Kontrastreiches Dänemark: Kopenhagen & die Färöer-Inseln

Wanderung mit einem Schäfer + Kanalbootsfahrt + Original Smørrebrød

Schon die Überschrift würde uns wohl jeder der etwa 50.000 Bewohner der Färöer-Inseln links und rechts um die Ohren hauen. Weil ein „Färinger“ an sich durchaus viele Gegensätze zu anderen Dänen sieht, lässt er sich nämlich nur ungern als solcher bezeichnen. Die Bewohner der 18 zu Dänemark gehörenden Inseln im Atlantik zwischen Britischen Inseln, Island und Norwegen legen Wert darauf, ein eigenständiges Volk mit eigener Sprache und Lebensweise
zu sein. Zu letzterer gehört übrigens eine besondere Zufriedenheit, die sich nicht zuletzt in der höchsten Geburtenrate und der geringsten Scheidungsrate Nordeuropas äußert.
Auch wir wollen dem Glück der „Schafsinseln“ auf die Spur kommen und ihre einzigartige Flora und Fauna kennenlernen. Bei einer Rundfahrt verschaffen wir uns einen ersten Überblick der Färinger Inselwelt. Dazu besuchen wir zum Beispiel die Nordinseln, wo sieben der zehn höchsten Berge der Inseln liegen, wenn Sie mögen auch die Vogelfelsen von Vestmanna und bummeln durch die Inselhauptstadt Torshavn. Und vielleicht erschließt sich uns das Geheimnis der Färinger Zufriedenheit, wenn wir einen heimischen Schäfer bei einer Wanderung mit seinen Tieren begleiten.
Das hauptstädtische Kontrastprogramm liegt dann noch vor uns. Denn zum Abschluss unserer Reise machen wir zudem drei Tage lang in Kopenhagen Station. Wir besuchen das königliche Schloss Rosenborg mit dem angrenzenden Schlossgarten Kongens Have, das heute als Museum dient und die dänischen Kronjuwelen beherbergt. Wir entdecken den Tivoli und die Siedlung Christiania, lassen den Trubel der Markthalle bei einem original „Smørrebrød“ auf uns
wirken und bestaunen die Sehenswürdigkeiten der Stadt bei einer Kanalfahrt vom Wasser aus.

Am Ende heißt es – anders als im Fussball – Dänemark : Färöer 1:1.

  • Standortkurzreise auf die Färöer-Inseln
  • Beliebte Kanalbootsfahrt durch Kopenhagen
  • Faszinierende Kombination aus Natur und Städteerlebnis
  • 3 Tagesfahrten zu den Inseln
  • Wanderung mit einem einheimischen Schafshirten

Programm

1. Tag: Anreise auf die Färöer Inseln

Nach Ihrer Ankunft auf den Faröer Inseln geht Ihre Fahrt nach Gásadalur, das einst als abgelegenstes Dorf Europas
galt. Dort besichtigen Sie den Wasserfall Mulafossur. Anschließend fahren Sie in die Hauptstadt Torshavn, wo sich Ihr Hotel befindet. 
Die verbleibende Zeit des Tages können Sie individuell für erste Erkundungen idn er Stadt nutzen. 

2. Tag: Freizeit in Torshaven oder Ausflug nach Vestmanna

Der heutige Tag steht individuell zur Verfügung. Es bietet sich Ihnen heute die Möglichkeit, einen unvergesslichen Ausflug nach Vestmanna zu unternehmen (fakultativ, vorab zubuchbar). In Vestmanna gehen Sie an Bord eines kleinen Passagierschiffes, das Sie auf eine zweistündige Bootsfahrt entlang der Vestmanna-Klippen führt. In den Sommermonaten können Sie hier Papageitaucher bewundern und auch zu anderen Jahreszeiten sehen Sie hier eine beeindruckend große Vogelwelt. Anschließend besuchen Sie zudem das Saga Museum udn erfahren mehr über die Historie der Inseln. 

