Gran Canaria: Winter oder Herbst? Egal, Hauptsache Frühling!

Puerto de Mogan
Puerto de Mogan ©Destination Touristic Services
©www.stepmap.de
Vista playa y puerto de Mogan
Vista playa y puerto de Mogan ©Patronato de Turismo
Strand auf Gran Canaria
Strand auf Gran Canaria ©Juan Alberto Silva Hernández
Sonnenaufgang am Pico de Las Nieves
Sonnenaufgang am Pico de Las Nieves ©Alexander James Sheridan Bramwell y Lex Thoonen, Canary Content
Dünen von Maspalomas
Dünen von Maspalomas ©Informationes Canarias, SA
Gran Canaria
Gran Canaria ©Spanisches Fremdenvrkehrsamt Berlin
Tejeda - Gran Canaria - Blick ins Tal
Tejeda - Gran Canaria - Blick ins Tal ©Leslie-Photographic fotolia.com
Puerto de Mogan
Vista playa y puerto de Mogan
Strand auf Gran Canaria
Sonnenaufgang am Pico de Las Nieves
Dünen von Maspalomas
Gran Canaria
Tejeda - Gran Canaria - Blick ins Tal

Kultur, Natur und Kulinarik auf der Insel des ewigen Frühlings

  • Dünen von Maspalomas
  • Kulinarik pur: Tapas, Rum, Kaffee und kanarische Früchte
  • Plantagenbesuch
ab 1449 €
Buchungscode: ES-LP07

Kultur, Natur und Kulinarik auf der Insel des ewigen Frühlings

  • Dünen von Maspalomas
  • Kulinarik pur: Tapas, Rum, Kaffee und kanarische Früchte
  • Plantagenbesuch
ab 1449 €
Buchungscode: ES-LP07

Sie mögen es auch im eisigen Winter oder nasskalten Herbst lieber frühlingshaft muckelig? Dann ist Gran Canaria das Ziel Ihrer Träume – schließlich trägt die größte der Kanarischen Inseln nicht zufällig den Beinamen „Insel des ewigen Frühlings“. Und natürlich fahren wir nicht nur zum Blumenpflücken dorthin, sondern werden die Schönheiten des topographisch und kulturell so vielfältigen Eilands in allen Facetten erkunden.

Darunter das Dorf Agüimes mit seinen quaderförmigen Häusern, die Höhlensiedlung Guayadeque, in der die zahlreichen in den Fels getriebenen Höhlen zu Wohnungen, eine sogar zu einer Höhlenkirche ausgebaut wurden. Vom beliebten Urlaubsort Maspalomas fahren wir durch das Fataga Tal durch Mandelbaumterrassen und hinauf zum höchstgelegenen Ort der Insel, wo wir eine urige Kapelle besuchen und anschließend durch sanfte Pinienwälder in den Wallfahrtsort Teror fahren.

Aber Gran Canaria bietet nicht nur viel Natur, sondern auch mondänes Leben. In der Inselhauptstadt Las Palmas haben Sie nach einem Stadtrundgang Zeit zum Bummeln. An einem freien Tag können Sie die Strände entdecken oder die Annehmlichkeiten Ihres Hotels genießen.

Köstlich wird der letzte Tag, an dem wir Bananen auf einer Plantage verköstigen und den original kanarischen „Arehucas“ Rum in der hiesigen Rumfabrik probieren werden. Und auch Gartenfreunde kommen auf ihre Kosten – Obstplantagen, Palmenhaine, Aloe Vera Plantagen und der Botanische Garten stehen ebenfalls auf dem Programm.

Programm

1. Tag: Anreise

Transfer ab der Haustür zum Flughafen. Flug von Leipzig nach Gran Canaria. Empfang durch Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung und Transfer ins Hotel. Informationsrunde samt Begrüßungsgetränk im Hotel.

2. Tag: Ganztagesausflug auf den Spuren der Ureinwohner mit Streifzug durch die Inselhauptstadt Las Palmas

Ihre vormittägliche erste Erkundungstour führt Sie in das Dorf Agüimes, wo Sie einen Rundgang durch den alten Ortskern unternehmen. Danach fahren Sie auf der “Straße der Ureinwohner” zur Höhlensiedlung Guayadeque. Sie besichtigen eine der Höhlenkirchen sowie die über mehrere Jahrhunderte genutzten Höhlen. Im Höhlenrestaurant “Restaurante Guayadeque” haben Sie die Möglichkeit, typische Tapas zu probieren und für die nächste Etappe zu stärken. Im Anschluss besuchen Sie die ehemalige Hauptstadt Telde.

