrundfahrt auf uns wartet. Die Hauptstadt des Königreiches wartet darauf, von uns entdeckt zu werden. Auf der Besichtigungstour erleben wir die vielen Sehenswürdigkeiten wie z. B. das Schloss Christiansborg (heute Heimat des dänischen Parlaments), die kleine Meerjungfrau, den alten Hafen „Nyhavn, die Marmorkirche, das Alternativviertel Christiania oder die Fußgängerzone „Strøget“. Die Rundfahrt endet am Schloss Amalienborg, dem Sitz der dänischen Königin, wo wir den Wachwechsel der königlichen Garde miterleben.

Anschließend bleibt noch etwas Zeit zum Bummeln, stöbern, kaufen oder wir spüren die weltberühmte dänische Gemütlichkeit in einer der zahlreichen Cafés und lassen unsere Seele baumeln.

Am frühen Nachmittag beginnt dann eine kleine Panoramafahrt entlang der Ostküste Seelands über den „Kystvejen“ bis nach Hillerød. Unser Ziel ist das Wasserschloss Frederiksborg. Die größte Renaissance-Anlage Nordeuropas mit seinem wunderschönen Landschaftspark mit etlichen Barockgärten ist sicherlich ein Höhepunkt auf einer Reise nach Dänemark. Frederiksborg erzählt 500 Jahre dänische Geschichte, die Besichtigung des Schlosses mit Rittersaal, Ritterstube, Schlosskirche, der Marmorgalerie, dem Neptunbrunnen und vielem mehr ist mehr als beeindruckend.

Am Abend erreichen wir dann unseren Letzten Gastgeber in Dänemark, das Hotel Niels Juel in Köge. Nach dem Check In erfolgt dann das gemeinsame Abendessen. 

7. Tag: Ausflug nach Roskilde mit Dom und Wikingerschiffsmuseum

An unserem letzten Tag fahren wir in das nahegelegene Roskilde. Dort angekommen besuchen wir zuerst eine der Weltkulturerbestätten Dänemarks, den Dom von Roskilde. Im ersten gotischen Dom aus Backstein überhaupt aus dem Jahre 1280 findet sich mit annähernd 40 Königsgräbern kein einziger Ort auf der Welt mit dieser Dichte an Königsgräbern. Während einer Führung durch den Dom erfahren wir die Geschichte des Doms und vieles mehr. Zahlreiche Mausoleen dokumentieren die vielen verschiedenen Epochen. Auch die Grabstätte der aktuellen Königin ist im Dom bereits zu sehen, denn auch sie wird hier begraben werden. Ebenfalls sehr lohnenswert ist der Besuch des Museums auf der Empore der Kathedrale. Es bleibt natürlich Zeit, durch den Dom zu wandeln, ehe wir dann ein weiteres Highlight in Roskilde sehen.

Nur ein kurzer Spaziergang durch einen Park trennt den Dom vom Roskildefjord. Dort sind wir dann zu Gast im berühmten Wikingerschiffsmuseum. Der älteste Teil des Museums, die Wikingerschiffshalle, entstand als ein großer Ausstellungsraum für die dauerhafte Präsentation der 5 weltberühmten Wikingerschiffe von Skuldelev, welche zusammen mit einer weiteren Schiffssammlung den Kern der Ausstellung bilden. Die Schiffe wurden 1962 im Fjord gefunden und ausgegraben. Das besondere an der Ausstellung: hier wird nicht das Publikum in die Vergangenheit geführt, sondern die Kulturgeschichte in die Gegenwart gebracht. Darüber hinaus besitzt das Museum eine eigene Insel mit Hafen, Bootswerft und dem „Tunet“, dem Versammlungsplatz der Wikinger. Wer mag, kann hier selbst Hand anlegen und versuchen, ein Tau zu schlagen, Muster in Holz zu schnitzen oder ein glühendes Eisen zu schmieden.

Abends dann sind wir ein letztes Mal zu Gast im Restaurant unseres Hotels. Wir lassen die letzten Tage noch einmal Revue passieren und genießen den letzten Abend in Dänemark. 

8. Tag: Fährüberfahrt von Gedser nach Rostock - Heimreise

Es heißt allmählich Abschied nehmen von Dänemark und so fahren wir nach Gedser, wo die Fähre uns von dort nach Rostock bringt. Eine Reise voller neuer Eindrücke, Erlebnisse und angenehmen Erinnerungen neigt sich dem Ende entgegen.

ab 1299 
DK-FR01 Buchungsanfrage

Beförderung

  • Transfer ab/an Haustür
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Fährüberfahrten: Agger - Thyborøn und Gedser - Rostock 

Hotels & Verpflegung

  • 1 Übernachtung im 4*-Hotel Trinity in Fredericia
  • 2 Übernachtungen im 3*-Hotel Thinggaard in Hurup
  • 1 Übernachtung im 4*-Hotel Sabro Kro in Sabro
  • 1 Übernachtung im 4*-Hotel Odense in Odense
  • 2 Übernachtungen im 4*-Hotel Niels Juel in Køge
  • 7 x Frühstück
  • 1 x Mittagsimbiss im Kystcentret in Thyborøn
  • 7 x Abendessen 

Ausflüge & Besichtigungen

  • Ausflug: Nationalpark Wattenmeer inkl. Wattenmeer-Safari mit örtl. Reiseleitung
  • Stadtführung: Kopenhagen mit örtl. Reiseleitung
  • Besichtigung mit Führung: Seenotrettungsstation in Thyborøn
  • Traktorfahrt zum Grenen in Skagen
  • Eintritte: Freilichtmuseum "Hjemstedt Oldtidspark", Kystcentret in Thyborøn, Nordsee Oceanariet in Hirtshals, Hans-Christian-Andersen Museum in Odense, Schloss Frederiksborg in Hillerød, Dom Roskilde, Wikingerschiffmuseum in Roskilde

Zusätzlich inklusive

  • Brückennutzungsgebühr Storebælt
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • SZ-Reiseleitung

Zielland

Dänemark

Einreise für Deutsche

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Landesdaten

Lage

Das Königreich Dänemark besteht aus der Halbinsel Jütland, den Inseln zwischen Jütland und der Skandinavischen Halbinsel, der Insel Bornholm und aus den autonomen Gebieten Färöer-Inseln und Insel Grönland. Die einzige Landesgrenze Dänemarks besteht im Süden mit der Bundesrepublik Deutschland, ansonsten gibt es nur natürliche Wassergrenzen.

