Seychellen: Inselparadies mit britischen Wurzeln

Traumstrände Anze Lazio & Anse Source d'Argent + Riff-Safari

"Ganz schön warm in London!" könnte man denken, wenn man mit geschlossenen Augen auf die Seychellen reist und sie erst in der Hauptstadt Victoria wieder öffnet. Denn neben dem Stadtbild im britischen Kolonialstil kann man hier auch das bekannteste Wahrzeichen – einen dem Turm an der Londoner Vauxhall-Bridge nachempfundenen Uhr - bewundern.

Das Wetter in der ehemaligen britischen und zuvor französischen Kolonie schert sich dagegen nicht um europäische Jahreszeiten. Von Januar bis Dezember liegen die Temperaturen um 30 Grad – was der Inselgruppe eine üppige, tropische Flora und Fauna mit vielen endemischen Arten beschert, darunter drei Arten von Riesenschildkröten und die nur auf den Seychellen beheimatete Riesenkokosnuss Coco-de-Mer.

Ihren Körper können Sie an einen der vielen Traumstrände der 115 Inseln umfassenden Republik in der Sonne bräunen, die immer wieder als atemberaubende Kulisse für Werbespots und Spielfilme genutzt werden. So kommt der Bacardi-Rum zwar aus der Karibik – seinen paradiesischen Palmenstrand fanden die Werbefilmer aber auf den Seychellen.

Dass die Natur hier so unberührt und intakt wirkt, kommt nicht von ungefähr. Mit knapp 50% der Landesfläche stehen auf den Seychellen so viele Gebiete unter Naturschutz, wie in keinem anderen Land der Erde.
Und auch unter Wasser tut man mit der Anlage von künstlichen Korallenriffen alles, um dieses einzigartige Biotop zu erhalten, das in Teilen zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Schnorcheln Sie mal rein!

  • Ausflug in den Nationalpark Valleé de Mai auf Praslin
  • Erkundungstour auf La Digue
  • Riff-Safari mit Katamaran
  • Inselrundfahrt auf Insel Mahé 

Programm

1. Tag: Anreise

Wenn Sie es wünschen, holen wir Sie gern von zu Hause ab und fahren Sie zum Flughafen. Gemeinsam mit dem SZ-Reisebegleiter setigen Sie in den Flieger in Richtung Inselparadies Seychellen.

2. Tag: Ankunft und Transfer nach Praslin

Nach Ihrer Landung auf Mahé werden Sie von der örtlichen Reiseleitung in Empfang genommen. Gemeinsam geht es jetzt zum Fähranleger für die Überfahrt nach Praslin.

Im Anschluss können Sie auf der etwa einstündigen Fährüberfahrt nach Praslin die ersten Sonnenstrahlen und den Blick auf das blaue Meer genießen.

Dort angekommen, werden Sie in Ihr Strandhotel gebracht, wo Sie den Tag entspannt ausklingen lassen.

3. Tag: Vallé de Mai und Anze Lazio

Ihr erster Ausflug führt Sie in das legendäre Vallé de Mai (dt.: Tal des Mai), das zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Ihr Reiseleiter wird Sie durch den dichten, geheimnisvollen Wald begleiten. Hier hat sich durch die isolierte Lage der Inseln über Jahrhunderte hinweg eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt entwickelt. Im Vallé de Mai wurde außerdem zuerst die Coco-de-Mer entdeckt. Die endemische Palme ist bekannt für ihren Samen, dem schwersten Samen der Welt und dessen sinnliche Form.

Anschließend geht es zum Anse Lazio, dem großartigsten Strand der Insel. Der silberne Sand vor dem Hintergrund des türkisfarbenen Meeres und der beeindruckenden Felsen bietet den perfekten Ort für einen entspannten tropischen Nachmittag.

Um diesen Ausflug optimal genießen zu können, empfehlen wir Ihnen die Mitnahme guten Schuhwerks, von Mückenspray und Badesachen.

4. Tag:  La Digue erkunden

Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel abgeholt und zur Fähre gebracht, mit der Sie in ca. 30 Minuten nach La Digue übersetzen. Von vielen Besuchern als schönste Seychellen-Insel gerühmt, bietet Sie eine einzigartige Atmosphäre. Man lebt hier noch geruhsam, die Uhren gehen langsamer und so verwundert es nicht, dass Fahrrad und Ochsenkarren als Hauptfortbewegungsmittel dienen.

Auf der linken Straßenseite geht es vorbei an alten kreolischen Häusern und einer restaurierten Kopramühle. Genießen Sie die himmlische Ruhe auf der idyllischen Insel.

Sie erkunden das Dorf La Passe und schlendern auf den Inselgassen. Von dort aus geht es weiter zur Vanille-Farm, erfahren Sie wie dieses wertvolle Gewürz angebaut wird. In der Nähe haben Sie Gelegenheit die bekannten Riesenschildkröten zu sehen. Genießen Sie ein typisch kreolisches Mittagessen bevor es zum Highlight des Tages geht.

Nun geht es zum berühmten Strand "Anse Source d'Argent", einer der schönsten und durch seine Granitfelsen mit Abstand einer der am meisten fotografierten Strände der Welt. Genießen Sie ein Bad im klaren Wasser oder schnorcheln Sie mit Rifffischen und Meeresschildkröten.

Gegen 16:00 Uhr fahren Sie per Boot wieder zurück nach Praslin.

5. Tag: Freizeit oder fak. Ausflug zu den Inseln Cousin, Curieuse & St. Pierre

Erkunden Sie Praslin heute auf eigene Faust und nach Ihrer Lust.

