Schweiz: Paradies für Eisenbahner und Alpinisten

Fahrten mit dem Original Glacier- und Bernina-Express

Mit dem Flugzeug in die Schweiz? Ist das nicht übertrieben? Keineswegs, denn Sie brauchen jede Sekunde Ihres Aufenthaltes, um das prallgefüllte Programm dieser Reise für Eisenbahnenthusiasten und Alpenfreunde zu bewältigen.

Für jeden "Abenteurer des Schienenstrangs" gehört eine Fahrt mit dem legendären Bernina- oder Glacier Express zum Pflichtprogramm. Sie ersetzen das "oder" durch ein "und", denn Sie genießen beide Strecken, die mit Ihren Serpentinen, Viadukten und Tunneln zu den ingenieurtechnisch und landschaftlich beeindruckendsten Bahnstrecken der Welt zählen. Durch die Panoramafenster der Waggons grüßt die Schweizer Bergwelt mit dem Schönsten, was sie zu bieten hat. Die Gipfel von Piz Palü und Piz Bernina gleiten ebenso vorüber, wie das Matterhorn, an dessen Fuß das Dorf Zermatt einer Ihrer Übernachtungsorte sein wird. Weitere Stationen sind Chur, die älteste Schweizer Stadt, das mondäne St. Moritz, das italienische Tirano und natürlich Ihr An- und Abflugsort Zürich, wo Sie einen geführten Stadtrundgang erleben.

Die Berge erleben Sie aber nicht nur aus der Froschperspektive. Bei einer Auffahrt auf den Piz Nair bzw. die Diavolezza (terminabhängig) und der Möglichkeit zur Auffahrt auf den Gornergrat direkt gegenüber vom Matterhorn genießen Sie die atemberaubendsten Panoramen der Alpen - mit weiten Blicken über die Täler und Seen zu Ihren Füßen. Ach ja, und wenn Sie bislang noch nicht zu den Eisenbahnfreunden gehören – spätestens nach dieser Reise werden Sie sich dazu zählen.

  • Fahrt mit dem Original Glacier- und Bernina-Express
  • Übernachtungen in Pontresina und Zermatt

Programm

1. Tag: Anreise nach Zürich – Stadtrundgang Chur – Transfer nach Pontresina

Sie beginnen Ihre Reise bequem mit dem Transfer von zu Hause zum Flughafen in Dresden, wo Sie Ihre sz-Reiseleitung treffen. Gemeinsam fliegen Sie nach Zürich. 

Ohne Ihr Gepäck - dieses wird vom Flughafen separat zum Hotel gebracht - fahren Sie im modernen SBB-Zug zunächst in die älteste Stadt der Schweiz, nach Chur. Hier unternehmen Sie einen Stadtrundgang mit einem örtlichen Reiseleiter. Dabei erkunden Sie die durchgehend autofreie Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und genießen das mediterrane Flair. Sie kommen u.a. an dem wohl bedeutendsten Bauwerk der Stadt, der Kathedrale St. Mariä Himmelfahrt vorbei und sehen auch das "aus den Fugen geratene" Rathaus von Chur.

Anschließend reisen Sie per Zug weiter nach Pontresina. In diesem historischen Bergsteigerdorf auf 1.800 Metern Höhe werden Sie bereits in Ihrem 3*-Hotel Schweizerhof zum Abendessen erwartet werden.  

2. Tag: Fahrt mit der Bernina-Bahn nach Tirano – Aufenthalt in Tirano – Fahrt mit dem Original-Bernina-Express nach Pontresina

Nachdem Sie gemütlich im Hotel gefrühstückt haben, spazieren Sie zum Bahnhof (alternativ Fahrt mit dem kostenfreien öffentlichen Bus möglich). Von hier fahren Sie mit der Bernina-Bahn auf den Spuren des Bernina-Express bis nach Tirano. Unterwegs bieten sich Ihnen unzähliche Fotomöglichkeiten. Da die Fenster der Regionalbahn zu öffnen gehen, können Sie ohne störendes Glas die Motive links und rechts der Strecke im Bild festhalten.

