Riga: Schwarze Häupter, schwarzer Balsam

Riga
Riga ©Mexrix, Fotolia
Nationalpark Gauja
Nationalpark Gauja ©Latvia Travel_Dāvis Bērznieks_momenti.lv
Burg Turaida mit Gauja Nationalpark
Burg Turaida mit Gauja Nationalpark ©fotobag fotolia.com
Kanal in Riga
Kanal in Riga ©Latvia Travel_Ģirts Raģelis
Ostseebad Jurmala
Ostseebad Jurmala ©Latvia Travel_Reinis Hofmanis
Kaufstraße, Altstadt Riga
Kaufstraße, Altstadt Riga ©123rf.com, profile grigory bruev
Riga
Nationalpark Gauja
Burg Turaida mit Gauja Nationalpark
Kanal in Riga
Ostseebad Jurmala
Kaufstraße, Altstadt Riga

UNESCO-Jugendstilviertel + Nationalpark Gauja + Ostseebad Jurmala

  • Kostprobe des berühmten Schwarzen Balsams
  • Ausreichend Freizeit für eigene Erkundungen
  • Besichtigung der Stadt Sigulda im Nationalpark Gauja 
  • Ausflug in den Ostsee-Badeort Jurmala 
  • Halbpension mit Restaurantbesuchen in der Altstadt
  • Orgelkonzert im Rigaer Dom zubuchbar
Buchungscode: LV-RI04

UNESCO-Jugendstilviertel + Nationalpark Gauja + Ostseebad Jurmala

  • Kostprobe des berühmten Schwarzen Balsams
  • Ausreichend Freizeit für eigene Erkundungen
  • Besichtigung der Stadt Sigulda im Nationalpark Gauja 
  • Ausflug in den Ostsee-Badeort Jurmala 
  • Halbpension mit Restaurantbesuchen in der Altstadt
  • Orgelkonzert im Rigaer Dom zubuchbar
Buchungscode: LV-RI04

Lübeck? Stralsund? Wismar? Bremen? Machen Sie sich drauf gefasst, dass Ihre Freunde und Bekannten nicht gleich auf die lettische Hauptstadt Riga kommen, wenn sie voller Begeisterung Ihre Urlaubsfotos von dieser Reise betrachten. Denn in der Tat hat die größte Stadt des Baltikums und einstige Hansestadt mit ihren westlichen Geschwistern viel gemeinsam. Die Backsteinarchitektur der Altstadt, die Treppengiebel der Speicherhäuser und natürlich die manchmal raue aber ehrliche Gastfreundschaft der Menschen.

Aber immer, wenn ihre Freunde falsch liegen, zeigen Sie eines der folgenden Bilder, um das Missverständnis aufzuklären: die einzigartigen Jugendstilhäuser der Neustadt, das Freiheitsdenkmal, das auch die sowjetische Besatzung überdauerte, das als Rathaus dienende Schwarzhäupterhaus aus dem 14. Jahrhundert, in dem einst eine Gilde unverheirateter Kaufleute ihren Sitz hatte, die bis heute in Bremen weiterbesteht. Oder ein Glas des traditionellen Schwarzen Balsams, eines Kräuterlikörs, den jeder Riga-Besucher gekostet haben muss.

Auf unseren Spaziergängen und Rundfahrten werden Sie diese und viele weitere Anregungen für eigene Erkundungen in der Freizeit erhalten. Oder Sie schließen sich an zwei Tagen unseren Ausflügen ins Umland an. In Sigulda wartet eine Stadtführung, eine Besichtigung der Backsteinburg und des Gauja Nationalparks auf Sie. Die Fahrt nach Jurmala lädt dazu ein, im Rigaischen Meerbusen ein Bad in der Ostsee zu nehmen – dort, wo sie ihren Namen zu Recht trägt.

 

Programm

1. Tag: Anreise

Heute fliegen Sie nach Riga, die Hauptstadt Lettlands mit rund 700.000 Einwohnern die damit auch die größte Stadt des Baltikums ist.

Am Flughafen angekommen, werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseführer empfangen und unternehmen eine orientierende Stadtrundfahrt mit Besichtigung des berühmten UNESCO-Jugendstilviertels.

Danach werden Sie zum Hotel gebracht und beim gemeinsamen Abendessen im Hotel lassen Sie den ersten Reisetag gemütlich ausklingen.