Oder erleben Sie drei Trauminseln an einem Tag! Zuerst geht es mit dem Boot zu einer der interessantesten Inseln der Seychellen, nach Cousin. Sie ist als Nationalpark ausgewiesen und ein Paradies für verschiedene Vogelarten, Eidechsen und Schildkröten. 1968 wurde Cousin durch den Vogelschutzbund gekauft. Mittlerweile ist das Inselchen Heimat zahlreicher Vogelarten, die es zum Teil nur noch hier gibt. Auf einem Inselrundgang haben Sie die Gelegenheit, viele dieser Vögel zu beobachten. Und mit etwas Glück entdecken Sie auch eine der hier wieder zahlreicher vorkommenden Karettschildkröte, die ihre Heimat auf Cousin haben.

Danach geht es für Sie nach Curieuse Island. Auch dort erwartet Sie ein einzigartiges Insel-Ökosystem. Curieuse ist bekannt für ihre Riesenlandschildkröten. Nach einem Spaziergang auf einem Naturlehrpfad erreichen Sie eine wunderschöne Badebucht und genießen das bad im Indischen Ozean.

Von hier aus werden Sie von einem Boot abgeholt, welches Sie nach St. Pierre bringt, der eltzte Stopp auf dieser Tour. An Bord wird Ihnen ein leckeres BBQ zubereitet. Guten Appetit! Zeit zum Schnorchelnund dabei die faszinierende Unterwasserwelt der Seychellen entdecken ist genauso möglich. 

6. Tag: Fährüberfahrt nach Mahé - Freizeit

Heute heißt es Abschied nehmen von Praslin. Sie werden vom Hotel zur Fähre gefahren, welche Sie zurück zur Hauptinsel Mahé bringt. Anschließend werden Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht und haben den Rest des Tages Zeit die Sonne und die traumhafte Umgebung zu genießen. 

7. Tag: Von Küste zu Küste auf Mahé

Entdecken Sie nach dem Frühstück die Vielfalt und landschaftliche Schönheit Mahés. Die Tour startet in der gemütlichen Inselhauptstadt Victoria. Hier finden Sie hübsch anzuschauende koloniale Gebäude, wie den Glockenturm, das Gerichtsgebäude, das Museum und die Post. Lassen Sie sich beim Besuch des bunten Marktes von der Vielfältigkeit tropischer Früchte, frischer Meeresfrüchte und exotischen Kräutern und Gewürzen beeindrucken, bevor Sie der weitere Weg über die Panoramastraße Sans Soucis in die Berge führt. Unterwegs erwarten Sie atemberaubende Ausblicke über die tropische Vegetation, aufgregende Granitfelsen und azurblaues Wasser. 

In einem kreolischen Restaurant stärken Sie sich zum Mittagund setzen dann Ihre Erkundungstour in den Süden der Insel fort. Dort angekommen besuchen Sie die koloniale Plantage "Jardin du Roi" (dt. Königsgarten). 

Auf dem Rückweg tauchen Sie noch einmal in die traditionelle Inselwelt bei einem Besuch eines Craft Villages ein. Regionale Kunstgegenstände, Handwerksprodukte und tropische Waren werden gezeigt und verkauft. Finden Sie etwas, was Ihnen gefällt?

8. Tag: Katamaranausflug um die Insel Mahé

Vom Jachthafen Victorias geht es mit dem Katamaran volle Fahrt voraus in das kristallklare Wasser der Inselwelt um Mahé, in den Sainte Anne Marine Nationalpark. Nach einem Bade- und Schnorchelstopp genießen Sie mittags ein landestypisches kreolisches Büffet an Bord.

Den Nachmittag verbringen Sie am Strand der Insel Moyenne. Entspannen Sie im kristallklaren Wasser oder begegnen Sie einer der einheimischen Riesenschildkröten bei einer Wanderung über die 10 Hektar große Insel.

Sie schließen den Tag mit einen tropischen Getränk ab, bevor es wieder zurück nach Mahé in Ihr Hotel geht.

9. Tag: Tag zur freien Verfügung oder fak., halbtägige Wanderung im Nationalpark Morne Seychellois

Nach was steht Ihnen heute der Sinn? Möchten Sie den Tag relaxend am Strand verbringen und die Seele baumeln lassen, oder mögen Sie es ein wenig aktiver?

Wenn Sie letzteres bevorzugen, dann kommen Sie mit auf eine Wanderung (mittleres Niveau) im Nationalpark Morne Seychellois. Die Wandertour auf dem "Copolia Trail" beginnt mit einem Abstieg in ein wunderschönes Tal, gefolgt von einem Aufstieg auf einen typischen Granitfelsen und endet auf einem Felsplateau. Hier hat man einen gigantischen Ausblick über die Inselhauptstadt Victoria und den vorgelagerten Marinepark. 

10. Tag: Freizeit oder fak. Ausflug "Paradies-Gipfel" entdecken

Genießen Sie noch einen weiteren Tag das kreolische Leben, bevor Sie morgen Abschied vom Paradies nehmen.

Oder kommen Sie noch einmal mit auf Entdeckungstour: Erkunden Sie die unberührte Natur der Nordküste von Mahé und folgen Sie einem der beliebtesten Wanderwege der Seychellen durch den Nationalpark Morne Seychellois. 

Eine gemütliche 1,5 stündige Wanderung über felsige Küstengipfel und tropische Wälder führt zum Anse Major - einem abgelegenen Strand, der nur per Boot oder über diesen Bergpfad erreichbar ist. Ein Katamaran wartet darauf, Sie zu einer atemberaubenden Buchut zu fahren. Ein köstliches Mittagessen wird an Bord serviert, bevor das Boot die sanfte Rückfahrt nach Victoria antritt. (Ausflug mit MTZ: 15) 

11. Tag: Rückreise

Nach dem Frühstück ist es soweit, Sie checken am Vormittag aus dem Hotel aus. Sie haben jedoch noch ausreichend Zeit sich von den Seychellen zu verabschieden bis am Nachmittag ein Transferbus Sie zum Flughafen fährt. Am späten Abend startet Ihr Rückflug zurück nach Deutschland.

