Silvester in Riga: Balsam für Seele und Kehle

Eine Stadt mit vielen Gesichtern!

Schloss Versailles liegt an der Ostsee. Jedenfalls das von Zarin Anna Iwanowa in Auftrag gegebene Abbild des französischen Vorbilds, das zwischen 1735 und 1740 im lettischen Rundale erbaut wurde. Das dreiflügelige Barockschloss beherbergt 138 Zimmer und Säle auf 7.000 qm und eine umfangreiche Kunstsammlung aus der Zeit der kurländischen Herzöge, die Sie bei Ihrem Besuch ebenso bewundern werden, wie den großen Barockgarten im französischen Stil.
Im Mittelpunkt Ihrer Reise aber steht die größte baltische Stadt Riga mit ihrer reichen und wechselvollen Geschichte zwischen deutschen und russischen Einflüssen und neu gewonnener, lettischer Identität.

Bemerkenswert ist nicht nur die reiche Jugendstilarchitektur der Neustadt. Auch in der Altstadt zeugen zahlreiche Kirchen, Gildehäuser und das Schwarzhäupterhaus von der reichen Stadt- und Handelsgeschichte. Kurz: ein Besuch in Riga ist Balsam für die Seele jedes Architekturliebhabers.
Balsam für die Kehle hingegen ist der legendäre „Schwarze Balsam“ – ein gehaltvoller Likör aus Kräutern und Beeren, der hier nicht nur pur, sondern auch als Grundlage vieler Cocktails getrunken wird. Besonders stilvoll geht das in der Black Magic Bar, die wir nach unserem Stadtrundgang besuchen wollen.

Am Silvesterabend genießen wir bei Livemusik und Gala-Menü den atemberaubenden Panoramablick über die Stadt und das Feuerwerk und wenn es noch ein wenig mehr Seelenbalsam sein darf, kommen Sie doch am Neujahrsabend auch mit zum Orgelkonzert in den Rigaer Dom!

  • Silvesterabend mit Galadinner
  • Feuerwerk über der Altstadt
  • Verkostung des "Schwarzen Balsams"
  • Fakultative Ausflüge zum Barockschloss Rundale und nach Jurmala
  • Zentrales Hotel in Gehdistanz zur Altstadt

Programm

1. Tag: Anreise- Stadtrundfahrt

Heute werden Sie von Ihrem Haustürtransfer abgeholt und zum Flughafen nach Berlin-Tegel gefahren, von wo aus Sie mit der Air Baltic nach Riga fliegen.

Mit rund 700.000 Einwohnern ist Riga nicht nur die Hauptstadt Lettlands, sondern auch größte Stadt des Baltikums. Am Flughafen angekommen, werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseführer empfangen. Während einer orientierenden Stadtrundfahrt entdecken Sie das verspielte Jugendstilviertel in der Rigaer Neustadt bevor Sie in Ihrem Hotel ankommen, wo Sie heute auch Ihr Abendessen genießen werden.

2. Tag: Stadtrundgang in der Altstadt – Freizeit – fakultatives Orgelkonzert im Dom

Nach dem Frühstück begeben Sie sich zu Fuß mit Ihrer sz-Reisebegleitung in die Rigaer Altstadt. Dabei überqueren Sie zunächst die Düna ehe Sie durch die verwinkelten Gassen der Altstadt schlendern. Auf Ihrem Rundgang werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt präsentiert.  Sie besichtigen das Freiheitsdenkmal, den Dom, den Rathausplatz, das Schwedentor, die St. Petri-, Johanni- und Jakobi-Kirche, die „Drei Brüder“, den Pulverturm, die Kleinen- und Großen Gildehäuser und das Schwarzhäupterhaus.

Krönender Abschluss ist die Degustation des Rigaer Schwarzen Balsams in der originell eingerichteten Black-Magic-Bar. Anschließend haben Sie individuell Zeit, die Atmosphäre der Stadt zu genießen.

Am Nachmittag empfiehlt sich ein Besuch des Orgelkonzertes im Rigaer Dom (gegen Aufpreis, voraussichtlich von 16.00 bis 17.00 Uhr). Am Abend essen Sie gemeinsam in einem landestypischen Lokal in der Altstadt.

3. Tag: Freizeit – fak. Ausflug zum Ostseebad Jurmala - Silvesterfeier

Den heutigen Tag können Sie individuell in Riga gestalten oder Sie nutzen die Möglichkeit zu einem Ausflug in das nahegelegene Ostseebad Jurmala.