3. Ausflug auf die Nordinseln

Zunächst geht es durch den Unterseetunnel auf die Insel Borðoy und weiter nach Klaksvik, dem Hauptort der Nordinseln. Hier besuchen Sie unter anderem die Christianskirche. Ihre Reise führt Sie weiter auf einer aussichtsreichen Route über die Nordinseln. Da die Nordinseln etwas abgelegen sind, werden sie von den meisten Touristen links oder rechts des Weges liegen gelassen und sind aus diesem Grund auch wesentlich einsamer – aber nicht minder spektakuär – allein durch den Fakt, dass hier sieben der zehn höchsten Berge der Färöer-Inseln liegen. Immer wieder bieten sich Ihnen atemberaubende Ausblicke auf das Meer und die Klippen!

4. Tag: Tagesfahrt auf die Insel Esturoy über die Insel Streymoy

Heute besuchen Sie Esturoy. Die Fahrt führt nach Norden über die Insel Streymoy, mit vielen Gelegenheiten für kurze Pausen und Fotostopps. Sie fahren über die Brücke nach Eysturoy und entlang der Westküste der Insel nach Eiði und zum höchsten Berg der Färöer-Inseln, Slættaratindur, der 882 Meter über Meeresniveau ragt. Die Fahrt geht weiter Richtung Gjógv, bekannt für seinen einzigartigen Naturhafen. Von hier aus bewundern Sie die berühmten
Felsformationen, darunter Búgvin, die mit 188 Metern den höchsten freistehenden Klippenblock darstellt. Setzen Sie die Reise fort nach Funningur. In Fuglafjord besuchen Sie die Touristeninformation, um Kunst und Handwerk von den Färöer-Inseln zu bewundern. Am Nachmittag haben Sie noch Zeit, Gøta zu besuchen.

5. Stadtführung in Tórshavn - Wanderung mit einem Schäfer

Nach einem stärkenden Frühstück beginnen Sie den Tag mit einer Führung durch Tórshavn. Besuchen Sie die Altstadt Tinganes, in der die ersten Wikinger gelebt haben. Sehen Sie die schöne Stadt mit ihrem Hafen und den grasbedeckten Häusern und hören Sie alles über die Geschichte von Tórshavn.

Danach steht ein weiterer Höhepunkt an. Begleiten Sie einen färöischen Hirten auf einer wunderschönen 8 km langen Wanderung über den Berg "Reynið" von Argir, Tórshavn, zum historischen Kirkjubøur. Ihr Guide, ein erfahrener Hirte in der Region, nimmt Sie mit zu seinen täglichen Aufgaben - Zäune überprüfen, sich um die Schafe kümmern oder die Herde schottischer Hochlandrinder füttern.
Die Wanderung beginnt in einem Vorort von Argir, wo die Landschaft ein raues, steiniges Gelände mit wunderschönen Ausblicken über Torshavn, Argir und Nólsoy ist. Auf dem Weg nach Kirkjubøur, wo die Wanderung endet, ändert sich die Landschaft und Sie erhalten einen spektakulären Blick über die Inseln Hestur und Koltur. Es gibt einen historischen Schafstall auf der Strecke sowie einen alten Wachturm und zwei alte Wachhäuser in der Umgebung
In Kirkjubøur haben Sie die Möglichkeit, das alte Bauernhaus aus dem 11. Jahrhundert, die königliche Residenz Roykstovan, zu besichtigen.

Danach fahren Sie zurück zum Hotel.

6. Tag: Ausflug in den Süden 

Der heutige Tag führt Sie in den Süden der Färöer-Inseln. Von Kirkjubøur setzen Sie mit der Fähre auf die Insel Sandoy über. In Skopun an der Nordspitze kommen Sie an und unternehmen eine Rundfahrt über die Insel. Das Landschaftsbild ist kontrastreich geprägt von Flachland,  Sandstrand, kleinen Orten, aber auch Steilklippen und Sie können die Aussicht auf die benachbarten Inseln genießen.Im kleinen Örtchen Sandur besichtigen Sie die Überreste einer ehemaligen Wikingersiedlung.
Danach kehren Sie nach Kirkjubør zurück und besichtigen die Ruinen der Magnuskathedrale und der kleinen Olavskirche aus dem Mittelalter.

