Aktuelle Reisehinweise (Stand 26.03.2020)

Sehr geehrte sz-Reisen Gäste, 

wir freuen uns sehr, dass Sie sich für die Reise mit uns entschieden haben. Sicherheit und Ihre Gesundheit auf Reisen hat für uns oberste Priorität. Die Viruserkrankung Corona (COVID-19) betrifft nicht nur uns als Veranstalter, sondern die gesamte touristische Branche. 

Aufgrund der aktuellen Reisewarnung vom Auswärtigen Amt und der massiven Einschränkungen im Reiseverkehr werden alle sz-Reisen bis einschließlich 30. April 2020 abgesagt.
Die hiervon betroffenen Reisegäste erhalten eine entsprechende Information von uns. Da es sich um eine Vielzahl von Reisebuchungen handelt, kann die Benachrichtigung leider noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team von sz-Reisen


Umbuchen statt stornieren

#umbuchenstattstornieren


Damit Ihr Urlaub nicht ausfällt, bieten wir den von Absagen betroffenen Gästen eine vergleichbar schöne Reise an, z.B. im kommenden Herbst oder oft auch schon für 2021. Und das mit einem Treuerabatt von 5% auf den neuen Reisepreis. Rufen Sie uns oder Ihr Reisebüro gerne dazu an.
 

Neubuchungen: Kostenlose Umbuchungen bzw. Stornierungen

Kostenlose Umbuchung oder Stornierung Busreisen
(bei Neubuchungen seit 17.03.2020):

Für alle Neubuchungen von Busreisen in der Zeit vom 17.03.2020 bis einschließlich 30.04.2020 bietet sz-Reisen das Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung bis jeweils 30 Tage vor Abreise an. Dies gilt für alle Busreisen mit Abreisedatum bis 31. Oktober 2020.

Kostenlose Umbuchung Flugreisen
(bei Neubuchungen seit 05.03.2020):

Für alle Neubuchungen von Flugreisen in der Zeit vom 05.03.2020 bis einschließlich 30.04.2020 bietet sz-Reisen das Recht auf kostenlose Umbuchung bis jeweils zwei Monate vor Abreise an. Dies gilt für alle Flugreisen mit Abreisedatum bis 31. Oktober 2020. 


Reisehinweis Coronavirus (allgemein)

sz-Reisen beobachtet gemeinsam mit seinen Partneragenturen vor Ort die Situation und bewertet die Lage pro Land jeweils nach aktuellem Wissen neu. Hierbei orientieren wir uns auch an den Informationen vom Auswärtigen Amt und dem Robert-Koch-Institut.

Sobald sich die Einschätzung ändert und das Auswärtige Amt für die von Ihnen gebuchte Region und Reisezeit eine Reisewarnung aussprechen sollte, werden wir als Reiseveranstalter die Reise absagen und Sie umgehend vorzugsweise per Mail, sonst auch telefonisch benachrichtigen. Dasselbe gilt, wenn in der gebuchten Region und zu dem Reisedatum wesentliche Teile der Reise aufgrund von örtlichen Sperrungen nicht zugänglich sind bzw. nicht besichtigt werden können – und wenn generelle Einreisestopps für Ihre Region und Reisezeitraum vorliegen bzw. absehbar werden.

Bei der Beurteilung, ob wir als Reiseveranstalter aufgrund des Coronavirus eine Reise absagen, bewerten wir jeweils die aktuellen Informationen zu der gebuchten Region und zu dem geplanten Reisetermin. Da es zur Zeit sehr viel Dynamik in der Informationslage gibt, bitten wir um Verständnis, dass es unter Umständen zu entsprechend kurzfristigen Entscheidungen kommen kann.

Rücktritt durch den Reisenden (Stornierungen):

Gemäß unserer AGB §5 hat der Kunde die Möglichkeit jederzeit von der gebuchten Reise zurückzutreten.
Aktuell: Für Reisen ab dem 01. Mai 2020 gelten die bekannten Stornobedingungen gemäß unseren Allgemeinen Reisebedingungen (AGB).