In Tirano angekommen, haben Sie ca. 2 Stunden Zeit zur freien Verfügung. Diese können Sie nutzen, um sich eine Pizza schmecken zu lassen oder Sie unternehmen einen Rundgang durch die Innenstadt. Hier lohnt z.B. die prächtige Wallfahrtskirche Madonna di Tirano einen Besuch.

Nun begeben Sie sich mit dem Original Bernina-Express auf eine der schönsten Bahnstrecken der Welt, die von Tirano bis Thusis zum UNESCO-Welterbe zählt. Sie machen es sich in der 2. Klasse bequem und genießen den Blick durch die Panorama-Fenster des Zuges. Während der Fahrt legt der Zug Steigungen von bis zu 70 Promille zurück und verbindet das subtropische Italien mit den gletscherbedeckten Hochlagen des Gebirges. Highlights Ihrer Reise mit dem Bernina-Express sind u.a. der höchste Punkt der Strecke, der auf 2.253 Meter Höhe am Ospizio Bernina erreicht wird, sowie die Fahrt über das Kreisviadukt von Brusio.

In Pontresina angekommen, geht es für Sie wieder zu Fuß (oder per öffentlichem Bus) zurück zu Ihrem Hotel zum Abendessen.

3. Tag: Ausflug nach St. Moritz mit Auffahrt auf Corviglia/Piz Nair bzw. im Juni Auffahrt auf die Diavolezza und Spaziergang durch St. Moritz

Ablauf für die Reisetermine im Juli und August:

An diesem Reisetag wird Ihr SZ-Reiseleiter mit Ihnen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach St. Moritz fahren. Dort angekommen spazieren Sie über die Via Serlas, die höchstgelegene Outdoor Shoppingmeile Europas zu Fuß bis zum Ausgangspunkt der Seilbahn in St. Moritz/Dorf spazieren. Via Chantarella geht es zunächst bis zur Corviglia und anschließend mit der Luftseilbahn bis zum Piz Nair, auf 3.057 Meter Höhe. Der Hausberg von St. Moritz bietet bei schönem Wetter einen fantastischen Rundblick auf die umgebende Bergwelt, darunter die Berninagruppe, Piz Julier, Monte Rosa, Zugspitze, Großvenediger, Ortler und bei guter Fernsicht sogar auf das Matterhorn.

Für den Rückweg empfehlen wir Ihnen die Abfahrt nur bis Chantarella und von hier dann den rund einstündigen leichten Spaziergang zurück nach St. Moritz via Heidis Blumenweg, Schellenursli-Weg und Chesa Futura, einem vom britischen Architekten Lord Norman Foster erbauten Apartementhaus. Auch die Rückfahrt von St. Moritz erfolgt wieder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Spätestens zum Abendessen sind Sie zurück in Pontresina.  

Ablauf Reisetermin Juni:

Da die Auffahrt auf die Corviglia/Piz Nair voraussichtlich erst am Ende Juni möglich ist, wird bei dem Reisetermin alternativ folgendes Programm stattfinden.

Ihr SZ-Reiseleiter fährt mit Ihnen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zunächst bis Bernina Diavolezza. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie die Talstation der Kabinenseilbahn. Mit dieser geht es hinauf auf den Berg ins „Reich der schönen Teufelin“. Von der Aussichtsplattform genießen Sie bei schönem Wetter u.a. einen Blick auf den Piz Palü und den Piz Bernina. Wer möchte, kann hier noch an einer kurzen Rundwanderung auf den Sass Queder, einen schönen Aussichtspunkt teilnehmen. 

 

Am Nachmittag fahren Sie dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach St. Moritz und Bummeln durch den Ort.

4. Tag: Glacier-Express-Fahrt von St. Moritz nach Zermatt

An diesem Reisetag steht eine weitere grandiose Bahnfahrt auf Ihrem Programm. Doch bevor es für Sie mit dem Original-Glacier-Express von St. Moritz nach Zermatt gehen kann, werden Sie per Bus mit dem Gepäck von Pontresina nach St. Moritz gebracht und verstauen dieses im Glacier-Express.