Am Nachmittag gelangen Sie in die Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria. Vom höher gelegenen Stadtteil Altavista haben Sie eine wunderbare Sicht über die Stadt und ihren Hafen. Spüren Sie den ganz eigenen Charme und das mondäne Flair der Hauptstadt. Sie erleben zunächst die Altstadt Vegueta. Bis heute hat sich dort das Ambiente der Kolonialzeit bewahrt. Zentrum ist die von Palmen begrenzte “Plaza Santa Ana” mit der gleichnamigen Kathedrale. Rund um den Platz gruppieren sich die wichtigsten historischen Gebäude der Stadt, unter anderem das Kolumbushaus, das einst dem großen Seefahrer als Unterkunft und Proviantlager diente. Auf Ihrem Rundgang entdecken Sie zudem die Calle de Triana, die beliebteste Einkaufsstraße der Stadt. Hier haben Sie etwas Freizeit für einen Einkaufsbummel.
Zum Abschluss genießen Sie eine kurze Stadtrundfahrt mit Halt am etwa drei Kilometer langen Stadtstrand Las Canteras bevor Sie zurück ins Hotel fahren.

3. Tag: Inselrundfahrt - Einmal quer durch alle drei Klimazonen

Heute lernen Sie die vielfältige Bergwelt Gran Canarias kennen. Nachdem Sie San Agustín verlassen haben, halten Sie für einen kurzen Fotostopp an den eindrucksvollen Dünen von Maspalomas und fahren anschließend durch das Fataga-Tal, das aufgrund seiner bizarren Felsformationen und tiefen Schluchten auch „Grand Canyon“ genannt wird. In San Bartolomé de Tirajana erwartet Sie ein einmaliger Ausblick auf die Caldera de Tirajana. Im Anschluss besuchen Sie eine Aloe Vera Plantage und erhalten eine Einführung in den Anbau und die Nutzungsmöglichkeiten der “Königin der Heilpflanzen”. Weiter geht es dann an den Mandelbaumterrassen vorbei in das urige Tejeda. Hier haben Sie stets die beiden heiligen Berge der Guanchen (Ureinwohner Gran Canarias), den Roque Nublo und den Roque Bentaiga im Blick. Von Tejeda aus fahren Sie dann nach Artenara, dem höchstgelegenen Dorf der Insel. Anschließend besuchen Sie eine urige Kapelle, die in eine Höhle eingebaut wurde. Auf 1.500 Metern über dem Meeresspiegel befindet sich der Krater einer der letzten Vulkanausbrüche. Lassen Sie Ihren Blick nach Teneriffa zum höchsten Berg Spaniens, dem Teide, oder über die Hauptstadt Las Palmas schweifen. Bei schönem Wetter ist sogar Fuerteventura zu erkennen. Im Anschluss führt die Fahrt durch malerische Pinienwälder auf die grüne Seite der Insel nach Valleseco. Nach einer Mittagspause gelangen Sie ins Inselinnere zum Wallfahrtsort Teror. Berühmt für seine traditionelle Architektur und Religiosität ist er für viele der schönste Ort der Insel. Schließlich führt der Weg vorbei an der Inselhauptstadt zurück in den Süden.

4. Tag: Freizeit

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung! Genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels oder unternehmen Sie einen Strandspaziergang. Es gibt der Möglichkeiten viele!

5. Tag: Halbtagesausflug nach Puerto de Mogán

Heute unternehmen Sie einen halbtägigen Ausflug in das malerische Fischerdorf Puerto de Mogán.

An der Westküste entlang erreichen Sie den Ort Puerto de Mogán, der aufgrund seiner vielen kleinen Kanäle auch “Kleines Venedig” genannt wird. Sie bummeln zunächst über den bunten Wochenmarkt und haben anschließend ausreichend freie Zeit, um durch die mit Bougainvilleas bewachsenen Gässchen zu spazieren oder im idyllischen Hafen mit seinen belebten Cafés und Restaurants zu verweilen.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

6. Tag: Freizeit

Nutzen Sie den heutigen freien Tag für weitere Erkundungen oder genießen Sie Ihren Urlaub am Strand oder in der Hotelanlage.