12. Tag: Ankunft in Deutschland

Sie landen wieder in Deutschland und werden nach Hause gefahren, gern auch bis zu Ihrer Haustür.

ab3674 

Beförderung

  • Haustürtransfer in ausgewählten Regionen
  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft nach Mahé und zurück in der Economy Class (Umsteigeverbindung)
  • Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen
  • Fährüberfahrten Mahé - Praslin - Mahé u. La Digue

Hotels & Verpflegung

  • 4 Übernachtungen im 3*- Hotel Berjaya (o.ä.) auf Praslin
  • 5 Übernachtungen im 3*-Hotel Berjaya Beau Vallon Bay Resort (o.ä.) auf Mahé
  • 9 x Frühstück
  • 3 x kreolisches Mittagessen
  • 9 x Abendessen

Ausflüge & Besichtigungen

  • Stadtrundgang/-fahrt: Victoria 
  • Besuche: Vallée de Mai, Strände Anse Lazio auf Praslin sowie Anse Source d´Argent auf La Dique, Dorf La Passe auf La Digue, Markt auf Mahé
  • Eintritte/Besichtigungen: Vanille-Farm auf La Digue; Glockenturm, Gerichtsgebäude, Museum, Post, Plantage Jardin du Roi und Craft Village auf Mahé 
  • Fahrt auf Panoramastraße Sans Souci auf Mahé
  • Riff-Safari mit Katamaran um Mahé

Zusätzlich inklusive

  • Aktuelle Steuern & Sicherheitsgebühren
  • 1x Rum-Punsch während Katamaranfahrt 
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung: 7. Tag
  • Örtliche, englischsprachige Reiseleitung: 3.-4. und 8. Tag
  • sz-Reisebegleitung