Nun geht es für Sie im "langsamsten Schnellzug der Welt" in rund 8 Stunden durch die beeindruckende Bergkulisse zwischen St. Moritz und Zermatt. Schneebedeckte Alpengipfel, bunte Bergwiesen und kilometerlange Schluchten säumen die Strecke. Bei Filisur passieren Sie das bekannte Landwasser-Viadukt, das 65 Meter hoch und 136 Meter lang ist. Auf 2.033 Metern Höhe erreichen Sie mit dem Oberalppass den höchsten Punkt der Strecke.

Damit Sie Ihr knurrender Magen nicht von all den optischen Reizen ablenkt, wird Ihnen die Zubuchung eines Mittagessens im Zug empfohlen (bitte mit Buchung reservieren).

Am Abend kommen Sie in Zermatt an. Ihr Gepäck wird separat für Sie zu Ihrem 3*-Hotel im autofreien Ort gebracht. Sie gehen zu Fuß und bekommen dabei bereits einen ersten kleinen Eindruck von der Schönheit Zermatts.

Sicherlich freuen Sie sich nun bereits auf Ihr Abendessen, welches Ihnen im Hotel serviert wird.  

5. Tag: Freizeit in Zermatt

An diesem Reisetag können Sie selber entscheiden, wie Sie Ihre Zeit verbringen möchten. Zu Füßen des berühmten Matterhorns gelegen, gehört Zermatt zu den attraktivsten Ferienorten der Schweiz. Egal, ob Sie sich gerne aktiv betätigen oder ein bisschen entspannen möchten, für Jeden wird hier etwas geboten. Etwa 400 Kilometer Wanderwege erschließen Gästen die Bergwelt rund um Zermatt. Besonders empfehlenswert ist der 5-Seen-Weg, eine sehr abwechslungsreiche Wanderroute mit zahlreichen Möglichkeiten, dass Matterhorn, z.T. im See gespiegelt, zu fotografieren. Wer sich fürs Bergsteigen interessiert, aber selber nicht ganz so aktiv sein will, kann im Matterhorn-Museum die Ausrüstungsgegenstände der Erstbesteigung des Matterhorns bestaunen (nicht inkl.).

Und bei schönem Wetter sollten Sie die Auffahrt mit der Gornergratbahn nicht versäumen. Ihr Reiseleiter ist Ihnen gerne beim Kauf der Tickets vor Ort behilflich. Die einzigartige Zahnradbahn windet sich den Berg hinauf bis auf 3.089 Meter Höhe und bietet Gästen ein prächtiges Panorama.  

6. Tag: Zermatt – Täsch – Stadtrundgang Zürich – Heimreise

Heute heißt es "Uf Wiederluege" Schweiz. Zu Fuß geht es für Sie zunächst zum Bahnhof in Zermatt (der Gepäcktransfer erfolgt erneut separat) und dann erneut mit den modernen Zügen der Schweizer Bahnen nach Zürich. Bei einem geführten Rundgang durch die gut erhaltene Altstadt sehen Sie u.a. die zahlreichen Kirchtürme, die das Markenzeichen der Stadt sind, darunter die Doppeltürme des Großmünsters sowie die bekannte Oper im Herzen der Stadt.

Nach dem Rundgang reisen Sie per Zug zum Flughafen und fliegen zurück nach Dresden. Mit dem Transfer nach Hause geht eine eindrucksvolle Reise für Sie zu Ende.

ab1579 

3*-Hotel Schweizerhof, Pontresina

Lage

Das 3*-Hotel Schweizerhof ist im Herzen von Pontresina gelegen und bietet Ihnen liebevolle Details, eine gediegene und freundliche Atmosphäre sowie aufmerksamen Service. 