7. Tag: Flug nach Kopenhagen

Heute verlassen Sie die idyllischen Färöer Inseln und fliegn in die Hauptstadt Dänemarks. Am Flughafen werden Sie von dem örtlichen Guide in Empfang genommen und fahren gemeinsam in die Innenstadt. Anschliessend erkunden Sie Kopenhagen bei einer Stadtrundfahrt. Die Tour führt
Sie an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Rathaus, Tivoli, Ny Carlsberg Glyptotek, den Regierungssitz Christiansborg, die Alte Börse, Schloss Rosenborg, Kongens Nytorv und Nyhavn vorbei. Ein Fotostopp an der Kleinen Meerjungfrau und ein Spaziergang über den Schlossplatz der königlichen Residenz Amalienborg werden dabei nicht fehlen. Je nach Verkehrslage sind weitere Fotostopps oder Abstecher in das maritime Stadtviertel Christianshavn, zur neuen Oper, in die architektonisch interessanten Stadtteile Ørestad und Islands Brygge oder das noble Frederiksberg möglich.

8. Tag: Fahrt in den Stadtteil Nyhavn und Bootsfahrt

Am Morgen werden Sie von Ihrem Guide im Hotel begrüßt und fahren gemeinsam in den Stadtteil Nyhavn, von wo aus Ihre Bootsfahrt durch die Kanäle von Kopenhagen startet. Bei einer Fahrt durch die schmalen Kanäle von Kopenhagen können Sie die Stadt vom Wasser aus erleben. Sie gehört bei Touristen wie Einheimischen zu den beliebtesten Erlebnissen, die die Stadt zu bieten hat. Die Kanalrundfahrt führt durch das historische Herz von Kopenhagen, unter
anderem vorbei an der Insel Slotsholmen mit Schloss Christiansborg sowie zu vielen anderen von Kopenhagens bekannten Sehenswürdigkeiten.

Anschließend spazieren Sie zum Schloss Rosenborg. Schloss Rosenborg mit seinem schönen Park liegt wie eine Oase inmitten der Stadt. 1605 – 1634 als Sommerpalast von Christian IV erbaut, wirkt es mit seinen Türmchen und Spitzen wie ein Märchenschloss. Im Bankettsaal sehen Sie den königlichen Thron aus dem Horn des Einhorns, bewacht von drei silbernen Löwen. Die Schatzkammer bewahrt die Kronjuwelen und den Schmuck der Königin auf.

Zur Mittagspause besuchen Sie die nahegelegene Kopenhagener Markthalle „Torvehallerne“. Hier lernen Sie eine ganz besondere dänische Spezialität kennen: Smørrebrød. Ein typisch dänisches Smørrebrød besteht aus einer Scheibe Brot (brød, meist Vollkorn- oder Mischbrot), wird mit Butter (smør) bestrichen und Fisch, Käse, Wurst, Fleisch, Eiern etc belegt und garniert.

Den Nachmittag können Sie dann ganz nach Belieben in der Stadt verbringen.

9. Tag: Freizeit in Kopenhagen – fak. Ausflug nach Roskilde

Die Hauptstadt bietet zahreiche Möglichkeiten , den heutigen Tag individuell zu gestalten. Sie können sich aber auch für einen Ausflug (fakultativ, vorab zubuchbar) in eine der bedeutendsten Städte Dänemarks, nach Roskilde entscheiden.

Roskilde war Dänemarks erste Hauptstadt und wurde 980 n.Ch. vom Vikingerkönig Harald Blauzahn gegründet. Im 15. Jh wurde die Hauptstadt nach Kopenhagen verlegt. Seither ist die Bevölkerungszahl sehr gesunken, aber die Stadt ist nach wie vor das Zentrum des Katholischen Dänemark und die zweitgrösste Stadt Nordseelands.
Der Dom zu Roskilde - eine prächtige rote Backsteinkathedrale mit schlanken Turmspitzen - gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke Dänemarks. Es wurde auf die Liste der Weltkulturgüter der UNESCO aufgenommen. Seit Anfang des 15. Jahrhunderts war der Dom die bevorzugte Grabkirche der dänischen Königsfamilie.
Anschliessend besuchen Sie das Wikingerschiffmuseum. Das Museum zeigt 5 Wikingerschiffe aus dem 11. Jahrhundert. Die Schiffe wurden in der Zeit von 1962 bis 1969 ausgegraben und konserviert. Die Ausstellung erzählt zugleich von der Wikingerzeit, vom Schiffbau, der Unterwasserarchäologie u.v.m..