7. Tag: Ausflug in den Grünen Norden und ins Angostura-Tal

Heute durchkreuzen Sie die reizvolle Landschaft und fahren nach Arucas, wo Sie eine Kaffee- und Orangenplantage besuchen. Nach einer kleinen Führung, haben Sie die Möglichkeit, köstlichen Kaffee, Wein, Tapas sowie die besonders schmackhaften kanarischen Orangen zu kosten. Im Anschluss unternehmen Sie einen Spaziergang durch die unter Denkmalschutz stehende Altstadt. In der Rumfabrik “Arehucas” erfahren Sie Wissenswertes rund um den alkoholisierten Zuckerrohrsaft. In über 6.000 Eichenfässern, die teilweise von prominenten Persönlichkeiten unterschrieben wurden, reift dort der kostbare Rum. Nach einem kleinen Rundgang darf natürlich auch probiert werden!

Durch das fruchtbare Angostura-Tal mit großen Obstplantagen, Palmenhainen und subtropischer Blütenpracht erreichen Sie den Botanischen Garten "Viera y Clavijo" in Tafira, in dem man eine außergewöhnliche Flora typisch kanarischer Pflanzen vorfindet, welche zum Teil auf anderen Inseln schon ausgestorben sind.

8. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen von Gran Canaria. Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Deutschland.

ab 1449 
ES-LP07

Reisedaten

Reise/Reiseziel:
Gran Canaria: Winter oder Herbst? Egal, Hauptsache Frühling!
Veranstalter:
SZ-Reisen & Service GmbH
Mindestteilnehmerzahl:
20
Ungefähre Gruppengröße:
25

 

Hinweis:  Ab dem 10.05.2024 erheben wir bei allen Neubuchungen von Flugreisen mit Abreise 2024 (außer Festtage) aufgrund der kurzfristig erhöhten Luftverkehrssteuer einen Betrag von:
3,- EUR p.P. / Reise innerhalb Europas
15,- EUR p.P. / Reise außerhalb Europas

Termine

  • Flughafen Leipzig (LEJ) inklusive Transfer Region A/B/C/D

    Flughafen Leipzig (LEJ) ohne Haustürtransfer

    Zusatzoptionen:

  • Flughafen Leipzig (LEJ) inklusive Transfer Region A/B

    Flughafen Leipzig (LEJ) ohne Haustürtransfer

    Zusatzoptionen:

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen den sofortigen Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (Reiserücktritt und Reiseabbruch), sowie bei Auslandsreisen eine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen dabei, den optimalen Versicherungsschutz für Sie zu finden. Lesen Sie sich hier alle näheren Informationen durch.

Beförderung

  • Haustürtransfer in ausgewählten Regionen
  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft nach Gran Canaria und zurück in der Economy Class
  • Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen
  • Fahrt im modernen Reisebus während der Ausflüge

Hotel & Verpflegung

  • 7 Übernachtungen im 4*-Hotel Abora Buenaventura in Playa del Inglés
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen
  • 2x Tapas-Mittagessen inkl. Wasser und Wein

Ausflüge & Besichtigungen
Alle in deutscher Sprache, soweit nicht anders angegeben

  • Ausflüge: Inseltour der drei Klimazonen mit San Bartolomé de Tirajana, Aloe Vera Plantage, Tejeda, Artenara, Vallesco und Teror; "Grüner Norden" mit Mogán, Kaffee- und Orangenplantage, Rumfabrik und Botanischem Garten; Auf den Spuren der Ureinwohner mit Agüimes, Höhlensiedlung Guayadeque, Telde und Las Palmas; Fischerdorf Puerto de Mogán mit Besuch des Wochenmarkts

Zusätzlich inklusive

  • Aktuelle Steuern & Sicherheitsgebühren
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Begrüßungsgetränk
  • Örtliche Reiseleitung während der Ausflüge
  • sz-Reisebegleitung
ab 1449 
ES-LP07

4*-Hotel Abora Buenaventura

Lage: Das beliebte Hotel liegt zentral und ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Freizeit am ca. 900 Meter entfernten Strand oder in den Einkaufszentren und Restaurants in Playa del Inglés abwechslungsreich zu gestalten.