ab3674 

Zielland

Seychellen

In der Hauptstadt Victoria gibt es ein großes Krankenhaus, auf den Inseln Praslin und La Digue kleinere Kliniken. Die kleineren Inseln sind meist nur auf eine Erstversorgung eingestellt, in Notfällen werden Hubschrauber eingesetzt. Es ist ratsam, neben der Auslandskrankenversicherung auch eine Versicherung (Schutzbrief) abzuschließen, die notfalls kostspielige Bergungsaktionen und Rücktransporte (auch in die Heimat) abdeckt. Auf den Hauptinseln gibt es zahlreiche Ärzte, die man im Telefonbuch findet. Hausbesuche in Hotels sind meist sehr preiswert. Chronisch Kranke sollten ihre Medikamente aus der Heimat mitbringen.
Für Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind jeweils die Botschaften dieser Länder in Nairobi (Kenia) zuständig; auf den Seychellen werden diese Länder teilweise von Honorarkonsuln vertreten. Diplomatische Interessen von EU-Bürgern auf den Seychellen werden in begrenztem Umfang auch von der französischen Botschaft in Victoria wahrgenommen. Deutsche Botschaft Riverside Drive 113, Ludwig Krapf House 00100 Nairobi, Kenia Tel.: +254-20-4262100 Fax: +254-20-4262129 E-Mail: info@nairobi.diplo.de Web: https://nairobi.diplo.de Öffnungszeiten: Mi 14-15 Uhr Österreichische Botschaft Off Limuru Rd. Gegenüber Muthaiga Mini Market 00100 Nairobi, Kenia Tel.: +254-20-4060022, -23, -24 Fax: +254-20-4060025 E-Mail: nairobi-ob@bmeia.gv.at Web: https://www.bmeia.gv.at/oeb-nairobi Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do 9-12 Uhr Schweizerische Botschaft Rosslyn Green Estate Rosslyn Green Drive, off Red Hill Road 00621 Nairobi, Kenia Tel.: +254-730694000 E-Mail: nairobi@eda.admin.ch Web: https://www.eda.admin.ch/nairobi
Das Stromnetz hat eine Spannung von 240 Volt (Wechselstrom). Man benötigt einen Zwischenstecker (Adapter), den man mitbringen sollte, denn die Steckdosen auf den Seychellen entsprechen der britischen Norm (drei Stifte).
Die Küche der Seychellen spiegelt die unterschiedlichen Herkunftsregionen der Bevölkerung, von asiatisch über afrikanisch bis europäisch, wider. Grundlage vieler Gerichte ist (importierter) Reis. Hinzu kommen einheimische Fische und Meeresfrüchte, Fleisch und Geflügel sowie Obst und Gemüse aus lokalem Anbau, etwa Mango, Papaya, Banane oder Passionsfrucht. Daraus werden oft Currys oder Chutneys zubereitet, und alles wird kräftig gewürzt. Einige Restaurants sind auf einheimische (kreolische) Küche spezialisiert, und auch in Familienpensionen erhält man oft „Hausmannskost“, während große Hotels eher auf den internationalen Durchschnittsgeschmack ihrer Gäste abgestimmt sind.
Neujahr (1. und 2. Januar); Karfreitag (März/April); Ostersonntag (März/April); Tag der Arbeit (1. Mai); Liberation Day (Tag der Machtergreifung, 5. Juni); Fronleichnam (Mai/Juni); Nationalfeiertag (18. Juni); Unabhängigkeitstag (29. Juni); Mariä Himmelfahrt (15. August); Allerheiligen (1. November); Mariä Empfängnis (8. Dezember); Weihnachten (25. Dezember).
Februar (letzter Sonntag) Seychelles Eco-Healing Marathon: Marathon um die Nordhalbinsel von Mahé, begleitet von kürzeren Läufen und Volkswanderungen. Mai Seychelles Regatta: einwöchige Segelregatta rund um die Hauptinseln mit internationalem Teilnehmerfeld. 15. August Mariä Himmelfahrt wird besonders auf La Digue mit Messe, Prozession und Volksfest gefeiert. Oktober Das Seychelles Ocean Festival (ehem. SUBIOS) ist ein einwöchiges Unterwasserfestival für Taucher, Schnorchler und Naturfreunde mit Wettbewerben, Vorträgen und anderen Veranstaltungen. Festival Kreol ist der Name einer mehrtägigen Feier der kreolischen Kultur mit zahlreichen Veranstaltungen und Gästen aus anderen Ländern und Regionen mit französischen Kreolsprachen.
Die Seychellen gelten als sicheres Land. Allerdings sollten sich Frauen vorsichtshalber nicht allein an entlegenen und nicht einsehbaren Orten (Stränden, Buchten) aufhalten und keine Wanderungen durch dichte Vegetation unternehmen.
Seit 2016 ist Homosexualität nicht mehr per Gesetz verboten und homosexuelle Reisende müssen grundsätzlich nicht mit Problemen oder Anfeindungen rechnen. Trotz der starken Verwurzelung im Katholizismus ist die Bevölkerung aufgeschlossen und weltoffen. Dennoch ist es auf den Seychellen generell nicht üblich, Sexualität zur Schau zu stellen, daher ist Zurückhaltung in der Öffentlichkeit ratsam.
Tageslänge und Temperaturen (25-32 °C bei 80-90 % Luftfeuchtigkeit) sind auf den Seychellen praktisch immer gleich. Von Dezember bis März herrscht der niederschlagsreichere Nordwestmonsun vor, wobei der Januar der regenreichste Monat ist und vor allem die Gebirgsinseln Mahé und Silhouette relativ viel Niederschlag verzeichnen. Trockener, aber auch kräftiger bläst der Südostmonsun von Mai bis September. Im Juli und August ist am wenigsten Regen zu erwarten. Die Übergangszeiten sind generell eher windstill. Als beliebteste Reisezeit gelten die Monate Dezember und Januar sowie Juli und August, aber auch über Ostern (März/April) zieht es viele Touristen auf die Seychellen.