Fläche: 43.093 km²; Färöer-Inseln 1.399 km²; Grönland 2.166.085 km² (davon 410.450 km² eisfrei).

Verwaltungsstruktur: 5 Regionen und 98 Kommunen.

Einwohner

Bevölkerung: 5,7 Millionen

Färöer-Inseln 49.200

Grönland 56.000

Städte:

Kopenhagen (København, Hauptstadt) 606.100

Århus 269.000

Odense 176.700

Aalborg 113.400

Esbjerg 72.300

Randers 62.600

Kolding 60.300

Horsens 58.500

Vejle 55.900

Tórshavn (Hauptort der Färöer) 12.800

Nuuk (Hauptort von Grönland) 17.300

Sprache

Die Landessprache ist Dänisch. In Nordschleswig gibt es eine deutschsprachige Minderheit (etwa 20.000). Auf den Färöern wird auch noch Färöisch, auf Grönland noch Inuit gesprochen. Englisch wird vielfach gesprochen oder verstanden.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).

Stromspannung

220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

Flache Eurostecker passen in die vorhandenen Steckdosen, für Schukostecker ist in der Regel ein Adapter erforderlich.

Telefon/Post

Telefon

Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Dänemark ist 0045 (Färöer-Inseln: 00298, Grönland: 00299), nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041, die Ortsvorwahl ohne 0 und die Teilnehmernummer. In Dänemark gibt es öffentliche Fernsprecher mit Münz- und Kartenbetrieb. Es können 1, 2, 5 und 10 Kronen-Münzen verwendet werden. Telefonkarten (Sanmønt und deutsche Chip-Karten) sind in Kiosken und Postämtern erhältlich.

NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 112.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Dänemark von Telekom Deutschland, E-Plus, O2 und Vodafone.

Internet

Länderkürzel: .dk (Färöer-Inseln: .fo, Grönland: .gl)

Feiertage

Feiertage 2018:

1. Januar (Neujahr)

29. März (Gründonnerstag)

30. März (Karfreitag)

2. April (Ostermontag)

27. April (Buß- und Bettag)

10. Mai (Christi Himmelfahrt)

21. Mai (Pfingstmontag)

24. Dezember (Heiligabend)

25. Dezember (Weihnachten)

26. Dezember (Stephanitag / Anden Juledag)

Zusätzlich wird am 5. Juni der Verfassungstag gefeiert. Er ist kein gesetzlicher Feiertag. Verwaltungen, Schulen und Geschäfte haben aber zumeist an diesem Tag geschlossen.

Der Hauptferienmonat ist der Juli.

Öffnungszeiten

Banken: Mo, Di, Mi und Fr 9.30-16/17 Uhr, Do 9.30-18 Uhr;

Geschäfte: Mo bis Do 9-17.30 Uhr, Fr 9-19 Uhr, Sa 9-12/14 Uhr. Die Öffnungszeiten sind den Inhabern überlassen und können von Ort zu Ort sehr unterschiedlich sein. Eine Reihe von Bäckereien, Blumengeschäften, Kiosken usw. sind auch sonn- und feiertags geöffnet.

Post: Mo bis Fr 9/10-17/18 Uhr, Sa 9-12 Uhr;

Büros: Mo bis Fr 8/9 Uhr bis 16/16.30 Uhr.

Kleidung

Man sollte die in Mitteleuropa gängige Winter- bzw. Sommerkleidung mitnehmen. Auch im Sommer sollte man zusätzlich immer leichte Wollsachen und eventuell auch einen Mantel einpacken. Regenschutz ist immer angebracht.

Geschichte/Politik

Es wird vermutet, dass die Dänen ursprünglich im Süden der skandinavischen Halbinsel lebten und von dort im fünften und sechsten Jahrhundert auf die Halbinsel Jütland und die benachbarten Inseln in der Ostsee übersiedelten. Die Überreste großer öffentlicher Bauten aus dem achten Jahrhundert lassen auf eine relativ starke Zentralmacht auf der Halbinsel kurz vor der Wikingerzeit bis 1050 schließen. Zu dieser Zeit begann auch die Christianisierung Dänemarks. Durch territoriale Eroberung wurde ein mächtiges und wohlhabendes Reich aufgebaut, das doppelt so groß war wie das heutige Dänemark. 1375 wurde die bis 1814 dauernde Union mit Norwegen gebildet, in die zeitweise auch Schweden einbezogen war. Rasch aufeinanderfolgende kriegerische Auseinandersetzungen wie jene mit Schweden führten zu Gebietsverlusten und schwächten das Land nach außen. Innenpolitisch wurde 1660 das Erbkönigtum eingeführt, 1665 der Absolutismus urkundlich festgelegt.

Mit der Verfassung von 1849 wurde Dänemark zur konstitutionellen Monarchie mit einem Zweikammerparlament, das zusammen mit der Krone die gesetzgebende Gewalt ausüben sollte. Im Ersten Weltkrieg blieb Dänemark neutral. 1918 wurde das allgemeine Wahlrecht eingeführt. Im selben Jahr erkannte Dänemark Island als selbständiges Königreich an, blieb ihm aber weiterhin in Personalunion verbunden. Im Zweiten Weltkrieg wurde es von deutschen Truppen besetzt. 1944 löste sich Island nach einem Volksentscheid völlig von Dänemark und erklärte sich zur selbständigen Republik. Drei Jahre nach Ende des Krieges erhielten die Färöer von Dänemark die Unabhängigkeit in allen inneren Angelegenheiten. 1949 trat Dänemark der NATO und 1973 der EG (heute EU) bei. 1979 erhielt Grönland die Selbstverwaltung.1993 billigte die dänische Bevölkerung den Vertrag über die Europäische Union.

Wirtschaft

Dänemark hat einen hohen Lebensstandard. Die Landwirtschaft hat nach wie vor eine hohe Bedeutung, vor allem mit Exportprodukten. Elektroindustrie und Fertigungsbetriebe sind auf Rohstoffimporte angewiesen, sind aber dennoch bedeutende Wirtschaftszweige.