Anschließend setzen Sie Ihren Ausflug in das Städtchen Køge fort – idyllisch am Meer gelegen. Mit Ihrem Guide unternehmen Sie einen Spaziergang durch das gemütliche Städtchen und sehen dabei den Marktplatz Køge Torv und den Hafen und besuchen die Stadtkirche St. Nicolai.
Zum Abschlussfahren Sie in das Fischerörtchen Dragør, welches sich nur wenige Minuten ausserhalb des Kopenhagener Stadtzentrums befindet. Dragør gehört mit seiner sehenswerten Altstadt aus dem 16. und 17. Jahrhundert zu den besterhaltensten Städten Dänemarks.

10. Tag: Freizeit - Rückreise

Je nach Flugzeit können Sie die Zeit bis zum Transfer noch für letzte Einkäufe oder einen Stadtbummel nutzen.Vom Flughafen Kopenhagen aus treten Sie Ihre Rückreise an und fliegen nach Deutschland.

ab2549 

Beförderung:

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft nach Färöer und zurück von Kopenhagen (Umsteigeverbindung)
  • Inlandsflug von Faröer nach Kopenhagen
  • Alle Flüge in der in der Economy Class
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Fahrt im Reisebus während der Stadtrundfahrt und zu den Ausflügen
  • Fährüberfahrt auf die Insel Sandoy (6. Tag)

Hotels & Verpflegung:

  • 3 Ü im 4*-Hotel Comfort Vesterbro, Kopenhagen
  • 6 Ü im 3,5*-Hotel Brandan, Torshavn
  • 9x Frühstück
  • Mittagssnack mit 3 halben Smørrebrød und Getränk (8. Tag)

Ausflüge & Besichtigungen:

  • Ausflüge: 1-std. Kanalbootsfahrt Kopenhagen, 
    Tagesausflug nach Esturoy, Tagesausflug auf die Nordinseln,
    Wanderung mit einem Schäfer von Argir nach Kirkjubøur,
    Ausflug zur Insel Sandoy
  • Stadtrundfahrten/-gänge: Tórshavn, Kopenhagen
  • Aufenthalte: Wasserfall Mulafossur, Markthalle Torvehallerne inkl. Smørrebrød-Verkostung
  • Führungen: Schloss Rosenborg
  • Eintritt: Christianskirche Klaksvik

Zusätzlich inklusive

  • Aktuelle Steuern & Sicherheitsgebühren
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Örtliche Reiseleitung: 1.–9. Tag
  • sz-Reisebegleitung