Zimmer: Die renovierten Zimmer verfügen über einen Balkon, TV, Telefon, kostenfreies WLAN, Klimaanlage, Haarstrockner und Dusche. Ein Safe kann gegen Gebühr gemietet werden.

Hoteleinrichtung: Die großflächige Poollandschaft lädt zum Schwimmen und Entspannen ein. Das Restaurant und die Bars sowie ein unterhaltsames Abendprogramm runden den Aufenthalt ab.

Zimmerbeispiel
Zimmerbeispiel ©Hotel Buenaventura
Badezimmerbeispiel
Badezimmerbeispiel ©Hotel Buenaventura
Lobby & Bar im Hotel Buenaventura
Lobby und Bar ©Hotel Buenaventura
Poollandschaft
Poollandschaft ©Hotel Buenaventura
Poollandschaft Hotel Buenaventura
Poollandschaft ©Hotel Buenaventura
Reception Lobby im Hotel Buenaventura
Hotellobby ©Hotel Buenaventura
Restaurant, Büfett, Hotel Buenaventura
Hotelrestaurant ©Hotel Buenaventura
Restaurant, Büfett, Hotel Buenaventura
Hotelrestaurant ©Hotel Buenaventura
Zimmerbeispiel
Badezimmerbeispiel
Lobby & Bar im Hotel Buenaventura
Poollandschaft
Poollandschaft Hotel Buenaventura
Reception Lobby im Hotel Buenaventura
Restaurant, Büfett, Hotel Buenaventura
Restaurant, Büfett, Hotel Buenaventura
ab 1449 
ES-LP07

Zielland

Spanien

Kontinent: Europa
Hauptstadt: Madrid
National- und Amtssprache: Spanisch
Währungscode: EUR
Internationale Vorwahl: +34
Polizei: 091
Notarzt: 061
Zeitverschiebung:

UTC +1 MEZ

UTC +2 MESZ

Kanarische Inseln:

UTC +/- 0 MEZ

UTC +1 MESZ

Stecker- und Adapterinformationen Typ C, Typ F, Typ L

Essen


  • Die spanische Küche besteht aus einer großen Vielfalt an regionalen Gerichten und Besonderheiten 
  • Fisch und Meeresfrüchte spielen eine wichtige Rolle 
  • Grundzutaten: Olivenöl, Hülsenfrüchte, Reis, frisches Gemüse und Obst 

Landestypische Gerichte


  • Tapas - kleine spanische Snacks
  • Tortilla - ein spanisches Omelett aus Eiern mit Kartoffeln und Zwiebeln
  • Paella → Nationalgericht, Reisgericht aus der Pfanne 
  • Gazpacho → kalte Suppe aus ungekochtem Gemüse 
  • Pulpo a feira → ein typisches Rezept aus Galizien 
  • Churros → man isst sie zum Frühstück oder als Snack am Nachmittag 

Getränke


  • Rioja → Spaniens bekanntester Rotwein
  • Sangría → ein aromatisiertes Wein-Mischgetränk 
  • Cava → ist ein Schaumwein und eine der bekanntesten Spezialitäten in Katalonien 
  • Internationale Softdrinks

Infrastruktur


  • Die allgemeine und touristische Infrastruktur ist sehr gut ausgebaut
  • Es gibt ein Inlandsflugnetz
  • Fährverkehr zu den Inseln steht zur Verfügung
  • Öffentlicher Nah- und Fernverkehr ist verfügbar

Allgemeines


  • Rechtsverkehr
  • Promillegrenze: 0,5 (für Fahranfänger: 0,3)
  • Auf fast allen Autobahnen (AP=Autopista) und vielen Schnellstraßen ist eine Mautgebühr fällig. Diese kann bar oder per Kreditkarte bezahlt werden
  • In Madrid und Barcelona gibt es Umweltzonen mit temporären und wetterabhängigen Fahrverboten
  • Informieren Sie sich im Vorfeld über die Bedeutung von Verkehrszeichen

Führerschein


Allgemeiner Hinweis: Ein Internationaler Führerschein ist ein Zusatzdokument, das Sie zu Ihrem nationalen Führerschein erhalten und welches nur in Verbindung mit diesem gültig ist. Nur in wenigen Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, einen internationalen Führerschein mitzuführen. Unabhängig von den landesspezifischen Vorschriften können Autovermietungen einen internationalen Führerschein verlangen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld. 