Religion

Über 90 Prozent aller Dänen gehören der Evangelisch-Lutherischen Kirche an. Der König muss der Kirche angehören, alle anderen Dänen genießen Religionsfreiheit.

Vegetation

Durch die landwirtschaftliche Kultivierung des Landes gibt es in Dänemark kaum noch natürliche Vegetation, die ursprünglich weitgehend aus Buchenwald bestand. Heute sind 10,7 Prozent des Landes von Wald bedeckt, dieser setzt sich vorwiegend aus importierten Nadelbaumarten sowie aus Buchen, Eichen und Eschen zusammen. In den Niederungen des westlichen Jütland sind vereinzelt Hochmoore erhalten geblieben. Daneben gibt es die für Mitteleuropa charakteristische Vegetation der Dünen und Heiden. Ungefähr 32 Prozent der Gesamtfläche von Dänemark stehen unter Naturschutz.

Tierwelt

Die einzigen großen Säugetiere des Landes sind Rehe und Rotwild. Man findet jedoch viele kleinere Säugetiere, wie etwa Füchse, Eichhörnchen und Hasen. Über 300 Vogelarten leben auf den Inseln. An den Küsten von Nord- und Ostsee leben Seehunde. Die Grundlage der Fischerei bilden vor allem das reiche Vorkommen an Dorsch, Hering und Scholle.

Kulinarisches

Die dänische Küche ist abwechslungsreich - mit vielen frischen Zutaten. Die berühmte Delikatesse "Smørrebrød" kann z.B. aus einer frischen Scheibe Vollkornbrot mit einem Belag aus Butter, mariniertem Hering und Zwiebelringen oder Wurstscheiben, Pastete usw. bestehen. Sie wird oft zur Mittagszeit gegessen, da diese Mahlzeit generell aus belegten Broten oder einem kalten Buffet mit einem reichhaltigen Angebot an Fisch, Fleisch, Wurst, Käse und auch warmem Essen besteht. Am Buffet kann man sich mehrmals bedienen.

Abends ist die Hauptmahlzeit mit warmem Essen. Fisch, Krabben und Muscheln gehören selbstverständlich zur dänischen Küche. Die dänischen Biere (Carlsberg, Tuborg) sind ausgezeichnet. Ein klarer Schnaps (Aquavit) wird eiskalt serviert und meist mit Bier getrunken. Alkoholische Getränke sind generell teuer.

Souvenirs

Porzellan und Keramik, Silberwaren und Gläser dänischer Firmen haben hohe Qualität. Daneben gibt es Wollwaren von den Faröer-Inseln. Nicht zu vergessen sind Lego-Spielsachen.

Duty Free

Einreise aus EU-Ländern

Bei unmittelbarer Einreise aus den anderen EU-Ländern (innergemeinschaftlicher Reiseverkehr; trifft nicht zu für die Kanarischen Inseln, außerdem nicht für die britischen Kanalinseln und nicht für Grönland) bestehen keine Beschränkungen/Formalitäten abgabenrechtlicher Art für das Reisegepäck und ausschließlich zu privaten Zwecken mitgeführte Waren. Ausgenommen sind verbotene Waren wie Drogen, Waffen usw. (Besonderheiten s.u.; für Waren zu gewerblichen Zwecken s. Abschnitt "Geschäftsreisende").

Im EU-Mitgliedstaat eingekaufte, bereits versteuerte (sog. verbrauchssteuerpflichtige) Waren können von Privatpersonen (ohne nochmalige Besteuerung) problemlos mitgeführt werden, wenn sie ausschließlich für ihren Eigenbedarf, d.h. nicht zu gewerblichen/kommerziellen Zwecken, erworben wurden.

Für folgende Waren gilt als Richtmenge für den Eigenbedarf:

TABAKWAREN: 800 Zigaretten*, 400 Zigarillos (Zigarren mit einem Stückgewicht von höchstens 3 g), 200 Zigarren, 1.000 g Rauchtabak;

ALKOHOLISCHE GETRÄNKE: 10 Liter Spirituosen, 20 Liter sog. Zwischenerzeugnisse (z.B. Campari, Port, Madeira, Sherry), 90 Liter Wein (davon höchstens 60 Liter Schaumwein), 110 Liter Bier.

Eine Überschreitung dieser Richtmengen ist im Einzelfall möglich, wenn nachgewiesen wird, dass auch die größere Menge ausschließlich für den privaten Eigenbedarf bestimmt ist.

Bei anderen mitgeführten, verbrauchssteuerpflichtigen Waren kann bei der Einreise nach bestimmten Kriterien (u.a. die Gründe für den Besitz, Beförderungsart, Unterlagen über die Menge der Waren) geprüft werden, ob sie ggf. zu gewerblichen Zwecken bestimmt sind.

KRAFTSTOFFE für Motorfahrzeuge, die nicht im Hauptbehälter des Fahrzeugs oder in einem geeigneten Reservebehälter mitgeführt werden, können ggf. erneut besteuert werden.

REISENDEN UNTER 18 JAHREN ist die Einfuhr von alkoholischen Getränken und Tabakwaren untersagt. AUSNAHME: Reisende im Alter von 16 oder 17 Jahren dürfen Bier und Wein mit einem Alkoholgehalt von bis zu 16,4 Prozent in den oben angegebenen Mengen einführen.

*ACHTUNG! In Bulgarien, Kroatien, Litauen oder Ungarn gekaufte Zigaretten dürfen nur bis zu einer Menge von 300 Stück steuerfrei nach Dänemark eingeführt werden.

Einreise aus Drittländern

Bei der Einreise aus anderen als EU-Ländern (Drittländer) ist die zum persönlichen Gebrauch während der Reise benötigte und zur Wiederausfuhr bestimmte Reiseausrüstung sowie der Reiseproviant von Abgaben befreit. Ferner sind Waren, die Reisende gelegentlich und ausschließlich zum persönlichen Ge- oder Verbrauch oder für ihren Haushalt oder als Geschenk in ihrem persönlichen Gepäck einführen, im Rahmen folgender Mengen- und Wertgrenzen abgabenfrei:

- 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos (Zigarren mit einem Stückgewicht von höchstens 3 g) oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak;

- 16 Liter Bier;

- 4 Liter nicht schäumende Weine;

- 1 Liter Spirituosen oder Äthylalkohol oder 2 Liter Spirituosen, Aperitifs aus Wein oder Alkohol, Tafia, Sake oder ähnliche Getränke, mit einem Alkoholgehalt von 22 Volumenprozent oder weniger, oder Schaumweine oder Likörweine;

- eine dem persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechende Menge an Arzneimitteln;

- 10 Liter Kraftstoff je Motorfahrzeug im Reservekanister;

- andere Waren bis zu einem Gesamtwert von 430 Euro für Flug- und Seereisende, für Einreisende auf anderen Verkehrswegen bis zu einem Gesamtwert von 300 Euro.