Zimmer

Die Zimmer sind mit traditionellen Arvenmöbeln oder modern eingerichtet und verfügen über ein Bad/WC, eine Sitzecke, eine Minibar sowie einen SAT-TV. Gästen steht kostenfreies WLAN zur Verfügung. 

Mineralwasser steht bei der Ankunft zur Verfügung.

Hausschuhe und Bademäntel sind gegen Aufpreis erhältlich.

Hoteleinrichtungen

Für das kulinarische Wohlergehen stehen Gästen das Restaurant "au premier" und das "Restaurant Il Caravaggio" mit einem kreativen und marktfrischen Angebot zur Verfügung.

Ein kleiner Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und Dampfbad kann genutzt werden (Zusatzkosten).

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.schweizerhofpontresina.ch

3*-Hotel Perren, Zermatt

Lage

Das 3*-Hotel Schweizerhof ist im Herzen von Zermatt gelegen, am Fuße des Matterhorns. 

Zimmer

Die Zimmer sind mit Bad/Dusche, WC, Haartrockner, Bademantel, Kabel-TV mit Radio, Safe, Direktwahl-Telefon und gratis WLAN ausgestattet.

Hoteleinrichtungen

Die à-la-carte-Gerichte im Restaurant "La Barrique", das große Frühstücksbüfett im "La Montanara" sowie die ausgefallenen und klassischen Cocktails in der "Q-Stall-Bar" im Hotel Perren werden Sie begeistern.

Gäste können gegen Entgelt den Fitness- und Wellnessbereich mit der finnischen Sauna, der Aromagrotte und dem Steinbad nutzen.

Weitere Informationen finden Sie unter: 

www.hotel-perren.ch

PDF-Download (Hotel-Information)
ab1579 

 

Beförderung

  • Haustürtransfer in ausgewählten Regionen
  • Flug mit renomierter Fluggesellschaft nach Zürich und zurück in der Economy Class (evtl. Umsteigeberbindung)
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen in modernen Zügen der Schweizer Bahnen in der 2. Klasse
  • Bustransfer von Pontresina nach St. Moritz am Tag 4

Hotels & Verpflegung

  • 3 Ü im 3*-Hotel Schweizerhof in Pontresina
  • 2 Ü im 3*-Hotel Perren in Zermatt
  • 5 x Frühstück
  • 5 x Abendessen  

Ausflüge & Besichtigungen

  • Stadtrundgänge: Chur, Zürich mit örtlichen Reiseleitern
  • Zugfahrten: Berninabahn (2. Klasse) von Pontresina nach Tirano und zurück, Hinfahrt im Regionalzug, Rückfahrt im Bernina-Express (2. Klasse Panoramawagen), Glacier-Express von St. Moritz nach Zermatt (2. Klasse Panoramawagen)
  • Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Pontresina nach St. Moritz und zurück, Tag 3
  • Auffahrt mit Standseilbahn und Seilbahn auf die Corviglia/Piz Nair, St. Moritz bzw. mit der Kabinenseilbahn auf die Diavolezza, Pontresina (Juni-Termin)

Zusätzlich inklusive

  • Aktuelle Steuern & Sicherheitsgebühren
  • Separater Gepäcktransfer Flughafen Zürich – Hotel Pontresina und Hotel Zermatt - Flughafen Zürich
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • sz-Reiseleitung

 