Topographie und Bodenbeschaffenheit stellen Menschen mit eingeschränkter Mobilität vor Herausforderungen. Öffentliche Verkehrsmittel und andere Einrichtungen sind kaum auf Behinderte jeglicher Art eingestellt. In vielen Hotels kann man zwar ebenerdige Zimmer buchen (falls vorhanden), doch behindertengerechte Einrichtungen gibt es nur in wenigen, meist teuren Hotels.
Einheitlicher Notruf für Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen im ganzen Land: 999.
Geschäfte, Banken und viele Ämter (auch die Post) haben meist wochentags von 9 bis 16 und samstags von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Banken schließen meist früher, während kleine Geschäfte außerhalb Victorias oft länger geöffnet bleiben. Sonntags wie auch an Feiertagen bleiben die meisten Geschäfte und alle Banken und Behörden geschlossen. Manche Büros öffnen bereits um 8 Uhr, legen aber (wie manche Geschäfte) von 12 bis 13 Uhr eine Mittagspause ein und sind samstags oft geschlossen.
Das Reisen zwischen den Hauptinseln der Seychellen ist unproblematisch. Es stehen verschiedene Verkehrsmittel zur Wahl: Zwischen Mahé und Praslin werden bis zu 30 Flüge pro Tag mit kleinen Verkehrsmaschinen der Air Seychelles sowie zusätzlich Fähren und Hubschrauber angeboten, während man viele der kleineren Inseln per Schiff oder Hubschrauber erreicht, und auf einigen der entfernteren Inseln gibt es wiederum Landepisten für Kleinflugzeuge. Die Inseln liegen so dicht beieinander, dass man in keinem Fall länger als eine Stunde unterwegs ist. Der Flug zwischen Mahé und Praslin dauert nur eine Viertelstunde. An Land kann man auf Mahé und Praslin Linienbusse und Taxis nutzen oder ein Auto mieten, auf Praslin und La Digue Fahrräder. Auf Mahé werden auch Bustouren angeboten.
Amtssprachen: Englisch, Französisch, Seychellenkreolisch Bevölkerung: rund 96.000 Einwohner Landfläche: 455 km² Hauptstadt: Victoria (rund 26.500 Einwohner) Vorwahl: +248 Religion: römisch-katholisch (82%), anglikanisch (6%), anderen Religionen bzw. keine Religion (12%) Währung: Seychellen-Rupie (Abk.: SR; ISO-4217-Code: SCR) Zeitzone: Seychelles Time (SCT). Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ): +3 Stunden (Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) +2 Stunden); keine Umstellung auf Sommerzeit
Die internationale Vorwahl für die Seychellen lautet 00248. Um nach Hause zu telefonieren, wählt man für Deutschland die 0049, für Österreich die 0043 und für die Schweiz die 0041 vor. Die GSM-900-Netze der beiden einheimischen Mobilfunknetzbetreiber AirTel und Cable & Wireless decken die Hauptinseln und die Gewässer dazwischen ab, nicht aber entlegene Regionen. Eine preiswerte Alternative zum Roaming mit der heimischen SIM-Karte sind einheimische Prepaid-SIM-Karten oder spezielle Auslandstarife des Mobilfunkanbieters, Alternativen zum teuren Hoteltelefon sind öffentliche Kartentelefone. Es gibt einige Internet-Cafés, und in vielen Hotels steht WLAN zur Verfügung, für Gäste oft kostenlos.
Trinkgelder für gute Dienstleistungen werden nicht unbedingt erwartet, aber bei gutem Service sind sie willkommen. Im Restaurant ist das Bedienungsgeld (5-10 %) meist eingeschlossen.
Bestimmte Gegenstände für den persönlichen Gebrauch dürfen zollfrei eingeführt werden, darunter 2 l Wein oder Spirituosen, 200 Zigaretten oder 250 g Tabak, 200 ml Parfüm und zollpflichtige Artikel bis zu einem Wert von 3.000 SCR pro Person. Fremdwährung darf unbeschränkt ein- und ausgeführt werden, Landeswährung nur bis zu einem Wert von 2.000 SCR. Verboten ist die Einfuhr von Harpunen, Pornographie, Pflanzen und Samen, Früchten und Gemüse, frischen Lebensmitteln sowie Tee oder tierischen Produkten. Für die Ausfuhr der Seychellennuss ist eine Genehmigung nötig. Die Artenschutzbestimmungen sind zu beachten - Sand, Korallen, Schildpatt usw. werden konfisziert, teilweise drohen hohe Strafen. Obwohl die Verwendung von geschützten Materialien auf den Seychellen verboten ist, könnten illegal produzierte Gegenstände angeboten werden, die dann bei der Aus- oder Einreise beschlagnahmt werden. Zollfreigrenzen bei der Wiedereinreise nach Deutschland und Österreich sind 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos mit einem Höchstgewicht von 3 g pro Stück oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak sowie 1 l Spirituosen, 2 l Zwischenerzeugnisse, 4 l nicht schäumender Wein und 16 l Bier sowie 1 l Spirituosen oder 2 l Wein und Geschenke bis 300 EUR (Schiffs- und Flugreisende 430 EUR). Bei der Rückreise in die Schweiz dürfen über 17-Jährige 250 Zigaretten oder Zigarren oder 250 g anderer Tabakfabrikate sowie 5 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt bis 18 Vol.-% und 1 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt über 18 Vol.-% zollfrei einführen. Die Wertfreigrenze aller eingekauften Waren beträgt 300 CHF (inkl. Geschenke, Alkohol und Tabakerzeugnisse). Da sich Zollbestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.