Nach einer Stadtführung durch den Ort genießen Sie die Seeluft bei einem Spaziergang am breiten und schier endlos wirkenden Ostseestrand. Danach kehren Sie nach Riga zurück und können die verbleibende Zeit bis zur Silvestergala frei gestalten.

Zum Silvesterabend genießen Sie ein außergewöhnliches Gala-Menü mit Unterhaltungsprogramm im Restaurant Ihres Hotels. Um Mitternacht können Sie sich auf einen grandiosen Blick auf das Feuerwerk über der Düna freuen!

4. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug Schloss Rundale

Willkommen im Neuen Jahr! 

Gehen Sie den heutigen Tag gemütlich an! Nach einem ausgiebigen Frühstück können Sie Riga auf eigene Faust erkunden.

Gern bieten wir Ihnen auch heute einen eindrucksvollen Ausflug an, welcher ganz im Zeichen des Barock steht (fakultativ, gegen Aufpreis). Sie fahren in Richtung Süden nach Rundāle (ca. 90 Minuten Fahrweg) und besichtigen das historisch wertvolle Barockschloss. Beim Durchlaufen der weitläufigen Parkanlage mit Französischem Garten und Schlossteich ergeben sich traumhafte Fotomotive des Schlossensembles. Zurück in Riga spazieren Sie am Abend ein letztes Mal über die breite Düna.

Beim Abschiedsabendessen in der Altstadt genießen Sie ein letztes Mal die lettische Küche und können in der Gruppe die vielen Eindrücke Ihrer Silvesterreise austauschen.

5. Tag: Freizeit und Rückreise

Bis zu Ihrem Rückflug können Sie die verbleibende Zeit individuell nutzen. Sie fliegen zurück nach Deutschland, wo wir Sie bequem bis zur Haustür chauffieren - im Gepäck die Erinnerung an unvergessliche Tage voller lettischer Kultur und Kulinarik.

LV-RI03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

4*-Hotel Radisson Blu Daugava

Lage

Das malerisch am Flussufer gelegene Hotel ist gerade einmal 15 Minuten vom Flughafen und nur wenige Gehminuten von den Botschaften und den wichtigsten Reisezielen für Geschäftsreisende entfernt. Außerdem befindet es sich in unmittelbarer Nähe der Rigaer Altstadt, in der die Gäste bedeutende historische Sehenswürdigkeiten wie das Schwarzhäupterhaus, den Dom von Riga, das Kunstmuseum 'Rigaer Börse" und den Präsidentenpalast besuchen können. Auch die Nationalbibliothek, verschiedene Gartenanlagen, der Livu Aquapark und der Zoo von Riga bieten die Möglichkeit für unzählige Freizeitaktivitäten, die man in weniger als 30 Minuten erreichen kann.

Zimmer

Schlafen Sie gut! In den geräumigen Zimmern erwartet Sie Luxus auf 4-Sterne-Niveau in absoluter Vorzugslage am Ufer der Düna. Das Hotel verfügt über 354 bestens ausgestattete Zimmer und Suiten, deren anheimelndes Design und wohl durchdachte Annehmlichkeiten Sie verzaubern werden. Sämtliche Zimmer sind hell und großräumig eingerichtet und verfügen über Telefon, TV, Klimaanlage, Mietsafe und ein Bad mit Dusche/WC und Haartrockner.Genießen Sie die Möglichkeit zur kostenlosen Zubereitung von Kaffee und Tee sowie das täglich gebotene Super Breakfast Buffet. Entspannen Sie sich abends mit einem Getränk aus der Minibar, bevor Sie in Ihr komfortables Bett sinken.

Hoteleinrichtungen

Zu den Annehmlichkeiten des Hotels zählen ein Spa-Bereich mit Dampfbad und Pool, ein Schönheitssalon mit Friseur und kosmetischen Anwendungen, ein Fitnessraum und ein Restaurant mit Panoramablick auf die Altstadt. Highspeed- und/oder W-LAN-Internetanschluss steht  allen Gästen im gesamten Hotel kostenfrei zur Verfügung.

