Ägypten: Erst Luxor dann Luxus

Kiosk des Trajan in Philae bei Assuan
Kiosk des Trajan in Philae bei Assuan ©AlexAnton - adobe stock
Ihre Reiseroute ©www.stepmap.de
Panorama von Kairo mit Pyramiden
Panorama von Kairo mit Pyramiden ©AlexAnton - adobe stock
Ägyptisches Museum in Kairo mit einer Sphinx vor dem Eingang
Ägyptisches Museum Kairo ©unai - adobe stock
Maske von Pharao Tutanchamun
Maske von Pharao Tutanchamun ©Dieter Hawlan - adobe stock
Grabkammer im Tal der Könige mit Blickrichtung einer mittig herablaufenden Treppe
Grabkammer im Tal der Könige ©EvrenKalinbacak -adobe stock
Mohamed Ali Mosche Kairo
Mohamed Ali Mosche Kairo ©fcerez - adobe stock
Hieroglyphen auf einer Steinwand
Hieroglyphen ©swisshippo - adobe stock
Innenansicht Kom Ombo Tempel
Innenansicht Kom Ombo Tempel ©viktorov.pro - adobe stock
Karnak Tempel Luxor
Karnak Tempel Luxor ©Hasana - adobe stock
Kom Ombo während goldener Stunde
Kom Ombo während goldener Stunde ©AIDAsign - adobe stock
Hafenpromenade Hurghada mit Palmen vor den Gebäuden und leuchtenden Laternen
Hafenpromenade Hurghada ©Patryk Kosmider - adobe stock
Memnonkolosse Luxor
Memnonkolosse Luxor ©peter_qn - adobe stock
Kaputte Skulptur in Memphis
Kaputte Skulptur in Memphis ©Loving it on Phuket - adobe stock
Nillandschaft mit Bergen im Hintegrund
Nillandschaft mit Bergen im Hintegrund ©foxytoul - adobe stock
Pyramide von Gizeh mit Sphinx im Vordergrund
Pyramide von Gizeh mit Sphinx im Vordergrund © antonbelo - adobe stock
Pyramiden von Gizeh mit Kamel
Pyramiden von Gizeh mit Kamel ©Givaga - adobe stock
Skyline von Kairo
Skyline von Kairo ©zevana - adobe stock
Sphinx in Memphis
Sphinx in Memphis ©eugen_z - adobe stock
Tempel in Edfu
Tempel in Edfu ©Calin Stan - adobe stock
Totentempel der Hatschepsut
Totentempel der Hatschepsut ©Mirko - adobe stock
Unfertiger Obelisk Assuan
Unfertiger Obelisk Assuan ©Abraham Moral Toro - adobe stock
Hatschepsut Tempel
Hatschepsut Tempel ©Claudia Paulussen - stock.adobe.com
Kiosk des Trajan in Philae bei Assuan
Panorama von Kairo mit Pyramiden
Ägyptisches Museum in Kairo mit einer Sphinx vor dem Eingang
Maske von Pharao Tutanchamun
Grabkammer im Tal der Könige mit Blickrichtung einer mittig herablaufenden Treppe
Mohamed Ali Mosche Kairo
Hieroglyphen auf einer Steinwand
Innenansicht Kom Ombo Tempel
Karnak Tempel Luxor
Kom Ombo während goldener Stunde
Hafenpromenade Hurghada mit Palmen vor den Gebäuden und leuchtenden Laternen
Memnonkolosse Luxor
Kaputte Skulptur in Memphis
Nillandschaft mit Bergen im Hintegrund
Pyramide von Gizeh mit Sphinx im Vordergrund
Pyramiden von Gizeh mit Kamel
Skyline von Kairo
Sphinx in Memphis
Tempel in Edfu
Totentempel der Hatschepsut
Unfertiger Obelisk Assuan
Hatschepsut Tempel

Quirliges Kairo und schönste Highlights entlang des Nils erleben

  • Kairo und alle Highlights entlang des Nils erleben
  • 4 Tage Erholung am Roten Meer 
ab 2939 €
Buchungscode: EG-KA01

Quirliges Kairo und schönste Highlights entlang des Nils erleben

  • Kairo und alle Highlights entlang des Nils erleben
  • 4 Tage Erholung am Roten Meer 
ab 2939 €
Buchungscode: EG-KA01

Die alten Ägypter hatten viele Götter - unter anderem beteten Sie zu dem Sonnengott Re. Was läge da näher als einen Besuch der Heiligtümer des alten Ägypten mit der heute gebräuchlichen Form der „Sonnenanbetung“ zu kombinieren? Letztere gönnen Sie sich während dreier luxuriöser Wellnesstage im 4*-Hotel am Strand von Hurghada. 