Transitland

Türkei

Während die medizinische Versorgung in den größeren Städten und Tourismuszentren westeuropäischem Standard entspricht, kann sie auf dem Land technisch, und zuweilen auch hygienisch, problematisch sein. Behandlungskosten beim Arzt und Medikamente müssen in der Regel bar bezahlt werden. Apotheken (eczane) sind von 8.30-19 Uhr geöffnet. Informationen über Nacht- und Feiertagsdienst (nöbetçi eczane) erhält man in den nächstliegenden Apotheken. Prüfen Sie vor der Reise, ob Ihre Krankenversicherung eine ärztliche Behandlung im Ausland ausreichend abdeckt und ob Sie über eine Versicherung für den medizinisch notwendigen Rücktransport verfügen. Auskunft über Bereitschaftsdienste der Ärzte und Apotheken unter Tel. 118.
Deutsche Botschaft (Konsularreferat) Paris Caddesi 29 06540 Kavaklıdere/Ankara Tel.: +90-312-4555100 Fax: +90-312-4555337 E-Mail: info@ankara.diplo.de Web: http://www.ankara.diplo.de Österreichische Botschaft Atatürk Bulvarı no.189 06680 Kavaklıdere/Ankara Tel.: +90-312-4055190-92 Fax: +90-312-4189454 E-Mail: ankara-ob@bmeia.gv.at Web: https://www.bmeia.gv.at/oeb-ankara Schweizerische Botschaft Atatürk Bulvari 247, P.K. 25 06680 Kavaklıdere/Ankara Tel.: +90-312-4573100 Fax: +90-312-4671199 E-Mail: ank.vertretung@eda.admin.ch https://www.eda.admin.ch/turkey
Die Netzspannung beträgt 220 Volt Wechselstrom. Weit verbreitet sind die zweipoligen Eurostecker, doch empfiehlt es sich, einen Universaladapter mitzubringen.
Typisch türkische Vorspeisen sind Hirtensalat, bestehend aus Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln und Schafskäse, Bulgursalat, bestehend aus Bulgur, Tomaten und Petersilie, verschiedene Schafskäse-Cremes sowie mit Schafskäse, Hackfleisch oder Spinat gefüllte Blätterteigtaschen (Börek). Für den kleinen Hunger zwischendurch bietet sich Lahmacun an, eine Türkische Pizza, bestehend aus dünnem Fladenbrot, Hackfleisch, feingehacktem Gemüse und Gewürzen. Neben dem inzwischen weltbekannten Döner Kebap werden in der Türkei u.a. auch İskender Kebap, dünn geschnittenes Lammfleisch mit Tomatensoße, Şiş Kebap, ein Grillspieß aus mariniertem Lammfleisch, Tomaten und Paprika, Adana Kebap, scharf gewürztes, gegrilltes Hackfleisch am Spieß und Alanya Kebap, scharfes Rindfleisch im Fladenbrot, angeboten. Süße Versuchungen sind Baklava, ein Blätterteiggebäck mit Nüssen und Honig sowie Lokum, Häppchen aus Honig mit Nüssen, Pistazien, Kokosraspeln oder Trockenfrüchten. Zum Essen trinkt man gerne Ayran, ein erfrischendes Joghurtgetränk, und zum Dessert natürlich Tee.
Yılbaşı (Neujahr, 1. Januar); Ulusal Egemenlik ve Çocuk Bayramı (Tag der nationalen Unabhängigkeit und Fest des Kindes, 23. April); Emek ve Dayanışma Günü (Maifeiertag, 1. Mai); Atatürk'ü Anma (Gedenktag für Atatürk, 19. Mai); Zafer Bayramı (Tag des Sieges über die Griechen 1922, 30. August); Cumhuriyet Bayramı (Tag der Republikgründung, 29. Oktober). Religiöse FesteRamadan: Der 9. Monat des islamischen Kalenders ist der Fastenmonat Ramadan: Der Gläubige soll sich dann von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang fleischlicher Genüsse wie Essen, Trinken, Rauchen und Sex enthalten. Nach Sonnenuntergang darf dann das Fasten gebrochen werden, dann sind die Restaurants meist völlig überfüllt, man feiert bis spät in die Nacht. In der Türkei werden die Regeln - vor allem in den Touristenhochburgen an den Küsten - nicht besonders streng eingehalten - auch tagsüber sind fast alle Lokale geöffnet. Da der islamische Kalender um 11 Tage kürzer ist als der westlich-europäische, verschiebt sich Ramdan jedes Jahr um 11 Tage nach vorn. Şeker Bayramı (Zuckerfest): Man feiert das Fastenbrechen am Ende des Monats Ramadan. Das Fest dauert 3 Tage. Kinder werden mit Süßigkeiten beschenkt, man kauft neue Kleider und schwelgt daheim in lukullischen Genüssen. Kurban Bayramı (Opferfest): Das höchste Feste des Islam dauert fünf Tage und erinnert an das Opfer Abrahams. Es findet ca. 66 Tage nach dem Zuckerfest statt. Wer es sich leisten kann, schlachtet an diesem Tag ein Tier, ein Teil des Fleisches soll an die Armen verschenkt werden.
April Das International Istanbul Film Festival ist eines der bedeutendsten Filmfeste des Landes (https://www.iksv.org). Auf dem International Ankara Music Festival werden klassische Stücke aus aller Welt zum Besten gegeben (https://www.ankarafestival.com). Juni/Juli Im alten Amphitheater von Aspendos wird jährlich das Opern- und Ballettfestival veranstaltet. Auf der Bühne stehen weltweit bekannte Orchester, Opernsänger, Musiker und Tänzer. Juni/Juli Einen ganzen Monat treten Musiker auf dem Izmir International Festival auf (http://www.iksev.org). Oktober In Antalya findet das Golden Orange Film Festival statt. Auf dem größten türkischen Filmfest werden nationale und internationale Filme gezeigt (https://www.antalyaff.com).
Frauen können die Türkei allein bereisen, vorausgesetzt, sie lassen eine gewisse Vorsicht walten und passen sich den Sitten des islamischen Landes an: Die Kleidung sollte stets dezent und weit geschnitten sein. In der Türkei ist es für Frauen eine Frage der Ehre, Männern distanziert zu begegnen, sowohl körperlich als auch im Gespräch. Meiden Sie Blickkontakt zu Männern und suchen Sie Kontakt nur zu einheimischen Frauen. Bierhallen, Tee- und Kaffeehäuser sind eine Männerdomäne, hingegen können Frauen Lokantas und Restaurants ohne Bedenken aufsuchen, solange sie sich für einen Tisch im Familienbereich entscheiden. Im Bus oder Zug sollte sich die Alleinreisende neben Frauen setzen und abends nur in Begleitung ausgehen!
Der Koran und die Hadith, die das Verhalten der Muslime im Alltag regeln, verbieten Homosexualität. Die islamische Bevölkerung der Türkei sieht gleichgeschlechtliche sexuelle Beziehungen als abartig an. Homosexualität wird daher nicht öffentlich gezeigt. Wenn Männer Hände haltend durch die Straßen spazieren oder sich beim Gespräch gegenseitig die Hand auf das Knie oder die Schulter legen, hat dies nichts mit Homosexualität zu tun, sondern zeugt nur von gegenseitiger Sympathie.
Die Kleinasiatische Halbinsel vereinigt eine Vielzahl verschiedener Landschaften und Klimazonen. Das Meeresklima an der Schwarzmeerküste im Norden zeichnet sich durch mäßig warme Temperaturen und ganzjährig hohe Niederschläge aus. Im anatolischen Hochland herrscht ein ausgeprägt kontinentales Klima mit heißen, trockenen Sommern und schneereichen Wintern. Das Thermometer fällt dabei im Osten häufig auf -15 °C und darunter. Die ägäische Westküste und die Mittelmeerküste im Süden sind durch ein typisch mediterranes Klima mit milden Wintern und heißen Sommern geprägt. Die ideale Reisezeit für die gesamte Türkei sind die Übergangszeiten im Mai und Juni sowie September und Oktober. In den Sommermonaten reicht entsprechend leichte Kleidung, die aus Respekt vor Religion und Tradition nicht zu knapp ausfallen sollte. Für den Abend oder für Ausflüge in Bergregionen sollte man eine Jacke dabei haben. Im Winter empfehlen sich auf jeden Fall warme Kleidung, festes Schuhwerk sowie wind- und wetterfeste Jacken, da es unabhängig von der Klimazone überall ungemütlich werden kann.