ab2549 

Zielland

Dänemark

Weder im Hotel noch im Restaurant, Taxi oder beim Friseur sind Trinkgelder üblich.
Für alle Notfälle: 112 (gebührenfrei, von jeder Telefonzelle)
Staatsangehörige der EU und der Schweiz benötigen zur Einreise einen gültigen Reisepass oder einen gültigen Personalausweis (bzw. Identitätskarte), ein Visum ist nicht notwendig. In einigen Fällen ist ein Reisepass erforderlich, bspw. wenn eine Weiterreise nach Grönland oder auf die Färöer Inseln vorgenommen wird, die keine Mitglieder des Schengener Abkommens sind. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.
Da sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.
Nytårsdag (Neujahr, 1. Januar); Skærtorsdag (Gründonnerstag, März/April); Langfredag (Karfreitag, März/April); Påskedag (Ostersonntag, März/April); 2. påskedag (Ostermontag, März/April); Store bededag (Buß- und Bettag, April/Mai); Kristi himmelfartsdag (Christi Himmelfahrt, Mai); Pinsedag (Pfingstsonntag, Mai/Juni); 2. pinsedag (Pfingstmontag, Mai/Juni); 1. juledag (1. Weihnachtstag, 25. Dezember); 2. juledag (2. Weihnachtstag, 26. Dezember).
Frauen können in Dänemark sicher und problemlos alleine reisen. Außergewöhnliche Vorsichtsmaßnahmen sind nicht zu treffen. Allgemeine Gefahrensituationen wie Trampen ohne Partner oder nächtliche Spaziergänge allein auf der Straße oder im Park sind - wie in anderen europäischen Ländern auch - zu vermeiden. Bestimmte Reaktionen der Männer wie Pfiffe, Gesten und Rufe sind nicht zu erwarten.
Gleichgeschlechtliche Paare können in Dänemark heiraten. Der überwiegende Teil der dänischen Gesellschaft begegnet homosexuellen Männern und Frauen liberal und tolerant. Das Austauschen gleichgeschlechtlicher Zärtlichkeiten wie Händchenhalten und Küssen in der Öffentlichkeit ruft in der Regel keine diskriminierenden Reaktionen der Bevölkerung hervor. Einschlägige Clubs und Bars findet man in Großstädten wie Kopenhagen und Århus.
Vereinzelt findet man noch öffentliche Münz- und Kartentelefone. Doch auch in Dänemark hat die Mobiltelefonie das Festnetz weitestgehend ersetzt. Mit dem Handy telefoniert und surft man seit Abschaffung der Roaminggebühren europaweit günstig, sollte aber in jedem Fall vorab klären, ob der eigene Tarif für das europäische Ausland bzw. für Dänemark gilt und ggf. ein entsprechendes Paket hinzubuchen. Für Gespräche von Dänemark wählt man 00 + Kennzahl des gewünschten Landes (Deutschland 49, Österreich 43, Schweiz 41) + Ortsvorwahl ohne die Anfangs-0 + Teilnehmernummer. An vielen öffentlichen Orten und in Unterkünften gibt es kostenloses WiFi.
Öffentliche Verkehrsmittel, Sehenswürdigkeiten und Unterkunftsbetriebe stellen sich zunehmend auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung ein. Auch immer mehr Restaurauts und andere Betriebe sowie Tourismusunternehmen signalisieren mit einem blauweißen (ohrenförmigen) Logo, dass sie barrierefrei zugänglich sind. Über viele Details zu Unterkünften, Sehenswürdigkeiten etc. informiert das Dänische Fremdenverkehrsamt, Glockengießerwall 2, 20095 Hamburg, Tel.: +49-1805-326463, Fax: +49-40-032-021111, E-Mail: daninfo@visitdenmark.com, http://www.visitdenmark.com.
Banken: meist Mo, Di, Mi und Fr 10-16 Uhr, Do 9.30-18 Uhr. In der Provinz sind viele Banken von 12-14 Uhr geschlossen. Postämter: Mo bis Fr 9/10-17/18, Sa 9-12 Uhr. Geschäfte: in der Regel werktags 9.30 oder 10 bis 17.30 Uhr, Fr auch 19 oder 20 Uhr. Kioske, Bäckereien und Läden in Fremdenverkehrsgebieten haben häufig auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet.
Vor Reiseantritt sollten bei der eigenen Krankenkasse die Bedingungen der Kostenübernahme im Krankheitsfall erfragt werden. Meist erhalten gesetzlich versicherte EU-Bürger gegen Vorlage der europäischen Krankenversichertenkarte (EHIC) kostenlose ärztliche Hilfe im gleichen Maße wie die gesetzlich versicherten Dänen. Bei Zahnbehandlungen und Medikamenten muss man mit hohen Ausgaben rechnen, sodass eine Reisekrankenversicherung durchaus ratsam ist. Generell entspricht die ärztliche Versorgung dem mitteleuropäischen Niveau.
Impfungen sind für eine Reise nach Dänemark nicht vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch, den Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), evtl. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza vor einer Reise aufzufrischen.
Gegebenenfalls kann eine Impfung gegen die von Zecken übertragene FSME sinnvoll sein. Das Leitungswasser kann in Dänemark i.d.R. auch als Trinkwasser verwendet werden.
Da sich Impfvorschriften kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft oder konsularischen Vertretung des Ziellandes zu erfragen. Bitte erkundigen Sie sich zusätzlich auf den Internetseiten Ihres Auswärtigen Amtes über mögliche aktuelle medizinische Risiken für Reisen ins jeweilige Land.
Deutsche Botschaft
Göteborg Plads 1
2150 Kopenhagen Nordhavn
Tel.: +45-35-459900
Fax: +45-35-267105
E-Mail: info@kopenhagen.diplo.de
Web: https://kopenhagen.diplo.de
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 9-12 Uhr, Mi 13-16 Uhr