Doch vor dem Luxus kommen Luxor und die vielen anderen Stätten des Ägyptens der Pharaonen, die schon in der Antike zu den sieben Weltwundern zählten und uns noch heute ungläubig staunen lassen. Wie hat man vor 5000 Jahren die gigantischen Steinblöcke der Pyramiden von Gizeh bewegt und so akkurat aufeinander gestapelt, dass heutige Wissenschaftler immer noch  nach den letzten Details suchen? Wie prachtvoll muss einst die strahlende Hauptstadt Luxor gewesen sein, wenn uns die von gigantischen Widderfiguren flankierte Allee zwischen Luxor- und Karnak-Tempel noch heute ehrfürchtigen Respekt einflößt? Welche Geheimnisse schlummern noch in der Nekropole von Sakkara, wo man - obgleich sie längst erforscht schien - erst im vergangenen Jahr hunderte von bislang unentdeckten Sarkophagen und Bronzestatuen fand?

Vielen faszinierenden Antworten und ebenso vielen offenen Fragen begegnen Sie bei Ihrem Besuch im Altägyptischen Museum in Kairo, das Sie im Rahmen Ihrer Stadtbesichtigung der Metropole am Nil besuchen werden. Und den ganzen Stolz der Baumeister des modernen Ägyptens sehen Sie mit dem gigantischen Assuan Staudamm, der in den 1960er Jahren die Abhängigkeit der Landwirtschaft am Nil von Flut- und Dürreperioden beendete. Wow, was für ein Monument!

Kommen Sie mit auf eine wirklich faszinierende Reise nach Ägypten - durch über 5000 Jahre Kulturgeschichte an den Strand!

Programm

1. Tag: Anreise

Mit dem Taxi werden Sie bequem von zu Hause abgeholt und zum Flughafen gefahren. Beim Check-in ist Ihnen
gern unsere Reisebegleitung behilflich. Und dann hebt er ab der Flieger nach Ägypten! In Kairo
angekommen, werden Sie nach Erledigung der Einreiseformalitäten von Ihrer örtlichen Reiseleitung empfangen
und zum Hotel gefahren.

2. Tag: Pyramiden, Memphis und Sakkara

Freuen Sie sich auf weltberühmte Monumente, jahrtausende alte Geschichte und beeindruckende Erlebnisse in den kommenden Tagen! 
Nach dem Frühstück beginnen Sie entsprechend gleich mit den beeindruckendsten Monumenten im Raum Kairo: den Pyramiden von Gizeh. Nur etwa 20 Kilometer von der Innenstadt entfernt, befindet sich der faszinierende Pyramidenkomplex, bestehend aus drei großen Pyramiden und der berühmten Sphinx. 
Ihr Zweck waren Grabmäler für die ägyptischen Pharaonen und sie sollten ihnen den Weg ins Jenseits ebnen. Aus massiven Kalksteinblöcken erbaut, waren sie einst mit einer glatten Außenverkleidung versehen, die jedoch größtenteils verloren gegangen ist. Das Innere der Pyramiden besteht aus verschiedenen Kammern und Gängen, die den Pharaonen und ihren Schätzen vorbehalten waren. Die Sphinx, eine riesige steinerne Statue eines Löwen mit einem Menschenkopf, bewacht den Eingang zum Pyramidenkomplex von Gizeh. Sie steht für die Macht des herrschenden Pharao.

Im Anschluss fahren Sie weiter nach Memphis. Die Stadt war eine bedeutende politische und kulturelle Metropole im Alten Ägypten und diente lange Zeit als Hauptstadt des Landes. Eines der bekanntesten Bauten war die Große Tempelanlage des Ptah, dem Hauptgott der Stadt. Dieser Tempelkomplex umfasste verschiedene Gebäude, Höfe und Schreine.
Heute sind von der einst prachtvollen Stadt nur noch Ruinen und Überreste übrig. Dennoch können Besucher die Überreste des Tempels des Ptah erkunden und die beeindruckenden Statuen und Säulen bewundern.

Sakkara, berühmt für ihre antiken Grabanlagen und die berühmte Stufenpyramide von Djoser, die als eine der ältesten Pyramiden der Welt gilt, ist das dritte und letzte Ziel des heutigen Tages. 
Die Stätte war eine bedeutende Nekropole (Totenstadt) und Bestattungsplatz im Alten Ägypten. Die Stufenpyramide von Djoser ist das herausragendste Merkmal der Stätte. Sie besteht aus sechs aufeinander gestuften Mastabas, die zu einer monumentalen Pyramide führen.
Darüber hinaus beherbergt Saqqara auch zahlreiche Gräber und Mastabas von Beamten und Angehörigen des ägyptischen Hofes. Diese Gräber sind oft reich dekoriert und bieten Einblicke in das Leben und die Bestattungspraktiken des Alten Ägyptens.

 

3. Tag: Kairo

Heute nun widmen Sie sich ganz der Hauptstadt Ägyptens. 
Kairo besitzt eine reiche Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht, und lockt Touristen aus aller Welt mit ihren Sehenswürdigkeiten und historischen Stätten an. Eine lebhafte Metropole, bekannt für ihre belebten Märkte, auf welchen Besucher verschiedene Waren wie Gewürze, Textilien und handgefertigtes Kunsthandwerk erkunden und feilschen können, erwartet Sie.
Zuerst sehen Sie das Ägyptische Museum, welches eine umfangreiche Sammlung antiker ägyptischer Artefakte beherbergt, einschließlich der unglaublichen Schätze des Tutanchamun. Weiter geht es zur Zitadelle und der hübsch anzuschauenden Moschee Mohammad Ali. Auch bekannt als Alabaster-Moschee, ist sie eine der bedeutendsten Moscheen in Ägypten und ein architektonisches Juwel in Kairo. Das Innere der Moschee ist mit feinen Marmorverkleidungen, Wandmalereien und kunstvollen Schnitzereien verziert.