Nur wenige Hotels, Pensionen, Restaurants und öffentliche Einrichtungen in der Türkei sind behindertengerecht ausgestattet. Nähere Informationen erteilen die Fremdenverkehrsämter der Türkei im Heimatland.
Ambulanz: 112; Feuerwehr: 110; Polizei: 155; Verkehrspolizei: 154, ADAC-Notruf Istanbul: +90-212-2887190
Museen sind in der Regel Di-So von 9-12.30 und 13.30-16.30 Uhr geöffnet, größere z.T. ohne Mittagspause. Archäologische Ausgrabungsstätten sind täglich von 8.30-17 Uhr, im Sommer bis 19 Uhr der Öffentlichkeit zugänglich. Geschäfte sind meistens Mo-Sa von 9-19 Uhr geöffnet, in Touristenzentren auch bis 22 Uhr und sonntags. Banken bzw. Behörden sind Mo-Fr 8.30-12.30 und 13.30-17 Uhr bzw. 17.30 Uhr geöffnet, jedoch sind während der heißen Sommermonate zahlreiche Ämter in den Küstenorten nachmittags geschlossen. Moscheen können von Touristen in angemessener Kleidung außerhalb der fünf Gebetszeiten (frühmorgens, mittags, nachmittags, zum Sonnenuntergang und abends) besichtigt werden.
Die bequemste Art, in der Türkei zu reisen, ist per Bus. Zwischen den größeren Städten bestehen mehrmals pro Tag schnelle Verbindungen. Die Bahn als Alternative ist billiger, aber auch wesentlich langsamer und unbequemer. Sowohl Bus als auch Bahn verfügen lediglich über ein recht weitmaschiges Netz, sodass viele Sehenswürdigkeiten außerhalb der Städte mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer zu erreichen sind, außer mit Taxis, die man auch tageweise zum Pauschalpreis mieten kann. Innerhalb der Städte sind Sammeltaxis (dolmus), die bei Handzeichen überall halten, nicht nur billig, sondern die Reise wird auch zum Erlebnis. Wer ein Auto mieten möchte, sollte dies nach seiner Ankunft in der Türkei am Flughafen oder in einem der Touristenzentren tun, da sich hier oft, insbesondere außerhalb der Hauptsaison, ein günstiger Preis aushandeln lässt. Das Fernstraßennetz ist insgesamt gut ausgebaut, allerdings muss man beim Befahren der neueren Autobahnstrecken eine Maut entrichten. Die zugelassene Höchstgeschwindigkeit für Pkw beträgt auf Landstraßen 90 km/h, in geschlossenen Ortschaften 50 km/h und auf Autobahnen 120 km/h. Die Promillegrenze für Fahrer von Pkw ohne Anhänger liegt bei 0,5, für alle anderen bei 0,0. Die Strafen für Verkehrsdelikte sind beachtlich! Jenseits der Linie Trabzon-Urfa ist bleifreies Benzin nicht überall erhältlich, man sollte also rechtzeitig entsprechende Tankmöglichkeiten nutzen. Vor Reisen in das türkisch-syrische Grenzgebiet wird derzeit grundsätzlich abgeraten, Überlandfahrten im Südosten der Türkei sollten möglichst gemieden werden (siehe auch Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes).
Amtssprache: Türkisch Bevölkerung: rund 82 Mio. Einwohner Fläche: 783.562 km² Hauptstadt: Ankara (rund 5,5 Mio. Einwohner) Landesvorwahl: +90 Religion: Islam (99 %) Währung: Türkische Lira (Abk.: TL; ISO-4217-Code: TRY) Zeitzone: Osteuropäische Zeit (OEZ). Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ): +1 Stunde
Öffentliche Apparate funktionieren mit Jetons (Telefonmünzen) und Telefonkarten, die in Zeitungsläden und auf Postämtern erhältlich sind. Mit ihnen kann man meist auch Auslandsgespräche führen. Die Vorwahlen sind für die Schweiz 0041, für Österreich 0043, für Deutschland 0049 und für die Türkei 0090. Bei der anschließenden Ortsvorwahl lässt man die erste Null weg. Istanbul hat zwei Vorwahlnummern: 0216 für die asiatischen und 0212 für die europäischen Stadtviertel. Diese müssen immer gewählt werden, wenn man von einer Seite des Bosporus auf die andere telefoniert. Handys wählen sich in den Küstenorten und in den großen Städten automatisch ins türkische Mobilfunknetz ein. Mobil telefonieren und im Internet surfen ist jedoch ohne speziellen Türkei-Tarif teuer. Verschiedene Anbieter haben interessante Prepaid-Pakete im Angebot.
In Hotels und Restaurants werden auf die Rechnungen bis zu 15 % Mehrwertsteuer erhoben. Im Dienstleistungsbereich, etwa bei Restaurantservice, Taxifahrern und Kofferträgern, wird meist ein Trinkgeld erwartet. Liegt ein Rechnungsbetrag vor, gibt man ca. 10-15 %. Ein zu geringes Trinkgeld wirkt beleidigend.
Folgende Artikel können zollfrei in die Türkei eingeführt werden: 400 Zigaretten oder 100 Zigarrillos oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak, 1 l Alkohol (über 22 Vol.-%), 1 l Alkohol (unter 22 Vol.-%), bis 600 ml Parfum, 1 kg Kaffee, 1 kg löslicher Kaffee, 1 kg Tee, 1 kg Schokolade, 1 kg Süßigkeiten und Geschenke im Wert von 300 EUR (Kinder unter 15 Jahren 145 EUR), Artikel für den persönlichen Gebrauch (z.B. je 1 Fotoapparat, Videokamera, tragbares Radio). Devisen dürfen in unbegrenzter Höhe eingeführt werden, die Ausfuhr ist bis zu einem Wert von 5.000 USD gestattet. Schmuck im Wert von über 15.000 USD muss deklariert werden. Hart geahndet (Gefängnisstrafe bis zu 10 Jahre) wird der Erwerb, Besitz und die Ausfuhr von Kultur- und Naturgütern, weshalb ausdrücklich davor gewarnt wird, z.B. Antiquitäten, antike Teppiche, Münzen, Gesteinsbrocken, Fossilien etc. mitzunehmen bzw. von Händlern anzukaufen. Bei Ausfuhr von neuen Teppichen muss eine Quittung vorgelegt werden. Wer in größerem Umfang (ca. über einem Wert von 175 EUR) Plagiate von Markenprodukten aus der Türkei ausführt, läuft Gefahr, dass diese bei der Einreise im Heimatland beschlagnahmt werden, denn in der EU/EFTA wird inzwischen strenger gegen Produktpiraterie vorgegangen. Zollfreigrenzen bei der Wiedereinreise nach Deutschland und Österreich sind 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos mit einem Höchstgewicht von 3 g pro Stück oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak sowie 1 l Spirituosen, 2 l Wein und 16 l Bier und Geschenke bis 300 EUR (Schiffs- und Flugreisende 430 EUR, Jugendliche unter 15 Jahre 175 EUR). Bei der Wiedereinreise in die Schweiz dürfen über 17-jährige 250 Zigaretten oder Zigarren oder 250 g anderer Tabakfabrikate sowie 5 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt bis 18 Vol.-% und 1 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt über 18 Vol.-% zollfrei einführen. Die Wertfreigrenze aller eingekauften Waren beträgt 300 CHF (inkl. Geschenke, Alkohol und Tabakerzeugnisse). Da sich Zollbestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen. Weitere Infos auch unter http://www.zoll.de.
ab3674 