DIE ABGABENBEFREIUNG WIRD NICHT GEWÄHRT:

Reisenden unter 17 Jahren, was Tabakwaren, Spirituosen, Wein, Schaumwein, Likörwein, Aperitifs und ähnliche alkoholische Getränke betrifft;

Personen mit und ohne ständigen Wohnsitz in Dänemark, die nach einem Auslandsaufenthalt von weniger als 36 Stunden einreisen, wird die Abgabenbefreiung nicht für Spirituosen und statt für 200 nur für 100 Zigaretten gewährt.

Klimainformationen

Dänemark hat gemäßigtes See- und Küstenklima. Die jährlichen durchschnittlichen Temperaturen betragen etwa 7-8°C. Die Temperaturen, die im Sommer gemessen werden, liegen zwischen 16 und 25°C. Durch die häufig wechselnden Küstenwinde sind die Tagestemperaturen größeren Schwankungen unterworfen.

Das Klima auf den Faröer-Inseln ist, bedingt durch die Lage am Golf-Strom, relativ mild. Auch die Winter sind warm, es gibt jedoch ganzjährig viel Wind und Regen. Die Sommermonate sind kühl mit nur wenig Sonnenschein.

Beste Reisezeit

Als beste Reisezeit für Dänemark bietet sich der Sommer (Juni bis August) an, aber auch Frühling und Herbst sind wegen der milden Temperaturen gute Reisezeiten für Dänemark.

Für Grönland ist die beste Reisezeit der Zeitraum von Juni bis Oktober, für das Disko-Bay-Gebiet an der Westküste sind die Wochen von März bis Mai ideal.

Vorgeschriebene Impfungen

Keine.

Empfohlene Impfungen

Keine.

Informationen zur Malaria

Malaria

Keine.

Verbreitung

Dänemark ist malaria-frei.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Dänische Krone (dkr)

1 Dänische Krone = 100 Øre.

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 7,44 dkr

1 US-$ = ca. 6,34 dkr

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um Devisenkurse der Deutschen Bundesbank, die die Preisnotierung des Euro und des US-Dollar in der Währung des Reiselandes angibt. Mit Devisenkursen werden z.B. Rechnungen unterschiedlicher Währungen gegeneinander verrechnet. (Im Gegensatz zum Sortenkurs wird hier jedoch nicht der Wert angegeben, den man in Deutschland am Bankschalter für einen Euro oder US-Dollar erhält.)

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei Einreise aus einem Nicht-EU-Land sowie bei Ausreise in ein Nicht-EU-Land ab einem Wert von 10.000 Euro (auch in anderen Währungen, Reiseschecks oder auf Dritte ausgestellte Schecks, Zahlungsanweisungen etc.).

Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Internationale Kreditkarten: Ja - werden häufig akzeptiert, jedoch in einigen Geschäften nur in Dänemark ausgestellte Kreditkarten.

EC-Karten: Für die bargeldlose Zahlung werden häufig nur dänische EC-Karten (Debitcards) akzeptiert.

Geldautomat: Ja - Abhebungen möglich mit Girocard (mit Maestro- oder V-Pay-Zeichen) und Kreditkarte.

Auskunftstellen

VisitDenmark
Islands Brygge 43
2300
Kopenhagen S /Dänemark
(0045) 32 88 99 01
(0045) 32 88 99 00
contact@visitdenmark.com

Visit Faroe Islands
í Gongini 9
110
Tórshavn /Färöer-Inseln
Visit Faroe Islands
P.O.Box 118
110 Tórshavn/Färöer-Inseln
(00298) 66 65 55
info@visitfaroeislands.com

Greenland Tourism and Business Council
Hans Egedesvej 29
3900
Nuuk /Grönland
Greenland Tourism Main Office
P.O.Box 1615
3900 Nuuk/Grönland
(00299) 32 28 77
(00299) 34 28 20
info@greenland.com

Deutsch-Dänische Handelskammer
(Det Tysk-Danske Handelskammer)
Kongens Nytorv 26, 3. Stock
1050
Kopenhagen K/Dänemark
(0045) 33 32 10 38
(0045) 33 91 33 35
www.ahk-daenemark.dk
info@handelskammer.dk

The Danish Chamber of Commerce
Børsen
1217
Kopenhagen K /Dänemark
(0045) 33 74 60 80
(0045) 33 74 60 00
www.ahk-daenemark.dk
info@danskerhverv.dk

Botschaften und Konsulate

Botschaft des Königreichs Dänemark
mit Konsularabteilung
Rauchstraße 1
10787
Berlin
(0 30) 50 50 20 50
(0 30) 50 50 20 00
www.daenemark.org
beramb@um.dk
Botschaft Mo bis Fr 9-15 Uhr, Konsularabt. Mo bis Fr 9-12 Uhr (telefonisch Mo bis Do 10-12 Uhr), Visumbeantragung nur nach telefonischer Vereinbarung
Geschäftsbereich Konsularabt.:
Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Außerdem zuständig für: Schweiz und Liechtenstein

Kgl. Dänisches Konsulat
Schlachte 15/18
28195
Bremen
(04 21) 1 69 01 36
(04 21) 1 69 01 42
dansk.konsulat-bremen@arcor.de
Di, Mi u. Do 10-12 Uhr
(keine Visumerteilung)

Kgl. Dänisches Konsulat
Güntzplatz 5
01307
Dresden
(03 51) 45 51 20 08
(03 51) 45 51 00 08
Mo bis Fr 9-12 Uhr
(keine Visumerteilung)