Österreichische Botschaft
Sølundsvej 1
2100 Kopenhagen
Tel.: +45-39-294141
Fax: +45-39-292086
E-Mail: kopenhagen-ob@bmeia.gv.at
Web: https://www.bmeia.gv.at/oeb-kopenhagen
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.30-12 Uhr

Schweizerische Botschaft
Richelieus Allé 14
2900 Hellerup
Tel.: +45-33-141796
Fax: +45-33-337551
E-Mail: copenhagen@eda.admin.ch
Web: http://www.eda.admin.ch/copenhagen
Waren für den persönlichen Gebrauch, die in einem EU-Land mit allen Abgaben gekauft wurden, können ohne Beschränkungen innerhalb der EU mitgeführt werden. Reisende dürfen innerhalb der EU 800 Zigaretten, 400 Zigarillos, 200 Zigarren, 1 kg Tabak sowie 10 l Spirituosen, 20 l Zwischenerzeugnisse, 90 l Wein, wovon max. 60 l Schaumwein sein dürfen, und 110 l Bier zollfrei über die Landesgrenzen mit sich führen.
Aus Nicht-EU-Ländern dürfen 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak sowie 1 l Spirituosen, 2 l Zwischenerzeugnisse, 4 l nicht schäumender Wein und 16 l Bier eingeführt werden. Landes- und Fremdwährung darf in unbegrenzter Menge eingeführt, muss aber ab einem Wert von 10.000 EUR deklariert werden. Für Grönland gelten besondere Einfuhrbestimmungen.
Bei der Wiedereinreise in die Schweiz dürfen über 17-jährige 250 Zigaretten oder Zigarren oder 250 g anderer Tabakfabrikate sowie 5 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt bis 18 Vol.-% und 1 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt über 18 Vol.-% zollfrei einführen. Die Wertfreigrenze aller eingekauften Waren beträgt 300 CHF (inkl. Geschenke, Alkohol und Tabakerzeugnisse).
Da sich Zollbestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.
Die Stromspannung beträgt 230 Volt Wechselstrom bei einer Frequenz von 50 Hz. Spezielle Adapter sind nicht erforderlich.
Für Dänemark ist aufgrund des warmen Golfstroms ein gemäßigtes Meeresklima charakteristisch. Die jährlichen Temperaturschwankungen sind gering, jedoch wechseln sich Sonnenschein und kurze Regenschauer häufig und schnell ab. Kühle Westwinde, die sich im Herbst und Winter zu Stürmen steigern können, flauen meist am späten Nachmittag ab. Im Winter sinken die Temperaturen selten unter den Gefrierpunkt. Bedingt durch die Lage am Golfstrom ist auch das Klima auf den Faröer Inseln relativ mild, und auch die Winter sind warm. Ganzjährig muss allerdings mit viel Wind und Regen gerechnet werden.
Die zum Reisen günstigsten Monate mit den wenigsten Regentagen und den mit 15-20 °C höchsten Temperaturen sind Juni bis August, aber auch Frühling und Herbst sind wegen der milden Temperaturen gute Reisezeiten. Ins Reisegepäck gehört die in Mitteleuropa gängige Sommer- oder Winterbekleidung, zusätzlich sollten aber immer - egal zu welcher Jahreszeit - leichte Wollsachen und Regenschutz Platz im Koffer finden.
Das Königreich ist ideal für Reisen auf eigene Faust - ob per Auto, Bus und Bahn oder auch mit dem Fahrrad. Zusätzlichen Reiz verleihen die kurzen Fährüberfahrten, die nötig werden, wenn man von der Halbinsel Jütland z.B. die hübsche Insel Samsø erkunden möchte. Nach Kopenhagen auf der Insel Seeland existiert jedoch eine durchgängige Autobahnverbindung, die die Insel Fünen mit einbezieht. Insgesamt ist das Straßennetz im Land sehr dicht und entspricht dem Zustand mitteleuropäischer Länder. Selbst in puncto Verkehrsregeln gibt es kaum Unterschiede, nur ist auch tagsüber das Fahren mit Abblendlicht vorgeschrieben. In den dänischen Kommunen Kopenhagen und Frederiksberg sowie in den Städten Århus, Aalborg und Odense wurden Umweltzonen eingeführt. Fahrzeuge aus dem Ausland benötigen keine Plakette, müssen aber, um in den Zonen fahren zu dürfen, die EURO 3- oder 4-Norm erfüllen. Andere Fahrzeuge müssen einen speziellen von den Behörden anerkannten Partikelfilter vorweisen. Die Umweltzonen umfassen jeweils die Zentren der genannten Orte und sind durch besondere Schilder mit der Aufschrift „Miljøzone“ gekennzeichnet.