Taxi


Allgemeiner Hinweis: Es wird empfohlen, bei jeder Taxifahrt das Taxameter einschalten zu lassen oder bei vorhandener Ortskundigkeit einen Festpreis vor der Fahrt auszumachen. 

  • Wer jemanden niesen hört, sagt “Jesus”, damit wünscht man dem Niesenden, von Gott vor Krankheiten geschützt zu werden
  • Während der Nachmittagshitze zwischen 13:30-16:30 Uhr wird fast überall “Siesta” gehalten. In der Regel sind die Geschäfte dann geschlossen. Abends bleibt dafür mehr Zeit, da das Abendessen in Spanien erst spät beginnt
  • Einwohner reden gerne laut und durcheinander, sich über dem Lärm zu beschweren, ist unangebracht
  • Getrenntes Bezahlen ist in Spanien nicht verbreitet und nicht gerne gesehen
  • Sowohl in Restaurants als auch auf Märkten gibt es keine Selbstbedienung. In Restaurants erfolgt die Tischzuweisung meist durch das Personal

Trinkgelder


Restaurant: 5-10%
Hotel: üblich, nach eigenem Ermessen
Taxi: 5-10%

Was kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung tun?


Im Falle von Passverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • in dringenden Angelegenheiten einen "Reiseausweis als Passersatz" aushändigen - das Papier ist für die Rückreise ausreichend
  • nach wenigen Tagen einen vorläufigen Reisepass ausstellen

Im Falle von Geldverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • Kontaktmöglichkeiten mit Verwandten und Freunden zu Hause vermitteln
  • schnelle Überweisungswege aufweisen - z. B. Blitzgiro, telegrafische Postüberweisung, Western Union Money Transfer
    • Sind diese Überweisungswege nicht vorhanden, besteht die Möglichkeit einer Überweisung über die Botschaft/Auslandsvertretung
  • in streng definierten Einzelfällen finanzielle Hilfestellung leisten

Im Falle von Festhaltung/Verhaftung durch die Behörden des Gastlandes kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • als Vermittler agieren
  • die Haftbedingungen bewerten und im Notfall eine menschenwürdige Behandlung anmahnen
  • auf Wunsch die anwaltliche Vertretung vermitteln und die Angehörigen benachrichtigen

Im Falle von Unfall- oder Krankheitsfall kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • bei der Ausreise/Evakuierung aus betroffenen Katastrophengebieten unterstützen - die Teilnahme ist freiwillig und kostenpflichtig


Was kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht tun?


  • Die Botschaft/Auslandsvertretung kann nicht als Filiale von Reisebüros, Krankenkassen oder Banken agieren

Im Falle von Führerschein-/Fahrzeugpapierverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • Führerschein oder Fahrzeugpapiere erstellen, diese können nur von den Behörden im Heimatland ersetzt werden

Im Falle von Geldverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • privatrechtliche Verpflichtungen finanzieren – z. B. offene Hotelschulden, Bußgelder/Overstay-Gebühren, Krankenhauskosten, Kosten ärztlicher Behandlungen etc.
  • bei Geldverlust die Fortsetzung des Urlaubs finanzieren

Im Falle von Festhaltung/Verhaftung durch die Behörden des Gastlandes oder Gerichtsverfahren kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • in den Vorgang oder das Verfahren eingreifen
  • anwaltliche Tätigkeiten oder die Vertretung vor Gericht wahrnehmen

Im Todesfall kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • Überführungskosten bei Todesfällen verauslagen


Nützliche Links


Konsulargesetz


http://www.gesetze-im-internet.de/konsg/


Anlaufstelle an deutschen Flughäfen


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006350/e344891d165455976fc40c53e2c668ce/serviceanlaufstellen-data.pdf


Zentrale Servicenummern zur Sperrung von Kreditkarten, EC-Karten und Handykarten


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006352/28daf9b17860153114c927d9e5a7ea86/servicebanken-data.pdf


Geldüberweisung ins Ausland


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006348/a20fee2c15d3d6eb0a6b72afcc132fcd/serviceueberweisung-data.pdf