2. Tag: Stadtrundgang Riga mit Verkostung des "Schwarzen Balsams"

Nach dem Frühstück machen Sie sich zu Fuß auf den Weg und unternehmen einen Spaziergang durch die Altstadt. Auf Ihrem Rundgang werden Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten präsentiert. Sie besichtigen das Freiheitsdenkmal, den Dom, den Rathausplatz, das Schwedentor, die „Drei Brüder“, den Pulverturm, die Kleinen- und Großen Gildehäuser und das berühmte Schwarzhäupterhaus. Krönender Abschluss ist die Degustation des Rigaer Schwarzen Balsams in der originell eingerichteten Black Magic Bar.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung oder Sie schließen sich dem Ausflug in das Lettische Ethnographische Freilichtmuseum (ca. 30 Minuten Fahrzeit, fakultativ) an. Im Kiefernwald am Juglas-See wurden über 100 Bauten errichtet, die den traditionellen Fischer-, Handwerker- und Bauernhöfen sämtlicher lettischer Regionen nachempfunden sind. Somit eröffnet sich dem Besucher ein Einblick in die lettische Geschichte des 17. Jahrhunderts bis in die 1930er Jahre. Am späten Nachmittag haben Sie zudem die Möglichkeit, einem Konzert im Rigaer Dom zu lauschen (fakultativ, gegen Aufpreis), bevor Sie gemeinsam in einem Restaurant ind er Altstadt zu Abend essen.

3. Tag: Ausflug in den Gauja Nationalpark nach Sigulda

Heute unternehmen Sie einen Ausflug in den ältesten und zugleich größten Nationalpark Lettlands. Der Gauja Nationalpark verdankt seinen Namen dem Fluss Gauja, welcher sich gemächlich seinen Weg durch das rotgelb leuchtende Sandgestein sucht.

Am Ostufer der Gauja besichtigen Sie die Stadt Sigulda. Die malerische Kleinstadt mit seiner wunderschönen historischen Altstadt ist das touristische Zentrum des Nationalparks und hat so viel mehr zu bieten als die allseits bekannte Bobbahn. Sie besichtigen die Ordensburgruine Segewold mit dem charakteristischen Kreuz der Templer, dessen weitläufiger Park zum Verweilen einlädt. Natürlich darf auch ein Besuch der mächtigen Bischofsburg Turaida nicht fehlen. Für den Aufstieg auf den 30 Meter hohen Burgfried werden Sie mit einem atemberaubenden Panorama belohnt.

Nach Ihrer Rückkehr in Riga unternehmen Sie einen Bummel in die Altstadt und zum gemeinsamen Abendessen.

4. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug zum Schloss Rundale

Heute haben Sie nochmal Gelegenheit, Riga auf individuelle Art und Weise zu genießen. Für Ihre Freizeitgestaltung empfehlen wir den Besuch des Rigaer Zentralmarktes. Ein unablässiges Raunen und Lachen, seine Dynamik und die Vielfältigkeit der Verkäufer und Besuch lassen einen Bummel über den Markt zu einem einzigartigen Erlebnis werden. Hier finden Sie die qualitativ besten und gesündesten Lebensmittel, welche die lettische Küche zu bieten hat. Dazu versammelt der Zentralmarkt die verschiedensten Menschen am buntesten Ort der Stadt, an dem man (fast) alles kaufen kann, vor allem aber gesunde, leckere, bunte und vielfältige Produkte aus den lettischen Provinzen.

Wenn Sie den Tag nicht individuell gestalten möchten, bieten wir Ihnen heute einen eindrucksvollen Ausflug an, welcher ganz im Zeichen des Barock steht (fakultativ, gegen Aufpreis). Sie fahren in Richtung Süden nach Rundāle (ca. 90 Minuten Fahrweg) und besichtigen das historisch wertvolle Barockschloss.

Beim Durchlaufen der weitläufigen Parkanlage mit Französischem Garten und Schlossteich ergeben sich traumhafte Fotomotive des Schlossensembles. Zurück in Riga spazieren Sie am Abend über die breite Düna zum Abendessen.

5. Tag: Fahrt in den Ostsee-Badeort Jurmala

Heute entfliehen Sie den tadtleben und fahren in den beliebten, lettischen Badeort Jurmala, am Rigaischen Meerbusen gelegen. Der lange weiße Sandstrand bietet die idealen Voraussetzungen für einen ausgedehnten Strandspaziergang - über 30 Kilometer ununterbrochene Küstenlinie warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!