Kgl. Dänisches Konsulat
Witterdaer Weg 6
99092
Erfurt
(03 61) 224 51 13
(03 61) 224 53 62
honorarkonsul.dk@chrestensen.com
nach Verinbarung
(keine Visumerteilung)

Kgl. Dänisches Generalkonsulat
Nordergraben 19
24937
Flensburg
(04 61) 179 28
(04 61) 14 40 00
flfgkl@um.dk
Mo bis Fr 9-12 Uhr
Für Visa-Erteilung: Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein
(für andere konsularische Aufgaben nur Stadt Flensburg, die Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg sowie der nördlich des Nord-Ostsee-Kanals gelegene Teil des Kreises Rendsburg-Eckernförde)

Kgl. Dänisches Konsulat
Frankfurter Str. 1
61476
Kronberg
(0 61 73) 996 03 08
(0 61 73) 996 03 21
dk.consulat.hessen@t-online.de
Mo 11-15 Uhr, Di 10-12 Uhr, nur nach Vereinbarung
(keine Visumerteilung)

Kgl. Dänisches Konsulat
Glockengießerwall 2
20095
Hamburg
(0 40) 41 40 05 57
(0 40) 414 00 50
www.dk-hamburg.com
hamgkl@um.dk
Mo bis Fr 9-12 Uhr, telefonische Sprechzeiten Mo bis Do 10-12 Uhr
(keine Visumerteilung)

Kgl. Dänisches Konsulat
c/o NiedersachsenMetall
Schiffgraben 36
30175
Hannover
(05 11) 850 52 01
(05 11) 850 53 06
daen.honorarkonsul.hannover@niedersachsenmetall.de
Di bis Do 9:30-12:30 Uhr
(keine Visumerteilung)

Kgl. Dänisches Konsulat
c/o Förde Sparkasse
Lorentzendamm 28/30
24103
Kiel
(04 31) 592 10 51
(04 31) 592 10 50
konsulat@foerde-sparkasse.de
Mo bis Fr 9-12 Uhr
(keine Visumerteilung)
(nur Stadt Kiel, Kreis Plön, Stadtkreis Neumünster sowie die südlich des Nord-Ostsee-Kanals gelegenen Teile des Kreises Rendsburg-Eckernförde)

Kgl. Dänisches Konsulat
c/o DLA Piper
Augustinerstraße 10
50667
Köln
(02 21) 277 27 71 11
(02 21) 277 27 78 77
dk-honorarkonsul@dlapiper.com
Mo 9-12 Uhr, Mi 14-17 Uhr, Besuch nur nach telefonischer Absprache
(keine Visumerteilung)

Kgl. Dänisches Konsulat
Im Gleisdreieck 17
23566
Lübeck
(04 51) 610 53 33
(04 51) 610 53 13
konsulat@skanbo.de
Mi 14-17 Uhr
(keine Visumerteilung)
(nur Hansestadt Lübeck sowie die Kreise Lauenburg, Ostholstein, Bad Segeberg und Stormarn)

Kgl. Dänisches Generalkonsulat
Türkenstraße 7 (2. OG)
80333
München
(0 89) 51 11 01 00
(0 89) 545 85 40
www.dankonmuc.de
mucgkl@um.dk
Mo bis Fr 9-15 Uhr
(keine Visumerteilung)

Kgl. Dänisches Konsulat
Färberstr. 20
90402
Nürnberg
(09 11) 817 39 79
(09 11) 817 39 13
kontakt@daenische-honorarkonsulin-nuernberg.de
Mo bis Fr 9-12 Uhr
(keine Visumerteilung)
(nur Regierungsbezirke Ober-, Unter- und Mittelfranken)

Kgl. Dänisches Konsulat
c/o Hotel Radisson Blu
Lange Straße 40
18055
Rostock
(03 81) 458 42 03
(03 81) 458 42 06
Honorarkonsul.dk.Rostock@scanhaus.de
Mo bis Do 9-12 Uhr
(keine Visumerteilung)

Kgl. Dänisches Honorarkonsulat
c/o Bansbach, Schübel, Brösztl Partner GmbH
Gänsheidestraße 67-74

70184
Stuttgart
(07 11) 164 68 60
(07 11) 16 46 89 90
daen.honorarkonsul.stuttgart@bansbach-gmbh.de
Di 9-12 Uhr
(keine Visumerteilung)

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Göteborg Plads 1
Portland Towers
2150
Kopenhagen Nordhavn/Dänemark
(0045) 35 26 71 05
(0045) 35 45 99 00
www.tyske-ambassade.dk
info@kopenhagen.diplo.de
Amtsbezirk: Dänemark

Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
c/o Desmi A/S
Tagholm 1
9400
Ålborg Nørresundby/Dänemark
(0045) 96 32 82 12
aalborg@hk-diplo.de
telefonische Terminabsprache: Mo bis Do 9-12 Uhr
Amtsbezirk:Kommunen Aalborg, Rebild, Mariagerfjord, Vesthimmerland, Brønderslev, Frederikshavn, Læsø, Hjørring, Jammerbugt, Thisted, Morsø
Übergeordnete Auslandsvertretung:
Botschaft Kopenhagen

Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
P.O. Pedersens Vej 10
8200
Århus N /Dänemark
(0045) 28 92 23 98
aarhus@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Amtskommunen Århus, Norddjurs, Syddjurs, Odder, Samsø, Randers, Favrskov, Viborg, Silkeborg, Ikast-Brande, Skive, Herning, Struer, Lemvig, Holstebro, Ringkøbing-Skjern.
Übergeordnete Auslandsvertretung:
Botschaft Kopenhagen

Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
c/o CEO Dansani
Finlandsvej 8
6100
Haderslev /Dänemark
(0045) 73 22 29 90
(0045) 73 22 29 00
haderslev@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Kommunen Varde, Fanø, Esbjerg, Tønder, Billund, Vejen, Haderslev, Aabenraa, Sønderborg
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Kopenhagen

Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
A/S United Shipping Trading Company
Strandvejen 5
5500
Middelfart /Dänemark
(0045) 64 41 53 01
(0045) 64 41 54 01
middelfart@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Gemeinden Middelfart, Fredericia, Kolding, Vejle, Hedensted, Horsens, Skanderborg, Assens
Übergeordnete Auslandsvertretung:
Botschaft Kopenhagen

Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
Uiffak 4a
3905
Nuussuaq Grönland/Dänemark
(00299) 55 88 80
nuuk@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Grönland
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Kopenhagen

Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
Englandsgade 25
5100
Odense /Dänemark
(00 45) 20 19 74 47
odense@hk-diplo.de
Übergeordnete Auslandsvertretung:
Botschaft Kopenhagen

Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
c/o Beck Pack Systems A/S
Sandemandsvej 6
3700
Rønne /Dänemark
(0045) 56 95 25 22
roenne@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Insel Bornholm
Übergeordnete Auslandsvertretung:
Botschaft Kopenhagen

Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
Law Firm Hansen Thomassen
Bryggjubakki 22
110
Tórshavn
Forbundsrepublikken Tysklands honorærkonsul
Boks 106
110 Tórshavn/Färöer
(00298) 35 95 96
(00298) 35 95 95
torshavn@hk-diplo.de
Amtsbezirk: Färöer
Übergeordnete Auslandsvertretung:
Botschaft Kopenhagen

Sehenswertes

Kopenhagen

Kopenhagen, die dänische Hauptstadt, ist die Residenzstadt der Königin und Sitz des ältesten Königreichs der Welt. Für das Land Dänemark stellt die Stadt mit dem Seehafen eine wichtige wirtschaftliche Drehscheibe dar. Peter Høeg, dänischer Autor des auch verfilmten Buches "Fräulein Smillas Gespür für Schnee", charakterisierte die Stadt folgendermaßen: "Dank ihrer Größe hat Kopenhagen die Dynamik und Reichhaltigkeit von Angeboten wie andere Großstädte, aber gleichzeitig besitzt die Hauptstadt die Überschaulichkeit der kleinen Stadt".

Geschichte und Tradition begegnen dem Besucher auf Schritt und Tritt. Schon bei der Ankunft erkennt man die Besonderheit Kopenhagens. Wo in anderen Großstädten Wolkenkratzer stehen, sieht man hier eigenwillige Türme. Oft mit einem Kupferdach oder einer goldenen Spitze versehen, geben sie der dänischen Hauptstadt ihr unverwechselbares Profil. Die Metropole ist grün, überall sind Parks und Gärten, die zur Rast einladen. Da alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erreichen sind, hat der Besucher Gelegenheit, alle schönen und interessanten Gebäude und Plätze in Ruhe zu betrachten. Zum Bummel lädt die Altstadt mit ihren schmalen Gassen, den liebevoll restaurierten Häusern und den gemütlichen Restaurants und Cafés, den Kunsthandwerkstätten und Antiquitätengeschäften ein. Einkaufen lohnt sich in Strøget, der Einkaufsstraße Kopenhagens und gleichzeitig einer der längsten Fußgängerzonen Europas. Traditionsreiche Geschäfte liegen hier beispielsweise neben der Porzellanmanufaktur "Royal Kopenhagen", in der Besucher beobachten können, wie klassische Service hergestellt werden. Aber auch die Kultur kommt in Kopenhagen nicht zu kurz. Wer mag, erfreut sich an der täglichen Wachablösung auf dem Schlossplatz der königlichen Residenz Schloss Amalienborg. Artefakte dänischer Kunst und dänischen Designs findet man in zahlreichen Museen. Einen guten Ruf hat auch das königliche Ballett, die Oper und das königliche Theater. Einen Ausflug wert ist das Hamlet-Schloss Kronborg.

Insel Bornholm

Bornholm liegt in der Ostsee, zwei Fährstunden vom südschwedischen Hafen Ystad, vier Fährstunden von Rügen sowie sieben Fährstunden von Kopenhagen entfernt. Die Insel hat eine Ausdehnung von etwa 40 km. Bornholm gehört seit dem zwölften Jahrhundert zu Dänemark, war jedoch seither auch von Lübeck und Schweden besetzt.

Bornholm besitzt malerische Fischerdörfer und trotz steiler Felsen auch schöne Sandstrände und ist aufgrund dieser Vielfalt bestens für einen Urlaub geeignet. Schloss Hammershus wurde im 13. Jahrhundert errichtet und 1624 zerstört. Die heutige Ruine steht unter Denkmalschutz und gilt als die größte und schönste Anlage Dänemarks. Von der Schlossruine führen Fußwege zum Ufer mit interessanten Felsformationen. Das Schloss kann man von den an der Nordspitze gelegenen Touristenorten Sandvig und Allinge in etwa 90 Minuten Fußweg erreichen.

Westjütland

Westjüdland an der Nordseeküste ist die Region der Dünen, Steilküsten und langen Sandstrände. Auch die Fjordlandschaft im Norden ist einen Ausflug wert. Die abwechslungsreiche Landschaft Westjütlands bietet sich für einen Familienurlaub an. An der gesamten Nordseeküste verteilt gibt es ansprechende Ferienhäuser, die sich als Ausgangspunkt für einen Erholungs- oder Aktivurlaub mit Schwimmen, Surfen, Fahrradfahren oder Angeln eignen. Für Familien mit Kindern ist das Legoland im Nillund, eine Miniaturstadt mit Hafen und anderem, die ganz aus Legosteinen gebaut ist, sehr zu empfehlen.

Auch die Provinzstädte lohnen einen Besuch. Esbjerg bietet eine lange Fußgängerzone mit guten Einkaufsmöglichkeiten, viele Grünanlagen und eine reiche Kneipenszene. Interessant sind auch der Fischereihafen mit dem Seefahrtsmuseum sowie das Bernsteinmuseum. Ribe, das einstige Wikingerzentrum, ist die älteste Stadt Dänemarks; sie wurde 855 erstmals urkundlich erwähnt. Schön ist ein Bummel durch den mittelalterlichen Stadtkern mit dem romanisch-gotischen Dom. Im Wikingermuseum der Stadt kann man sich über die Geschichte der Wikinger informieren. Westlich von Tonder, einer alten Handelsstadt, liegt das Dorf Mogeltonder mit dem Barockschloss Schnackenborg.

Im südlichen Teil des Ringkøbing-Fjords ist in Tipperne einer der schönsten Vogelschutzgebiete Europas beheimatet. Hier gibt es heute neben zahlreichen seltenen Gänse-, Schwan- und Entenarten auch Hunderte Rotschenkel, Säbelschnabler und Alpenstrandläufer.