Verzeichnis deutscher Auslandsvertretungen


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/199314/04f2f74f302c2a112fbe3ea0953abaa9/dtauslandsvertretungenliste-data.pdf



Telefonnummern des Auswärtigen Amtes


In vielen Fällen kann es schon vor Antritt einer Reise sinnvoll sein, wichtige Informationen einzuholen. Der Bürgerservice des Auswärtigen Amtes steht Ihnen für allgemeine Auskünfte zu konsularischen Anliegen, länderbezogenen Fragen und weiteren Themen zur Verfügung. Sie erreichen den Bürgerservice von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) in der Zeit von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter +49 3018 1720 00.



Wichtige Informationen zu der Auslandsvertretung


  • Deutsche Auslandsvertretungen/Botschaften/Konsulate gibt es in mehr als 200 Ländern
  • Es gibt über 330 deutsche Honorarkonsuln
    • diese sind an vielen Orten zusätzlich zu den diplomatischen und konsularischen Vertretungen tätig
    • ehrenamtlicher Beruf
    • können Deutsche aufgrund ihrer Berufserfahrung im Gastland helfen
    • sind nicht zwingend deutsche Staatsbürger
    • haben eingeschränkte konsularische Befugnis
  • Sollte es am Zielort keine deutsche Auslandsvertretung geben, können bei Problemen jederzeit Auslandsvertretungen anderer Mitgliedsstaaten der EU kontaktiert werden


Hilfe und Rat durch die Auslandsvertretungen


  • Auslandsvertretungen stehen Deutschen, die im Ausland in Not geraten, mit Hilfe und Rat zur Verfügung
    • Sie können durch ihre langjährige Orts- und Situationskenntnis Rat erteilen, damit die Hilfesuchenden sich aus ihrer Notsituation befreien können
  • Die Hilfsmöglichkeiten richten sich nach dem internationalen Recht und orientieren sich an den Gesetzen des Gastlandes - allerdings keine Hilfe im Maße, wie man es von einer Behörde innerhalb Deutschlands erwarten könnte
  • Sie sind kein Ersatz für innerdeutsche Behörden, Reisebüros oder Banken
  • Erreichbarkeit ist auch außerhalb normaler Dienstzeiten in Hauptreiseländern gesichert
  • Die medizinische Versorgung in Spanien ist gut

Nicht erlaubte Medikamente: -


Allgemeiner Hinweis: 


  • Für die Dauer Ihres Aufenthaltes wird empfohlen, eine Auslandskrankenversicherungen abzuschließen
  • Klären Sie ggf. vor der Behandlung die Höhe der zu erwartenden Kosten
  • Es wird empfohlen, für alle verschreibungspflichtigen Medikamente ein Attest mitzuführen
  • Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit
  • In einigen Städten ist der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit verboten, bitte informieren Sie sich vor Ort

Plastikverbot: -


Hinweise zur Sicherheitskontrolle bei Einreise: -

PDF-Downloads

 Länder-Information
ab 1449 
ES-LP07

Ausführliche Einreisebestimmungen:

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie .

Die Reihenfolge des Programms kann sich kurzfristig vor Ort ändern.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen & Service GmbH:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen & Service GmbH unter §7.

sz-Reisen und momento by sz-Reisen sind Marken der sz-Reisen & Service GmbH

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Hinweis zu Impfungen:

Über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen für Ihr Wunschreiseziel sollten Sie sich rechtzeitig informieren und ggf. ärztlicher Rat, z.B. zu Thrombose und anderen Gesundheitsrisiken einholen. Wir verweisen auch auf die Einreisebestimmungen des jeweiligen Ziellandes unter der Rubrik "Länder" auf unsere Website und auf allgemeine Informationen von Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

Unsere Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Zahlung & Reiserücktritt bei SZ-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen & Service GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

Hinweis bei Hotelaufenthalt:

Bei der Hotelkategorie handelt es sich um eine Veranstalterbewertung, die auch von den örtlichen Kategorie abweichen kann.

ab 1449 
ES-LP07

Weitere Angebote

Weitere Ziele

Inspirierende Angebote per Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den sz-Reisen Newsletter an und verpassen Sie nie wieder Reiseinspiration, Angebote und aktuelle Tipps!

Jetzt anmelden

Instagram
Facebook
Kontakt