ab1579 

Zielland

Schweiz

Für Frauen ist die Schweiz ein sicheres Land, welches sie problemlos alleine bereisen können. Wie überall auf der Welt ist es auch hier ratsam, sich nachts nicht alleine an unbelebten Orten (Stadtparks, abgelegene Viertel) aufzuhalten und auf das Trampen (ohne Partner) zu verzichten.
Neujahrstag (1. Januar); Karfreitag (März/April); Ostermontag (März/April); Tag der Arbeit (1. Mai); Auffahrt (Mai); Pfingstmontag (Mai/Juni); Nationalfeiertag (1. August); Weihnachtstag (25. Dezember); Stephanstag (26. Dezember). Hinzu kommen regionale Feiertage: Berchtholdstag (2. Januar), Fronleichnam (Mai/Juni), Mariä Himmelfahrt (15. August), Allerheiligen (31. Oktober), Fest der Unbefleckten Empfängnis (8. Dezember), 2. Weihnachtsfeiertag (26. Dezember)
Notruf allgemein: 112. Die Polizei erreicht man unter Tel. 117, die Feuerwehr unter 118 und die Ambulanz unter 144.
Für die Einreise in die Schweiz sind keine bestimmten Impfungen vorgeschrieben. Insbesondere bei einer Reise in den Sommermonaten und bei ausgedehnten Aufenthalten in der Natur sollte man über eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) nachdenken, die durch Zeckenbisse übertragen wird.
Da sich Impfvorschriften kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft oder konsularischen Vertretung des Ziellandes zu erfragen. Bitte erkundigen Sie sich zusätzlich auf den Internetseiten Ihres Auswärtigen Amtes über mögliche aktuelle medizinische Risiken für Reisen ins jeweilige Land.
Beim Schweizerischen Invaliden-Verband kann man Informationen, Tipps und Unterbringungsmöglichkeiten erfragen.

Schweizerischer Invaliden-Verband Procap
Frohburgstrasse 4
4600 Olten
Tel.: +41-62-2068888
Fax: +41-62-2068889
E-Mail: zentralsekretariat@procap.ch
Web: https://www.procap.ch
EU-Bürger und europäische Staatsangehörige außerhalb der EU benötigen für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig, jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.
Da sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.
Homosexualität wird in der Schweiz von der Mehrheit der Bevölkerung, insbesondere der jungen Generation und in den Städten, toleriert und akzeptiert. Das Austauschen von Zärtlichkeiten unter Gleichgeschlechtlichen in der Öffentlichkeit löst in der Regel keine diskriminierenden Reaktionen aus. Seit 2007 ist die Eintragung von homosexuellen Partnerschaften möglich. Einschlägige Bars und Clubs findet man in Großstädten wie Zürich und Basel, in kleinerem Maße auch in Basel, Bern, Lausanne, Luzern und St. Gallen.
Obwohl die Rechnungen in Hotels und Restaurants bereits einen Bedienzuschlag enthalten, wird bei Zufriedenheit mit dem Service ein zusätzliches Trinkgeld erwartet. Auch Taxifahrer freuen sich über eine kleine Anerkennung, zumindest jedoch einen aufgerundeten Betrag.
Deutsche Botschaft
Willadingweg 83
3006 Bern
Tel.: +41-31-3594111
Fax: +41-31-3594444
E-Mail: info@bern.diplo.de
Web: https://bern.diplo.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr nach Terminvereinbarung