Zu den berühmten Persönlichkeiten, die hier bereits nächtigten, zählen Queen Elisabeth II und Joe Cocker.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.radissonblu.com/de/hotel-riga

PDF-Download (Hotel-Information)
LV-RI03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Beförderung

  • Haustürtransfer in ausgewählten Regionen
  • Flug mit Air Baltic von Berlin-Tegel nach Riga und zurück in der Economy Class
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Orientierende Stadtrundfahrt am Anreisetag im bequemen Reisebus

Hotels & Verpflegung

  • 4 Übernachtungen im 4*-Hotel Radisson Blu Daugava
  • 4 x Frühstück
  • 3 x Abendessen
  • 1 x Gala-Menü am Silvesterabend inkl. Begrüßungssekt
  • 1 x Silvesterabend in Restaurant mit Panoramafenstern inkl. Galamenü und Unterhaltungsprogramm

Ausflüge & Besichtigungen

  • Stadtrundgang Riga mit Schwarzhäupterhaus, Dom, Petrikirche, Kleiner und Großer Gilde, Freiheitsdenkmal uvm.
  • Eintritt in den Rigaer Dom

Zusätzlich inklusive

  • Black Magic Bar mit Degustation des Rigaer Schwarzen Balsams
  • Aktuelle Steuern & Sicherheitsgebühren
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Örtliche Reiseleitung während der Stadtführungen
  • sz-Reisebegleitung

LV-RI03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Zielland

Lettland

Neujahr (1. Januar); Karfreitag & Ostern (März/April); Tag der Arbeit (1. Mai); Wiederherstellung der Unabhängigkeit der Republik Lettland (4. Mai); Mittsommerfest (23. Juni); Johannisfest (24. Juni); Ausrufung der Republik Lettland (18. November); Weihnachten (25./26 Dezember); Silvester (31. Dezember).
Gebäude und öffentliche Verkehrsmittel sind in der Regel noch nicht behindertengerecht ausgestattet.
Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten, die in Tankstellen, größeren Geschäften und Kiosken verkauft werden. In Lettland wurde das Telefonsystem digitalisiert. Von einem Anschluss mit 8-stelliger digitaler Nummer kann man jede andere 8-stellige Nummer anwählen, das Wählen der Vorwahl entfällt. Wenn man eine Nummer nicht erreicht, lässt man die 6 (Festnetz) oder 2 (Mobilnetz) am Anfang der Nummer weg. Noch sind nicht alle Telefonnummern umgestellt. Für Mobiltelefone bieten sich wieder aufladbare Prepaid-Karten im Wert von ca. 20 EUR an, die man in größeren Geschäften und an Kiosken erhält. Die Landesvorwahl von Lettland lautet: 00371.
Feuerwehr: 01, Polizei: 02, Ambulanz: 03 (Festnetz und mobil)
Da Hepatitis A in Lettland endemisch ist, ist es ratsam, sich vor einer Reise impfen zu lassen bzw. einen bestehenden Impfschutz aufzufrischen. Dies gilt insbesondere für Langzeitaufenthalte von mehr als vier Wochen. In diesem Fall kann auch eine Impfung gegen Hepatitis B und Tollwut sinnvoll sein.
Von April bis Oktober besteht außerdem landesweit die Gefahr einer Infektion mit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse, die in den baltischen Ländern öfters vorkommt als im übrigen Europa. Eine Impfung ist daher anzuraten.
Darüber hinaus empfiehlt sich vor Antritt einer Reise generell eine Überprüfung bzw. Auffrischung der Standardimpfungen (Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggfs. auch Mumps, Masern, Röteln (MMR) und Influenza).
Da sich Impfvorschriften kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft oder konsularischen Vertretung des Ziellandes zu erfragen. Bitte erkundigen Sie sich zusätzlich auf den Internetseiten Ihres Auswärtigen Amtes über mögliche aktuelle medizinische Risiken für Reisen ins jeweilige Land.
Die Geschäfte in den Städten sind in der Regel Mo-Fr 10-21, Sa/So 10-20 Uhr geöffnet. In ländlichen Gebieten schließen die Geschäfte früher und oft auch zur Mittagszeit. Banken öffnen werktags zwischen 9 und 10 Uhr und schließen zwischen 16 und 18 Uhr. Wechselstuben haben oft sieben Tage pro Woche geöffnet.
Deutsche Botschaft
Raina bulvaris 13
1050 Riga
Tel.: +371-67085100
Fax: +371-67085148
Web: http://www.riga.diplo.de

Österreichische Botschaft
Elizabetes iela 15-4°
1010 Riga
Tel.: +371-67216125
E-Mail: riga-ob@bmeia.gv.at