Nordjütland

Nordjütland liegt gleich an zwei Meeren, treffen hier doch Nordsee und Ostsee aufeinander. Hohe Dünen und einsame Strände sind genauso charakteristisch für die Landschaft wie die Bernsteinbrocken, die man hier manchmal noch findet.

Neben Aalborg, wo sich am Jomfru Ane Gade über 20 Restaurants und Kneipen aneinander reihen und Viborg mit seinem Domhügel und dem Münster aus dem 12. Jahrhundert ist besonders Hirtshals einen Besuch wert. Hier befindet sich das Nordseemuseum, eines der größten und meistbesuchten Attraktionen Nordjütlands. In dem neuen, riesigen Ozeanarium können Besucher große Fischschwärme und Haie der Nordsee fast wie im Meer erleben. Im Blumenpark von Jesperhus nahe der Stadt Nykøbing Mors ist in der Tropenhalle eine tropische Flora und Fauna u.a. mit Schmetterlingen, Vögeln, Echsen und Krokodilen zu bewundern.

Ostjütland

In Ostjütland findet man etwas, das in Dänemark selten ist, nämlich Hügel. Vom Himmelbjerget im Landesinnern kann man einen schönen Blick über die Seen- und Waldlandschaft genießen. Daneben hat Östjütland Natur und Kultur, d.h. Strand und Meer aber auch Städte und Shoppingmöglichkeiten zu bieten.

Zur Region gehört auch die Insel Samsø, eine gute Fährstunde vom Festland entfernt. Für einen Einkaufsbummel gut ist Århus mit seinen Boutiquen, Fachgeschäften und Galerien. Im Freilichtmuseum "Den Gamble By" veranschaulichen 70 Gebäude aus ganz Dänemark die Entwicklung dänischer Städte in den letzten 400 Jahren. Für Familien mit Kindern eignet sich auch ein Besuch in einem der Erlebnisparks der Region wie etwa Djurs Sommerland, Kattegatcenter, Skandinavischer Tierpark in Kolind oder Ebeltoft Familienpark an. Auch das 1998 eröffnete Salzcenter in Mariager sollte man nicht versäumen. Am schönsten Fjord Dänemarks gelegen wird hier die Geschichte des Salzes erläutert und seine Produktion und Gewinnung didaktisch anschaulich demonstriert.

Kulturinteressierte finden in Ostjütland 70 Museen mit einem Spektrum von Moorleichen in Silkeborg über moderne Kunst in Randers bis zum prähistorischen Museum Moesgård bei Århus. Das Renaissanceschloss Rosenholm und der Herrensitz Gammel Estrup gehören zu den schönsten Kulturdenkmälern Dänemarks.

Seeland Møn

Badestrände, grüne Wälder, Moor und Heide, fischreiche Seen und die zahlreichen Aktivitätsmöglichkeiten wie Angeln, Radfahren und Wandern ziehen immer wieder viele Feriengäste in das westliche, das "grüne" Seeland. Hier finden sich Unterkünfte für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel vom Hotel über Ferienhäuser bis zum Campingplatz.

Seit der Einweihung der Storebælt-Brücke 1998 dauert die Fahrt von Deutschland nach Seeland zwei Stunden weniger. Bei der Fahrt über die imposante Hängebrücke bietet sich ein atemberaubender Blick aus über 70 Metern Höhe.

Interessante Städte in Seeland sind neben Helsingør mit dem Hamlet Schloss Kronberg, dem Schloss Marienlyst, dem Dom und Karmeliterkloster, die königliche Sommerresidenz Fredensborg, die Bischofs- und Königsstadt Roskilde und natürlich die dänische Hauptstadt Kopenhagen.

Fünen, Ærø und Langeland

Die drei ländlichen Inseln Fünen, Ærø und Langeland bieten mit ihrer vielfach noch unberührten Natur und den fünischen Städtchen mit den über 300 Jahre alten reetgedeckten Fachwerkhäusern eine ganz besondere Urlaubs-Atmosphäre. Die Hauptstadt Odense hat den Charme vergangener Zeiten bewahrt. Sie ist neben Kopenhagen die dänische Stadt mit den meisten Museen und Sehenswürdigkeiten. Zu den bekanntesten gehört das Geburtshaus des Märchenerzählers Hans Christian Andersen, das heute ein Museum ist. Im Freilichtmuseum "Das fünische Dorf" finden im Sommer die Hans Christian Andersen-Festspiele statt.

Mit etwa 250 Kilometern Länge verfügt Odense über ein umfangreiches System von Fuß- und Radwegen. Der Odenser Märchenpass gewährt während seiner Geltungsdauer von 24 oder 48 Stunden Freifahrten in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Ermäßigungen in zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auf Ærø bietet sich ein Besuch in dem kleinen Dorf Aaerosköbing an, in dem das älteste Postamt Dänemarks steht, das 1749 erbaut wurde.

Grönland

Grönland gehört zum Königreich Dänermark, hat jedoch weitgehende Selbstverwaltung. Mit seinen 2.166.085 km² ist Grönland die größte Insel der Welt. Es hat eine Nord-Südausstreckung von über 2.500 km, wobei der nördlichste Punkt Grönlands, das Kap Morris Jesup, nur etwa 740 km vom Nordpol entfernt liegt.

Über 80 Prozent der Insel sind von Eis bedeckt. Bei einem Flug per Helikopter oder bei einer Schifffahrt lässt sich die Welt aus Eisbergen und Gletschern am besten genießen.

Neben dem Eis ist die von ihm geschaffene Schären- und Fjordküste charakteristisch für die Landschaft Grönlands. Die Westküste ist durch den warmen Golfstrom klimatisch begünstigt, sie bleibt das ganze Jahr über eisfrei. In dieser Region lebt der größte Teil der Bevölkerung, auch Nuuk, die Hauptstadt von Grönland, befindet sich hier. Sehr gelungen in Nuuk ist die Mischung von Kolonialstil und moderner Architektur. Sehenswert ist der koloniale Hafen, der Dom und das Nationalmuseum, dessen umfangreiche Sammlung die Geschichte und Bräuche Grönlands sehr anschaulich darstellt.