Am Nachmittag kehren Sie dann nach Riga zurück. Beim Abschiedsabendessen in der Altstadt genießen Sie ein letztes Mal die lettische Küche und können in der Gruppe die vielen Eindrücke Ihrer Reise austauschen.

6. Tag: Rückreise

Sie fliegen zurück nach Deutschland. Im Gepäck die Erinnerung an unvergessliche Tage voller lettischer Kultur, Kulinarik und Lebensfreude.

LV-RI04

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

LV-RI04

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Beförderung

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft nach Riga und zurück in der Economy Class (Umsteigeverbindung)
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Fahrt im bequemen Reisebus während der Ausflüge

Hotels & Verpflegung

  • 5 Übernachtungen im 4*-Hotel Tallink Riga 
  • 5 x Frühstück
  • 5 x Abendessen

Ausflüge & Besichtigungen

  • Ausflug: Nationalpark Gauja
  • Stadtrundfahrten/-gänge:Riga, Sigulda und Jurmala
  • Besichtigungen: Black Magic Bar, Ordensburgruine Sigulda, Bischofsburg Turaida, Gutmannshöhle
  • Eintritte: Rigaer Dom

Zusätzlich

  • Aktuellen Steuern & Sicherheitsgebühren
  • Kostprobe Rigaer Schwarzer Balsam
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Örtliche Reiseleitung: 1.-6. Tag
  • sz-Reisebegleitung
LV-RI04

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

4*-Hotel Avalon Riga

Lage

Inmitten der Altstadt und unweit vom Ufer der Daugava gelegen, erreichen Sie die Sehenswürdigkeiten Rigas, wie Petrikirche, Rathausplatz und Schwarzhäupterhaus in nur 5 Gehminuten.

Zimmer

Die Zimmer sind im klassischen Stil hell und freundlich eingerichtet und bieten Telefon, TV, Minibar, Tee- / Kaffeezubereiter, Safe, Klimaanlage, Bügeleisen/ -brett und Bad/ Dusche, Föhn und WC. Kostenfreies WLAN steht ebenfalls zur Verfügung.

Hoteleinrichtungen

Das Hotel verbindet moderne und klassische Stilelemente und empfängt seine Gäste in der imposanten Lobby im Atriumstil mit Rezeption und Computerecke. Es bietet ein hoteleigenes Restaurant mit lokaler und europäischer Küche sowie eine Lobby Bar & Havanna Club. Zudem gibt es ein Fitnesscenter.

Mehr Informationen unter:

hotelavalon.eu

Standardzimmer
Zimmerbeispiel ©Hotel Avalon Riga
Standardzimmer
LV-RI04

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Zielland

Lettland

Die medizinische Versorgung durch Ärzte und Apotheken ist flächendeckend. In Lettland wird auf die Europäische Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card - EHIC) behandelt. Man muss die Behandlung im Voraus bezahlen. Die Krankenkasse erstattet dann gegen Vorlage der Quittung die Kosten. Für eventuell anfallende Rücktransport- und Mehrkosten ist eine private Auslandskrankenversicherung sinnvoll.
Deutsche Botschaft Raina bulvaris 13 1050 Riga Tel.: +371-67085100 Fax: +371-67085148 Web: http://www.riga.diplo.de Österreichische Botschaft Elizabetes iela 15-4° 1010 Riga Tel.: +371-67216125 E-Mail: [email protected] Schweizerische Botschaft Elizabetes 2 1340 Riga Tel.: +371-67338351 Fax: +371-67338354 Web: http://www.eda.admin.ch/riga
Die Netzspannung beträgt 230 Volt/50 Hertz. Wie in Deutschland und Österreich werden die Steckertypen C (Eurostecker) und F (Schukostecker) verwendet. Für die in der Schweiz verwendeten Stecker des Typs J (dreipolige Rundstecker) wird ein Adapter benötigt.
Die Küche Lettlands ist von der russischen, deutschen sowie polnischen Küche beeinflusst. Das lettische Nationalgericht ist Pelmeni, mit Schweinefleisch gefüllte Teigtaschen. Weitere Spezialitäten sind graue Bohnen oder Erbsen mit Speck und Zwiebeln, Kartoffeln mit Hüttenkäse, geräucherte Wurst und eingelegter Hering. Borschtsch, eine Rote-Beete-Suppe wird hierzulande auch sehr gern gegessen. Die auf Speisekarten am häufigsten zu findenden Fische sind Lachs, Hering, Hecht, Forelle und Aal. In den Wintermonaten sind hauptsächlich Fleisch, Gemüse und Kartoffeln die Grundzutaten eines jeden Gerichtes. Im Sommer werden die verschiedenen Beeren zu Marmelade oder Obstkuchen verarbeitet. Honigkuchen und Hefezöpfe sind ebenfalls beliebte Nachspeisen. Für den kleinen Hunger zwischendurch bieten sich Pasteten mit Kohl und hartgekochten Eiern oder Pfannkuchen mit Fleisch und Käse an. Zum Essen trinkt man in der Regel Bier oder lettischen Champagner und als Digestif einen russischen oder lettischen Wodka.
Neujahr (1. Januar); Karfreitag & Ostern (März/April); Tag der Arbeit (1. Mai); Wiederherstellung der Unabhängigkeit der Republik Lettland (4. Mai); Mittsommerfest (23. Juni); Johannisfest (24. Juni); Ausrufung der Republik Lettland (18. November); Weihnachten (25./26 Dezember); Silvester (31. Dezember).
Januar Das erste wichtige Ereignis des Jahres ist das Weltcuprennen auf der Bobbahn in Sigulda. April-Mai Verzaubern lassen darf man sich auf dem International Baltic Ballet Festival in Riga (http://www.ballet-festival.lv). Juni In den Burgruinen von Cesis wird das Mittelalter-Festival mit Ritterspielen und Theateraufführungen veranstaltet. Das wichtigste Fest für jeden Letten ist das Sonnenwendfest in der Nacht vom 23. zum 24. Juni. Juli In Liepaja trifft man sich zum Stadtfest. In diesem Monat empfiehlt sich ebenfalls das Internationale Opernfestival in Sigulda. In Ventspils lohnt sich ein Besuch auf dem jährlichen Meeresfest, das mit einer feierlichen Prozession und einer rauschenden Party gefeiert wird. Teil des Stadtfestes von Kuldiga ist ein mittelalterlicher Markt. November-Februar Das Winterfest in Riga ist ein Musikfestival, das sich über den Zeitraum von vier Monaten erstreckt (http://www.hbf.lv).
Alleinreisende Frauen werden in Lettland nicht mit besonderen Problemen konfrontiert. Mit den üblichen Vorsichtsmaßnahmen kann man sich sehr gut in Lettland bewegen. Dazu gehört - wie fast überall - dass Frauen nicht allein per Anhalter reisen sollten.
Homosexualität wird in Lettland von der Bevölkerung eher weniger toleriert. In der Lettischen Verfassung ist die Ehe für Schwule und Lesben explizit verboten. In Riga gibt es eine kleine Schwulenszene. Den offenen Austausch von Zärtlichkeiten sollte man aus Sicherheitsgründen jedoch vermeiden, da es in der Vergangenheit zu Gewalthandlungen gegenüber Lesben und Schwulen gekommen ist.
Lettland hat ein gemäßigtes Klima mit angenehmen Sommern und kalten Wintern. Wärmster Monat ist der Juli mit durchschnittlichen Temperaturen von ca. 16-18 °C. Der kälteste Monat an der Ostsee ist der Januar mit Temperaturen von bis zu -20 °C. Im Osten des Landes ist es im Februar mit -10 °C am kältesten. Der Niederschlag ist relativ gleichmäßig über das Jahr verteilt. Die beste Reisezeit ist von Mai bis September. Das Baden in der Ostsee ist eigentlich nur im Sommer empfehlenswert mit Wassertemperaturen von bis zu 17 °C.
Gebäude und öffentliche Verkehrsmittel sind in der Regel noch nicht behindertengerecht ausgestattet.