Österreichische Botschaft
Kirchenfeldstraße 77-79
3005 Bern
Tel.: +41-31-3565252
E-Mail: bern-ob@bmaa.gv.at
Web: https://www.bmeia.gv.at/oeb-bern
Öffnungszeiten: Mo-Di, Do-Fr: 9-12, Mi 9-12 und 14-16 Uhr
Banken haben in der Regel Mo-Fr von 8.30 bis 12 und von 14 bis 16.30 Uhr geöffnet, Geschäfte Mo-Fr von 8/8.30 bis 18.30/19 Uhr und Sa von 8/8.30 bis 16/17 Uhr, in größeren Städten oft auch ohne Mittagspause. In einigen Orten kann man am Mittwoch- oder Donnerstagabend länger einkaufen. Die Öffnungszeiten von Museen sind meist Di-So von 10 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr, können jedoch stark variieren. Auskunft erteilen die Fremdenverkehrsämter vor Ort.
Personen ab 17 Jahre dürfen Gegenstände des persönlichen Gebrauchs zollfrei in die Schweiz einführen, Proviant nur für einen Tag. 5 l Alkohol unter 18 Vol.-% und 1 l Alkohol mit mehr als 18 Vol.-%, 250 Zigaretten oder Zigarren oder 250 g Tabak und Geschenke. Der Wert aller mitgebrachten Waren darf 300 CHF nicht überschreiten.
Devisen dürfen unbegrenzt ein- und ausgeführt werden, sind aber ab einem Wert 10.000 EUR deklarierungspflichtig. Euro können ohne Probleme getauscht werden. Bei der Ausfuhr müssen Uhren, Gold und Käse (über 15 kg) deklariert werden.
Zollfreigrenzen bei der Wiedereinreise nach Deutschland und Österreich sind 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak sowie 1 l Spirituosen, 2 l Zwischenerzeugnisse, 4 l nicht schäumender Wein und 16 l Bier sowie 1 l Spirituosen oder 2 l Wein und Geschenke bis 300 EUR (Schiffs- und Flugreisende 430 EUR, Jugendliche unter 15 Jahre 175 EUR).
Da sich Zollbestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen. Weitere Infos auch unter https://www.ezv.admin.ch.
Die Netzspannung in der Schweiz liegt bei 230 Volt, 50 Hz. Für Schukostecker benötigt man einen Adapter.
Die medizinische Versorgung in der Schweiz ist sehr gut. Vor der Reise sollte man mit der eigenen Krankenkasse klären, welche Kosten im Notfall übernommen werden und ggf. eine private Reisekrankenversicherung abschließen.
Per Zug sicher von A nach B
Die schöne Berglandschaft der Schweiz stellt für das Vorankommen nicht unbedingt ein Hindernis dar, sie macht das Reisen sogar interessanter und vielseitiger. Mit der Bahn gelangt man in der Schweiz hervorragend von A nach B, sie gilt als eines der zuverlässigsten Verkehrsmittel. Auch mit dem Postbus oder dem Postauto kommt man bequem ans Ziel. Wer möglichst viele verschiedene Regionen/Städte sehen möchte, ist mit dem Swiss Travel Pass gut beraten, einem landesweit gültigen All-in-one-Ticket für Busse, Bahnen und Schiffe.
Für die mautpflichtigen Autobahnen der Schweiz muss man eine Jahresvignette kaufen. Manche Tunnel, wie der Große-St.-Bernhard-Tunnel und der Munt-La-Schera-Tunnel an der Grenze zu Italien, kosten eine Extra-Gebühr, andere Tunnel können nur per Autozug passiert werden. Wer mit dem Auto auf den kleinen, kurvenreichen Nebenstraßen der Bergwelt unterwegs ist, sollte eine gute Fahrpraxis haben und stets erhöhte Vorsicht walten lassen. Bitte beachten Sie, dass im Winter viele Passstraßen wegen Glätte und Lawinengefahr gesperrt sein können.
Trotz ihrer überschaubaren Größe weist die Schweiz beachtliche klimatische Unterschiede auf, wobei das Wetter maßgeblich von den Alpen bestimmt wird. Nördlich der Alpen sorgt der Atlantische Ozean für warme Sommer und kalte Winter mit viel Schnee. Südlich der Gebirge herrscht durch den Einfluss des Mittelmeeres zum Teil schon ein mediterranes Klima mit sehr warmen Sommern und milden Wintern. In den Randgebieten der Alpen kommt es häufig zu starken Niederschlägen, da sich hier die feuchte Luft staut und abregnet, wohingegen es in den Tälern wie dem Engadin oder im Wallis durchaus sonnig und trocken sein kann.
Die Schweiz hat das ganze Jahr über Saison - Wintersportler kommen zwischen Dezember und April, wenn die besten Pistenverhältnisse zu erwarten sind, Radfahrer und Bergwanderer bevorzugen die Zeit von Juli bis September und Blumenfreunde werden sich die Blütenpracht im Frühjahr, vor allem rund um den Genfer See, im Tessin und Wallis, nicht entgehen lassen wollen.
Traditionelles Schweizer Käsefondue
Käsefondue und Raclette stammen aus der französischen Schweiz und der köstliche Appenzellerkäse, wie der Name es bereits verrät, aus Appenzell. Bern ist bekannt für guten Zwiebelkuchen. Eine Züricher Delikatesse ist Zürcher Geschnetzeltes, bestehend aus Kalbfleisch, Kalbsnieren und Champignons in Rahmsoße, serviert mit Rösti.
Polenta, ein fester Maisbrei, kommt ursprünglich aus dem Tessin und wird als Beilage zu Fleischgerichten verzehrt. Eine Spezialität aus Graubünden ist gepökeltes Bündnerfleisch, das gern als Jause gegessen wird. Auf den Fischkarten findet man Felchen, Rötel, Forelle, Hecht und Egli, einen Süßwasserbarsch. Zum Essen empfiehlt sich ein Wein aus der jeweiligen Region. Einmalig schmeckt die Schweizer Schokolade, die Engadiner Nusstorte, die Aargauer Rüeblitorte oder die Zuger Kirschtorte.
Amtssprache: Deutsch, Französisch, Italienisch, als Verkehrssprache auch Rätoromanisch
Bevölkerung: rund 8,4 Mio. Einwohner
Fläche: 41.285 km²
Bundesstadt: Bern (rund 138.000 Einwohner)
Landesvorwahl: +41
Währung: Schweizer Franken (Abk.: SFr; ISO-4217-Code: CHF)
Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ; UTC+1) u. Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ; UTC +2)
Februar-März Die schönsten und buntesten Fastnachtsumzüge finden im Lötschental, in Luzern (https://luzerner-fasnacht.ch) und Basel statt (https://www.baslerfasnacht.info).
Juni Bol d'Or auf dem Genfer See zählt zu den wichtigsten Binnenseeregatten Europas (http://www.boldormirabaud.ch).
Juli Das Gurten Festival (Bergfest) in Bern ist ein Event der Extraklasse. Auf dem Programm stehen zahlreiche Live-Acts und DJ-Auftritte (https://gurtenfestival.ch).
Ein einzigartiges Erlebnis ist das Schäferfest auf dem Gemmipass in Leukerbad am letzten Sonntag im Juli.
Juli-August Im Rahmen des Engadin Festivals werden zahlreiche Konzerte veranstaltet (http://www.engadinfestival.ch).
August Entlang des Zürichsees steigt die Street Parade, eines der größten Techno-Events weltweit (http://www.streetparade.ch).
September Das Knabenschießen ist das größte Züricher Volksfest (https://www.knabenschiessen.ch).
ab1579 