Was viele Besucher nach Grönland lockt, ist die Tierwelt der Insel. Rentiere, Moschusochsen, Eisbären, Seehunde und Walrösser sowie viele Vogelarten sind auf Grönland zu entdecken. Auch Walbeobachtungen werden angeboten und zählen ebenso wie Fahrten mit dem Hundeschlitten zu den Hauptattraktionen Grönlands.

Färöer-Inseln

Die Färöer bestehen aus 18 Inseln, 17 von ihnen sind bewohnt. Sie liegen mitten im Nordatlantik, etwa zwischen Schottland, Norwegen und Island. Wie Grönland gehören sie zum dänischen Königreich, stehen aber unter weitgehender Selbstverwaltung.

Die Hauptstadt und zugleich wichtigstes Handelszentrum ist Tórshavn, sie liegt auf Streymoy, der größten Insel der Färöer.

Die reizvolle Landschaft mit Steilküsten und weit ins Land reichenden Fjorden, Bergen, Wiesen und den vielen Bächen lädt zum Wandern, Reiten, Angeln oder anderen Aktivitäten in der freien Natur ein. Aber auch die Kultur kommt auf den Färöern nicht zu kurz. Im Sommer finden verschieden Festivals statt, auch Museen gibt es auf den Färöern, z.B. das Kunstmuseum in Tórshavn, in dem die größte Sammlung färöischer Kunst zu sehen ist.

Die Färöer-Inseln sind zudem ein Paradies für Ornithologen. Viele Vogelarten brüten hier, darunter Papageientaucher, Sturmtaucher, Eissturmvögel und der Austernfischer, der Nationalvogel der Färöer.

Reisehinweise

Zurzeit liegt kein aktueller Reisehinweis vor.

Informationen zur Sicherheitssituation in Dänemark sind auf den Internetseiten des Auswärtigen Amts zu finden.

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen

VERHÜLLUNGSVERBOT: Es ist verboten, in der Öffentlichkeit Kleidungsstücke zu tragen, die das Gesicht verhüllen. Dies gilt insbesondere für das Tragen von Burka oder Niqab.

RAUCHVERBOT: Das Rauchen in der Öffentlichkeit ist seit 15. August 2007 stark eingeschränkt. Das Rauchverbot gilt in Restaurants und Kneipen, in öffentlichen Gebäuden und auf Plätzen, im öffentlichen Nahverkehr sowie auch in Büros und Erziehungseinrichtungen.

SPERR-NOTRUF: Deutsche können ihre Girocards, Kreditkarten, Handys und einige andere elektronische Berechtigungen über die Sperr-Notruf-Nummer ++49 116 116 (aus dem Ausland neben ++49 116 116 auch ++49 30 4050 4050 wählbar) rund um die Uhr sperren lassen. Der Anrufer wird mit den Herausgebern der jeweiligen Medien verbunden, sofern diese sich dem Sperr-Notruf angeschlossen haben. Eine Liste der angeschlossenen Herausgeber ist im Internet unter www.sperr-notruf.de zu finden.

Ebenso ist es möglich, die Online-Ausweisfunktion (elektronischer Identitätsnachweis - eID) des neuen Personalausweises unter den oben genannten Nummern sowie unter 0180 1 333 333 (Bürgerservice des Bundesinnenministeriums) sperren zu lassen.

Ausführliche Einreisebestimmungen

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie hier.

Reisedokumente Personal- oder Reisepass für deutsche Staatsbürger:

Für diese Reise benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen  Personalausweis oder Reisepass. Ohne gültige Ausweisdokumente kann die Reise nicht angetreten werden.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einen Link zu den ausführlichen Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger finden Sie am Ende der Seite.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsbürger:

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können.

Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline.

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter §7.

Hinweise zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist.

Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann.

Impfungen:

Über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen für Ihr Wunschreiseziel sollten Sie sich rechtzeitig informieren und ggf. ärztlicher Rat, z.B. zu Thrombose und anderen Gesundheitsrisiken einholen. Wir verweisen dabei auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern unter unserer Service-Hotline.

Hinweise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

Um alle Besichtigungen, Spaziergänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Oft sind Sehenswürdigkeiten in den Reiseländern leider nicht barrierefrei. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen insbesondere für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung leider nicht geeignet.

Je nach Umfang Ihrer Mobilitätseinschränkung und individuellem Programm der Reise können wir gern vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist – so dass Sie auch mit Behinderungen/ Einschränkungen auf Ihre Kosten kommen.

Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline.

Zahlung & Reiserücktritt:

Informationen zur Zahlung und zum Reiserücktritt: siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH, § 2. + 5. + 7. + 8.

Reisedaten

Reise/Reiseziel:
Rømtømtøm: Einmal rund um Dänemark
Veranstalter:
SZ-Reisen GmbH, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden
Mindestteilnehmerzahl:
25
Ungefähre Gruppengröße:
30
  • auf/zu

    Zustiegsorte:

    • ( Transferregionen)
  • auf/zu

    Zustiegsorte:

    • ( Transferregionen)

Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*
*
*
Kontaktieren Sie uns auch gerne telefonisch bei Gruppenanfragen: 0800 – 250 00 00 (Anruf kostenlos)
Sind alle Mitreisenden deutsche Staatsbürger (ohne doppelte Staatsbürgerschaft)? *

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen den sofortigen Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (Reiserücktritt und Reiseabbruch), sowie bei Auslandsreisen eine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen dabei, den optimalen Versicherungsschutz für Sie zu finden. Lesen Sie das Produktinformationsblatt und wählen Sie die gewünschte Versicherung aus.
Wir werden Sie vor der Buchung zu den Konditionen beraten.
Hier finden Sie vorab eine aktuelle Tarifübersicht.

Die Versicherungskosten sind abhängig vom Reisepreis pro Person. Bei Versicherungskosten über 200 € pro Person müssen Reisekunden seit Februar 2018 den gewünschten Reiseschutz direkt bei der ERV buchen. Nach Abschluss der Reisebuchung können Sie hier Ihre Versicherung hinzubuchen.

Sonstiges

Reise weiterempfehlen

X
Weiterempfehlen
Reise weiterempfehlen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*

Datenschutzhinweis: Unsere ausführlichen Hinweise zu Datenschutz und Widerspruchsrecht finden Sie hier.

X

PLZ-Suche