Schweizerische Botschaft
Elizabetes 2
1340 Riga
Tel.: +371-67338351
Fax: +371-67338354
Web: http://www.eda.admin.ch/riga
Für Reisende aus EU-Ländern entfällt die Passkontrolle. Ein gültiger Personalausweis ist dennoch mitzuführen, denn die Ein- oder Ausreise ohne gültigen Pass oder Ausweis stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldstrafe von bis zu 2.500 EUR geahndet werden kann. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Auch Reisende aus der Schweiz können im Rahmen des Schengener Abkommens die Grenzen zu Lettland kontrollfrei überschreiten. Sie benötigen Identitätskarte oder Reisepass.
Da sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.
Alleinreisende Frauen werden in Lettland nicht mit besonderen Problemen konfrontiert. Mit den üblichen Vorsichtsmaßnahmen kann man sich sehr gut in Lettland bewegen. Dazu gehört - wie fast überall - dass Frauen nicht allein per Anhalter reisen sollten.
Die medizinische Versorgung durch Ärzte und Apotheken ist flächendeckend. In Lettland wird auf die Europäische Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card - EHIC) behandelt. Man muss die Behandlung im Voraus bezahlen. Die Krankenkasse erstattet dann gegen Vorlage der Quittung die Kosten. Für eventuell anfallende Rücktransport- und Mehrkosten ist eine private Auslandskrankenversicherung sinnvoll.
Homosexualität wird in Lettland von der Bevölkerung eher weniger toleriert. In der Lettischen Verfassung ist die Ehe für Schwule und Lesben explizit verboten. In Riga gibt es eine kleine Schwulenszene. Den offenen Austausch von Zärtlichkeiten sollte man aus Sicherheitsgründen jedoch vermeiden, da es in der Vergangenheit zu Gewalthandlungen gegenüber Lesben und Schwulen gekommen ist.
Trinkgelder waren in Lettland früher nicht üblich, werden in den Städten mittlerweile jedoch erwartet. Im Restaurant und im Hotel sind 10 % des Rechungsbetrages normal. Auf dem Lande trifft man gelegentlich noch auf Unverständnis, wenn man Trinkgeld gibt.
In Lettland ist das öffentliche Verkehrsnetz gut ausgebaut. Busse sind das wichtigste Verkehrsmittel. In jeder größeren Stadt gibt es einen Busbahnhof. Auch kleinere Ortschaften werden mindestens einmal pro Tag angefahren (http://www.autoosta.lv). Das Bahnstreckennetz wird erst allmählich wieder aufgebaut. Es ist nicht sehr weit verzweigt und nur auf den Hauptstrecken fahren die Züge in einer guten Taktfrequenz. Autos kann man in größeren Städten und an den Flughäfen mieten. Die Hauptverkehrsstraßen sind in einem guten Zustand. Bei Nebenstraßen ist dies nicht immer der Fall. In Lettland fährt man immer mit Abblendlicht. Die Promillegrenze liegt bei 0,5.
Die Netzspannung beträgt 230 Volt/50 Hertz. Wie in Deutschland und Österreich werden die Steckertypen C (Eurostecker) und F (Schukostecker) verwendet. Für die in der Schweiz verwendeten Stecker des Typs J (dreipolige Rundstecker) wird ein Adapter benötigt.
Waren für den persönlichen Gebrauch, die in einem EU-Land mit allen Abgaben gekauft wurden, können ohne Beschränkungen innerhalb der EU mitgeführt werden. Es gelten folgende Richtmengen: 800 Zigaretten oder 400 Zigarillos mit einem Höchstgewicht von 3 g pro Stück oder 200 Zigarren oder 1 kg Tabak und 10 l Spirituosen, 20 l Zwischenerzeugnisse, 90 l Wein, davon max. 60 l Schaumwein, und 110 l Bier.
Aus Nicht-EU-Ländern dürfen 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak sowie 1 l Spirituosen, 2 l Zwischenerzeugnisse, 4 l nicht schäumender Wein und 16 l Bier eingeführt werden.
Bargeld im Wert von über 10.000 EUR muss bei Ein- und Ausreise innerhalb der EU auf Befragen angegeben werden. Die Einfuhr von Waffen ist verboten. Für die Ausfuhr von Antiquitäten wird ein Ausfuhrzertifikat benötigt. Bei der Wiedereinreise in die Schweiz dürfen über 17-jährige 250 Zigaretten oder Zigarren oder 250 g anderer Tabakfabrikate sowie 5 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt bis 18 Vol.-% und 1 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt über 18 Vol.-% zollfrei einführen. Die Wertfreigrenze aller eingekauften Waren beträgt 300 CHF (inkl. Geschenke, Alkohol und Tabakerzeugnisse).
Da sich Zollbestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen. Weitere Infos auch unter http://www.zoll.de.
Lettland hat ein gemäßigtes Klima mit angenehmen Sommern und kalten Wintern. Wärmster Monat ist der Juli mit durchschnittlichen Temperaturen von ca. 16-18 °C. Der kälteste Monat an der Ostsee ist der Januar mit Temperaturen von bis zu -20 °C. Im Osten des Landes ist es im Februar mit -10 °C am kältesten. Der Niederschlag ist relativ gleichmäßig über das Jahr verteilt. Die beste Reisezeit ist von Mai bis September. Das Baden in der Ostsee ist eigentlich nur im Sommer empfehlenswert mit Wassertemperaturen von bis zu 17 °C.
Januar Das erste wichtige Ereignis des Jahres ist das Weltcuprennen auf der Bobbahn in Sigulda.
April-Mai Verzaubern lassen darf man sich auf dem International Baltic Ballet Festival in Riga (http://www.ballet-festival.lv).
Juni In den Burgruinen von Cesis wird das Mittelalter-Festival mit Ritterspielen und Theateraufführungen veranstaltet.
Das wichtigste Fest für jeden Letten ist das Sonnenwendfest in der Nacht vom 23. zum 24. Juni.
Juli In Liepaja trifft man sich zum Stadtfest.
In diesem Monat empfiehlt sich ebenfalls das Internationale Opernfestival in Sigulda.
In Ventspils lohnt sich ein Besuch auf dem jährlichen Meeresfest, das mit einer feierlichen Prozession und einer rauschenden Party gefeiert wird.
Teil des Stadtfestes von Kuldiga ist ein mittelalterlicher Markt.
November-Februar Das Winterfest in Riga ist ein Musikfestival, das sich über den Zeitraum von vier Monaten erstreckt (http://www.hbf.lv).
Die Küche Lettlands ist von der russischen, deutschen sowie polnischen Küche beeinflusst. Das lettische Nationalgericht ist Pelmeni, mit Schweinefleisch gefüllte Teigtaschen. Weitere Spezialitäten sind graue Bohnen oder Erbsen mit Speck und Zwiebeln, Kartoffeln mit Hüttenkäse, geräucherte Wurst und eingelegter Hering. Borschtsch, eine Rote-Beete-Suppe wird hierzulande auch sehr gern gegessen. Die auf Speisekarten am häufigsten zu findenden Fische sind Lachs, Hering, Hecht, Forelle und Aal. In den Wintermonaten sind hauptsächlich Fleisch, Gemüse und Kartoffeln die Grundzutaten eines jeden Gerichtes. Im Sommer werden die verschiedenen Beeren zu Marmelade oder Obstkuchen verarbeitet. Honigkuchen und Hefezöpfe sind ebenfalls beliebte Nachspeisen. Für den kleinen Hunger zwischendurch bieten sich Pasteten mit Kohl und hartgekochten Eiern oder Pfannkuchen mit Fleisch und Käse an. Zum Essen trinkt man in der Regel Bier oder lettischen Champagner und als Digestif einen russischen oder lettischen Wodka.
Amtssprache: Lettisch
Bevölkerung: rund 2,3 Mio. Einwohner
Fläche: 64.589 km²
Hauptstadt: Riga (rund 720.000 Einwohner)
Landesvorwahl: +371
Währung: Euro (Abk.: €; ISO-4217-Code: EUR)
Zeitzone: Eastern European Time (EET); Mitteleuropäische Zeit (MEZ) & Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) +1 Std.
LV-RI03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Ausführliche Einreisebestimmungen