Ausführliche Einreisebestimmungen

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie hier.

Die Fahrten in der Schweiz werden nahezu ausschließlich mit den hervorragend ausgebauten öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt. Auf Komfort brauchen Sie dennoch nicht zu verzichten. Es erfolgt ein separater Gepäcktransfer vom Abgabepunkt am Flughafen in Zürich zum Hotel in Pontresina und vom Hotel in Zermatt zum Flughafen in Zürich.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter §7.

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

sz-Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Hinweis zu Reisen in „Corona-Zeiten“:

Bitte beachten Sie, dass wir die aufgeführten Leistungen einer Reise nur dann bzw. in dem Rahmen erbringen können, wie es die behördlichen Vorschriften in Deutschland und in Ihrem Urlaubsland rechtlich zulassen. Davon können unmittelbar von uns angebotene Leistungsbestandteile betroffen sein (z.B. eingeschränkte Poolnutzung, Menü statt Buffet), aber auch Einschränkungen bei der Einreise (z.B. vorgeschriebene Fieber- oder Corona-Tests) sowie allgemein vor Ort (z.B. Maskenpflicht in Geschäften oder eingeschränkter Zutritt zu Sehenswürdigkeiten). Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt. 
 

Zahlung & Reiserücktritt bei sz-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

Hinweis Währung in der Schweiz:

Bitte beachten Sie, dass in der Schweiz der Schweizer Franken (CHF) alleiniges Zahlungsmittel ist.