Das System öffentlicher Verkehrsmittel ist bestens aufeinander abgestimmt. Züge verkehren in geringen Zeitabständen auf den Hauptstrecken und der Fahrplan ist gut mit dem von Bussen und Fähren koordiniert. In der Regel schließen die Fahrpreise, die sich nach einem Zonensystem errechnen, sämtliche Verkehrsmittel mit ein.
Januar-Februar Weit über 200 Auftritte bekannter Jazzgrößen stehen auf dem Programm des Vinterjazz Festivals, das an mehreren Orten Dänemarks ausgetragen wird. (http://www.jazz.dk)
März Das Opernfestival in Aalborg richtet sich nicht nur an eingefleischte Operngänger, sondern auch an unerfahrene Interessierte, die sich zum ersten Mal in die schillernde Welt der Oper begeben möchten (http://www.aalborgoperafestival.dk).
Mai Karnevalisten aus aller Welt zieht es im Frühjahr nach Aalborg, wo es den größten nordeuropäischen Karnevalsumzug zu sehen gibt und eine Woche lang ausgelassen gefeiert wird (https://www.aalborgkarneval.dk).
Juni-Juli Einmal im Jahr lassen großartige Rock-, Pop-, Metal- und Hip-Hop-Bands es auf den sechs Bühnen des Roskilde Festivals so richtig krachen (https://www.roskilde-festival.dk).
August Während des Europäischen Mittelalter Festivals verwandelt sich der Ortskern von Horsens in eine Showbühne von Gauklern, Rittern, Musikern, Mönchen, Pilgern und Bauern, die es verstehen, ihr Publikum in eine längst vergangene Zeit zu entführen (http://www.middelalderfestival.dk).
August-September Auf dem Programm der Århus Festwoche stehen Shows, Konzerte, Opern, Music-Acts, Theater- und Ballettaufführungen (https://www.aarhusfestuge.dk).
November-Dezember Der große Weihnachtsmarkt im Vergnügungspark Tivoli wird von verschiedenen Attraktionen und aufregenden Fahrgeschäften begleitet (https://www.tivoli.dk).
Smørrebrød mit Fisch
Als Vorspeise oder als Häppchen für zwischendurch werden entweder „Smørrebrød", eine mit Fisch, Fleisch oder Ei belegte Schwarzbrotscheibe oder „Graved Lachs" mit einer süßen Dill-Senfsoße gereicht. Hering, Scholle und Dorsch sind die am häufigsten auf Speisekarten zu findenden Seefische. Eines der dänischen Nationalgerichte ist „Sol over Gudhjem" (dt. „die Sonne über Gudhjem"). Es besteht aus geräuchertem Hering mit grobem Salz, Schnittlauch und Zwiebelringen auf dunklem Brot. Hot Dogs sind wahlweise mit gekochten oder gebratenen Würstchen erhältlich. Beliebte Nachspeisen sind „Rødgrød med fløde" (dt. „Rote Grütze mit Sahne"), „Kanelstang" (dt. „Zimtkuchen") und „Honningkager" (dt. „Lebkuchen"). Im Sommer essen die Dänen zudem gerne frische Erdbeeren mit Sahne. Als Nationalgetränk gilt der „Aquavit", ein dänischer Kümmelschnaps. Zur kalten Jahreszeit schmeckt ein skandinavischer „Glögg", ein Glühwein mit den Gewürzen Zimt, Kardamom, Ingwer und Nelken, verfeinert mit Rosinen und Mandelsplittern, besonders gut.
Amtssprache: Dänisch
Bevölkerung: rund 5,8 Mio. Einwohner (zugehöriges Grönland rund 56.000 Einw., zugehörige Färöer rund 49.000 Einw.)
Fläche: 43.094 km² (zugehöriges Grönland 2,2 Mio. km², zugehörige Färöer 1.396 km²)
Hauptstadt: Kopenhagen (rund 630.000 Einwohner)
Landesvorwahl: +45
Verwaltung: Königin von Dänemark ist Margrethe II.
Währung: Dänische Krone (Abk.: dkr.; ISO-4217-Code: DKK)
Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
ab2549 