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie hier.

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter §7.

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

sz-Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Hinweis zu Reisen in „Corona-Zeiten“:

Bitte beachten Sie, dass wir die aufgeführten Leistungen einer Reise nur dann bzw. in dem Rahmen erbringen können, wie es die behördlichen Vorschriften in Deutschland und in Ihrem Urlaubsland rechtlich zulassen. Davon können unmittelbar von uns angebotene Leistungsbestandteile betroffen sein (z.B. eingeschränkte Poolnutzung, Menü statt Buffet), aber auch Einschränkungen bei der Einreise (z.B. vorgeschriebene Fieber- oder Corona-Tests) sowie allgemein vor Ort (z.B. Maskenpflicht in Geschäften oder eingeschränkter Zutritt zu Sehenswürdigkeiten). Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt. 
 

Zahlung & Reiserücktritt bei sz-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

Hinweis bei Hotelaufenthalt:

Die angegebene Hotelklassifizierung ist landestypisch.

LV-RI03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

LV-RI03

» Für diese Reise stehen im Moment keine Termine zur Verfügung.

Reise weiterempfehlen

X
Reise weiterempfehlen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*

Datenschutzhinweis: Unsere ausführlichen Hinweise zu Datenschutz und Widerspruchsrecht finden Sie hier.

Reise drucken

X

PLZ-Suche