Hinweis Höhenmeter:

Bitte beachten Sie, dass diese Reise in Höhen von etwa 2.000 Metern führt. Mit zunehmender Höhe nimmt der Luftdruck und entsprechend der Sauerstoff in der Einatmungsluft ab. Daher sollten Sie sich entsprechend gesund und fit fühlen. Der gesunde Körper verfügt über ausgezeichnete Anpassungsmechanismen, doch bei Herz-, Lungen-, Kreislauf oder Blutkrankheiten sollten Sie bitte vor dem Buchen der Reise Ihren Arzt konsultieren.
Mit zunehmender Höhe sinkt auch die Umgebungstemperatur. Deshalb ist auch im Hochsommer auf warme Kleidung zu achten. Wir empfehlen gerne das „Zwiebelprinzip" (T-Shirt, Pullover, Jacke). So können Sie Ihre Kleidung jederzeit unkompliziert der Umgebungstemperatur anpassen.

Hinweis bei Hotelaufenthalt:

Die angegebene Hotelklassifizierung ist landestypisch.

ab1579 

Reisedaten

Reise/Reiseziel:
Schweiz: Paradies für Eisenbahner und Alpinisten
Veranstalter:
SZ-Reisen GmbH, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden
Mindestteilnehmerzahl:
20
Ungefähre Gruppengröße:
25
  • auf/zu

    Zusatzoptionen:

    Flughafen:

    • Transferregionen

    weitere Informationen:

    • Berg- und Talfahrt mit der Gornergrat-Bahn (nur vor Ort buchbar) ca. 80,- € p.P.
    • Achtung: Terminänderung auf 26.06.-01.07.2021 durch Flugeinkauf mit Swiss Airlines Stand: 28.07.2020
    • Direktflüge mit Swiss Airlines nach Zürich und zurück
  • auf/zu

    Zusatzoptionen:

    Flughafen:

    • Transferregionen

    weitere Informationen:

    • Berg- und Talfahrt mit der Gornergrat-Bahn (nur vor Ort buchbar) ca. 80,- € p.P.
  • auf/zu

    Zusatzoptionen:

    Flughafen:

    • Transferregionen

    weitere Informationen:

    • Berg- und Talfahrt mit der Gornergrat-Bahn (nur vor Ort buchbar) ca. 80,- € p.P.

Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*
*
*
*
Kontaktieren Sie uns auch gerne telefonisch bei Gruppenanfragen: 0800 – 250 00 00 (Anruf kostenlos)
Sind alle Mitreisenden deutsche Staatsbürger (ohne doppelte Staatsbürgerschaft)?*

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen den sofortigen Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (Reiserücktritt und Reiseabbruch), sowie bei Auslandsreisen eine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen dabei, den optimalen Versicherungsschutz für Sie zu finden. Lesen Sie das Produktinformationsblatt und wählen Sie die gewünschte Versicherung aus.
Wir werden Sie vor der Buchung zu den Konditionen beraten.
Hier finden Sie vorab eine aktuelle Tarifübersicht.

Die Versicherungskosten sind abhängig vom Reisepreis pro Person. Bei Versicherungskosten über 200 € pro Person müssen Reisekunden seit Februar 2018 den gewünschten Reiseschutz direkt bei der ERGO buchen. Nach Abschluss der Reisebuchung können Sie hier Ihre Versicherung hinzubuchen.

NEU: Ergänzungs-Versicherung Covid-19
Ab sofort ist die Ergänzungs-Versicherung Covid-19 schon ab 4 € pro Buchung (bis zu 9 Personen) in Kombination zu einer Reiserücktritts-Versicherung oder einem Rundum-Sorglos-Paket der ERGO Reiseversicherung (bei Neuabschluss oder bis 30 Tage vor Abreise für eine bereits abgeschlossene Einmal-Versicherung) buchbar. Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.

Sonstiges

CH-DA05

Reise weiterempfehlen

X
Reise weiterempfehlen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*

Datenschutzhinweis: Unsere ausführlichen Hinweise zu Datenschutz und Widerspruchsrecht finden Sie hier.

Reise drucken

X

PLZ-Suche