Ausführliche Einreisebestimmungen:

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie hier.

Mögliche Hoteländerungen behalten wir uns vor.

Hinweis zu den Ausflügen: Bitte beachten Sie, dass auf den Inseln Praslin und La Digue nur englischsprachige Guides führen. Ihre SZ-Reisebegleitung steht Ihnen für Übersetzungen jederzeit zur Verfügung.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Einreise Seychellen:

Reisedokumente müssen bei der Einreise noch mindestens bis zum Ende der geplanten Reisedauer gültig sein und noch über mindestens zwei freie Seiten verfügen. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Deutsche Touristen benötigen kein Visum. Eine Aufenthaltserlaubnis für die Reisedauer wird bei Ankunft an der Grenze ausgestellt. Sie kann für weitere drei Monate bis zu einem Jahr verlängert werden. Für die Einreise werden Reisepass, Rückflugticket, Hotelbuchung und genügend finanzielle Mittel benötigt (ca. US$ 150 pro Tag). Kontrollen bei der Einreise kommen vor, Mittel können in bar, Reiseschecks oder Kreditkarten mitgeführt werden.

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH unter §7.

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

sz-Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

  • Hinweise zu Reisen in "Corona-Zeiten":

Bitte beachten Sie, dass wir die aufgeführten Leistungen einer Reise nur dann bzw. in dem Rahmen erbringen können, wie es die behördlichen Vorschriften in Deutschland und in Ihrem Urlaubsland rechtlich zulassen. Davon können unmittelbar von uns angebotene Leistungsbestandteile betroffen sein (z.B. eingeschränkte Poolnutzung, Menü statt Büfett), aber auch Vorgaben bei der Einreise ins Urlaubsland oder Rückreise nach Deutschland (z.B. vorgeschriebene Corona-Tests oder Impf-/Genesenen-Nachweise) sowie allgemein vor Ort (z.B. Maskenpflicht in Geschäften oder eingeschränkter Zutritt zu Sehenswürdigkeiten). Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt.

Zahlung & Reiserücktritt bei sz-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

Hinweis bei Hotelaufenthalt:

Die angegebene Hotelklassifizierung ist landestypisch.

ab3674 

Reisedaten

Reise/Reiseziel:
Seychellen: Inselparadies mit britischen Wurzeln
Veranstalter:
sz-Reisen GmbH
Mindestteilnehmerzahl:
15
Ungefähre Gruppengröße:
17
  • auf/zu

    Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) inklusive Transfer Region B/F

    Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) ohne Haustürtransfer

    Zusatzoptionen:

  • auf/zu

    Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) inklusive Transfer Region B/F

    Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) ohne Haustürtransfer

    Zusatzoptionen:

Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*
*
*
*
Kontaktieren Sie uns auch gerne telefonisch bei Gruppenanfragen: 0800 – 250 00 00 (Anruf kostenlos)
Sind alle Mitreisenden deutsche Staatsbürger (ohne doppelte Staatsbürgerschaft)?*

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen den sofortigen Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (Reiserücktritt und Reiseabbruch), sowie bei Auslandsreisen eine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen dabei, den optimalen Versicherungsschutz für Sie zu finden. Lesen Sie das Informationsblatt zu Versicherungsprodukten und wählen Sie die gewünschte Versicherung aus.
Wir werden Sie vor der Buchung zu den Konditionen beraten.
Hier finden Sie vorab eine aktuelle Tarifübersicht.

Die Versicherungskosten sind abhängig vom Reisepreis pro Person. Bei Versicherungskosten über 200 € pro Person müssen Reisekunden seit Februar 2018 den gewünschten Reiseschutz direkt bei der ERGO buchen. Nach Abschluss der Reisebuchung können Sie hier Ihre Versicherung hinzubuchen.

NEU: Ergänzungs-Versicherung Covid-19
Ab sofort ist die Ergänzungs-Versicherung Covid-19 schon ab 26 € pro Buchung (bis zu 9 Personen) in Kombination zu einer Reiserücktritts-Versicherung oder einem Rundum-Sorglos-Paket der ERGO Reiseversicherung (bei Neuabschluss oder bis 30 Tage vor Abreise für eine bereits abgeschlossene Einmal-Versicherung) buchbar. Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.

Sonstiges

SC-MA01

Reise weiterempfehlen

X
Reise weiterempfehlen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*

Datenschutzhinweis: Unsere ausführlichen Hinweise zu Datenschutz und Widerspruchsrecht finden Sie hier.

Reise drucken

X

PLZ-Suche