Ausführliche Einreisebestimmungen

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie hier.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter §7.

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

sz-Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Hinweis zu Reisen in „Corona-Zeiten“:

Bitte beachten Sie, dass wir die aufgeführten Leistungen einer Reise nur dann bzw. in dem Rahmen erbringen können, wie es die behördlichen Vorschriften in Deutschland und in Ihrem Urlaubsland rechtlich zulassen. Davon können unmittelbar von uns angebotene Leistungsbestandteile betroffen sein (z.B. eingeschränkte Poolnutzung, Menü statt Buffet), aber auch Einschränkungen bei der Einreise (z.B. vorgeschriebene Fieber- oder Corona-Tests) sowie allgemein vor Ort (z.B. Maskenpflicht in Geschäften oder eingeschränkter Zutritt zu Sehenswürdigkeiten). Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt. 
 

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Zahlung & Reiserücktritt bei sz-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

Hinweis bei Hotelaufenthalt:

Die angegebene Hotelklassifizierung ist landestypisch.

ab2549 

Reisedaten

Reise/Reiseziel:
Kontrastreiches Dänemark: Kopenhagen & die Färöer-Inseln
Veranstalter:
SZ-Reisen GmbH, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden
Mindestteilnehmerzahl:
20
Ungefähre Gruppengröße:
25
  • auf/zu

    Zusatzoptionen:

    Flughafen:

    • Transferregionen
  • auf/zu

    Zusatzoptionen:

    Flughafen:

    • Transferregionen
  • auf/zu

    Zusatzoptionen:

    Flughafen:

    • Transferregionen

Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*
*
*
*
Kontaktieren Sie uns auch gerne telefonisch bei Gruppenanfragen: 0800 – 250 00 00 (Anruf kostenlos)
Sind alle Mitreisenden deutsche Staatsbürger (ohne doppelte Staatsbürgerschaft)?*

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen den sofortigen Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (Reiserücktritt und Reiseabbruch), sowie bei Auslandsreisen eine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen dabei, den optimalen Versicherungsschutz für Sie zu finden. Lesen Sie das Produktinformationsblatt und wählen Sie die gewünschte Versicherung aus.
Wir werden Sie vor der Buchung zu den Konditionen beraten.
Hier finden Sie vorab eine aktuelle Tarifübersicht.

Die Versicherungskosten sind abhängig vom Reisepreis pro Person. Bei Versicherungskosten über 200 € pro Person müssen Reisekunden seit Februar 2018 den gewünschten Reiseschutz direkt bei der ERGO buchen. Nach Abschluss der Reisebuchung können Sie hier Ihre Versicherung hinzubuchen.

NEU: Ergänzungs-Versicherung Covid-19
Ab sofort ist die Ergänzungs-Versicherung Covid-19 schon ab 4 € pro Buchung (bis zu 9 Personen) in Kombination zu einer Reiserücktritts-Versicherung oder einem Rundum-Sorglos-Paket der ERGO Reiseversicherung (bei Neuabschluss oder bis 30 Tage vor Abreise für eine bereits abgeschlossene Einmal-Versicherung) buchbar. Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.

Sonstiges

DK-FK01

Reise weiterempfehlen

X
Reise weiterempfehlen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*

Datenschutzhinweis: Unsere ausführlichen Hinweise zu Datenschutz und Widerspruchsrecht finden Sie hier.

Reise drucken

X

PLZ-Suche