Feuerwehr: 01, Polizei: 02, Ambulanz: 03 (Festnetz und mobil)
Die Geschäfte in den Städten sind in der Regel Mo-Fr 10-21, Sa/So 10-20 Uhr geöffnet. In ländlichen Gebieten schließen die Geschäfte früher und oft auch zur Mittagszeit. Banken öffnen werktags zwischen 9 und 10 Uhr und schließen zwischen 16 und 18 Uhr. Wechselstuben haben oft sieben Tage pro Woche geöffnet.
In Lettland ist das öffentliche Verkehrsnetz gut ausgebaut. Busse sind das wichtigste Verkehrsmittel. In jeder größeren Stadt gibt es einen Busbahnhof. Auch kleinere Ortschaften werden mindestens einmal pro Tag angefahren (http://www.autoosta.lv). Das Bahnstreckennetz wird erst allmählich wieder aufgebaut. Es ist nicht sehr weit verzweigt und nur auf den Hauptstrecken fahren die Züge in einer guten Taktfrequenz. Autos kann man in größeren Städten und an den Flughäfen mieten. Die Hauptverkehrsstraßen sind in einem guten Zustand. Bei Nebenstraßen ist dies nicht immer der Fall. In Lettland fährt man immer mit Abblendlicht. Die Promillegrenze liegt bei 0,5.
Amtssprache: Lettisch Bevölkerung: rund 2,3 Mio. Einwohner Fläche: 64.589 km² Hauptstadt: Riga (rund 720.000 Einwohner) Landesvorwahl: +371 Währung: Euro (Abk.: €; ISO-4217-Code: EUR) Zeitzone: Eastern European Time (EET); Mitteleuropäische Zeit (MEZ) & Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) +1 Std.
Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten, die in Tankstellen, größeren Geschäften und Kiosken verkauft werden. In Lettland wurde das Telefonsystem digitalisiert. Von einem Anschluss mit 8-stelliger digitaler Nummer kann man jede andere 8-stellige Nummer anwählen, das Wählen der Vorwahl entfällt. Wenn man eine Nummer nicht erreicht, lässt man die 6 (Festnetz) oder 2 (Mobilnetz) am Anfang der Nummer weg. Noch sind nicht alle Telefonnummern umgestellt. Für Mobiltelefone bieten sich wieder aufladbare Prepaid-Karten im Wert von ca. 20 EUR an, die man in größeren Geschäften und an Kiosken erhält. Die Landesvorwahl von Lettland lautet: 00371.
Trinkgelder waren in Lettland früher nicht üblich, werden in den Städten mittlerweile jedoch erwartet. Im Restaurant und im Hotel sind 10 % des Rechungsbetrages normal. Auf dem Lande trifft man gelegentlich noch auf Unverständnis, wenn man Trinkgeld gibt.
Waren für den persönlichen Gebrauch, die in einem EU-Land mit allen Abgaben gekauft wurden, können ohne Beschränkungen innerhalb der EU mitgeführt werden. Es gelten folgende Richtmengen: 800 Zigaretten oder 400 Zigarillos mit einem Höchstgewicht von 3 g pro Stück oder 200 Zigarren oder 1 kg Tabak und 10 l Spirituosen, 20 l Zwischenerzeugnisse, 90 l Wein, davon max. 60 l Schaumwein, und 110 l Bier. Aus Nicht-EU-Ländern dürfen 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak sowie 1 l Spirituosen, 2 l Zwischenerzeugnisse, 4 l nicht schäumender Wein und 16 l Bier eingeführt werden. Bargeld im Wert von über 10.000 EUR muss bei Ein- und Ausreise innerhalb der EU auf Befragen angegeben werden. Die Einfuhr von Waffen ist verboten. Für die Ausfuhr von Antiquitäten wird ein Ausfuhrzertifikat benötigt. Bei der Wiedereinreise in die Schweiz dürfen über 17-jährige 250 Zigaretten oder Zigarren oder 250 g anderer Tabakfabrikate sowie 5 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt bis 18 Vol.-% und 1 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt über 18 Vol.-% zollfrei einführen. Die Wertfreigrenze aller eingekauften Waren beträgt 300 CHF (inkl. Geschenke, Alkohol und Tabakerzeugnisse). Da sich Zollbestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen. Weitere Infos auch unter http://www.zoll.de.

PDF-Downloads

 Länder-Information
LV-RI04

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Ausführliche Einreisebestimmungen:

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie .

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen & Service GmbH:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen & Service GmbH unter §7.

sz-Reisen und momento by sz-Reisen sind Marken der sz-Reisen & Service GmbH

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

Unsere Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Zahlung & Reiserücktritt bei sz-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen & Service GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

Hinweis bei Hotelaufenthalt:

Die angegebene Hotelklassifizierung ist landestypisch.

LV-RI04

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Weitere Angebote

Weitere Ziele

Inspirierende Angebote per Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den sz-Reisen Newsletter an und verpassen Sie nie wieder Reiseinspiration, Angebote und aktuelle Tipps!

Jetzt anmelden

Instagram
Facebook
Kontakt