4. Tag: Flug nach Assuan

Sie verabschieden sich nun von der Hauptstadt des Landes und werden zum Flughafen gefahren. Von dort fliegen Sie bequem nach Assuan. Nach einem kurzen Flug angekommen, werden Sie mit dem Bus zu Ihrem Hotel gebracht. Anschließend haben Sie Zeit erste Erkundungen mit Ihrem Reisebegleiter oder allein zu unternehmen.  

5. Tag: Philae-Tempel, Staudamm von Assuan und der Unvollendete Obelisk

Nach Ihrem Frühstück brechen Sie auf, die beindruckenden Sehenswürdikeiten rund um Assuan zu bestaunen. Beginnen werden Sie mit einem Besuch des großartigen Philae-Tempels. Auch bekannt als Tempel der Isis liegt dieser Komplex auf einer Insel im Nil. Bewundern Sie die prachtvolle Architektur, die kunstvollen Reliefs und die spirituelle Atmosphäre dieses einzigartigen Ortes. Er ist nicht nur für seine architektonische Schönheit bekannt, sondern auch für die außergewöhnliche Rettungsaktion in den 1970er Jahren. Aufgrund des Baus des Assuan-Staudamms drohte die Insel Philae überflutet zu werden. Daher wurde der gesamte Tempelkomplex abgebaut und auf die nahegelegene Insel Agilkia umgesetzt, wo er heute steht. 

Anschließend statten Sie dem Damm natürlich selbst einen Besuch ab. Der Assuan-Staudamm ist einer der größten Staudämme der Welt. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel, da er nicht nur ein beeindruckendes technisches Bauwerk ist, sondern auch eine atemberaubende Kulisse bietet. Sie können den Staudamm besichtigen, die Aussicht auf den Nassersee genießen und erfahren mehr über die Geschichte und die Auswirkungen des Projekts.

Zuletzt erkunden Sie noch den berühmten Unvollendeten Obelisken. Es handelt sich dabei um einen riesigen Obelisken, der aus einem einzigen Stück Granit gemeißelt werden sollte, aber nie vollendet wurde. Er wurde vermutlich während der Regierungszeit der ägyptischen Königin Hatschepsut in einem antiken Steinbruch hergestellt. Während des Meißelns wurde jedoch ein großer Riss entdeckt, der sich durch den Stein zog und das Projekt unvollendet ließ. Der Obelisk blieb im Steinbruch liegen und wurde nie an seinen vorgesehenen Standort transportiert.

6. Tag: Doppeltempel von Kom Ombo und Tempel von Edfu

Sie verlassen Assuan und begeben sich auf die Fahrt nach Luxor. Doch langweilig wird diese Fahrt sicher nicht, denn unterwegs besuchen Sie den imposanten Doppeltempel von Kom Ombo. Was ihn besonders macht, ist seine symmetrische Struktur, da er im Wesentlichen aus zwei getrennten Tempeln besteht, die jeweils einem Gott gewidmet ist. Der linke Tempel ist dem Krokodilgott Sobek gewidmet, der mit Fruchtbarkeit, Wasser und Heilung assoziiert wird. Der rechte Tempel ist dem Falkengott Horus gewidmet, dem Beschützer der Pharaonen und des Königtums. Eine interessante Besonderheit des Tempels von Kom Ombo ist das Nilometer, eine Vorrichtung zur Messung des Nilpegels. Es diente dazu, die Ernteerträge zu überwachen und die Höhe der Nilfluten vorherzusagen.

Auch der Tempel von Edfu, welchen Sie als nächstes besuchen, gehört zu den am besterhaltensten Tempeln des antiken Ägyptens. Er wurde zu Ehren des Falkengottes Horus erbaut und wurde auf einem rechteckigen Grundriss mit verschiedenen Höfen, Säulengängen, Kapellen und Hallen angelegt. Bekannt aufgrund seiner außergewöhnlich gut erhaltenen Reliefs erzählen mythologische Geschichten, historische Ereignisse und Alltagsszenen über die wertvolle Kultur, Religion und das Leben der alten Ägypter.

Anschließend erreichen Sie Ihr Hotel in Luxor.

7. Tag: Tal der Könige, der Tempel von Hatschepsut und die Kolosse von Memnon

Heute nun sehen Sie das beeindruckende Tal der Könige, eines der bekanntesten und faszinierendsten Attraktionen des Landes. Es war während des Neuen Reiches die königliche Begräbnisstätte der Pharaonen. Insgesamt gibt es mehr als 60 Gräber, von denen jedoch nicht alle geöffnet oder zugänglich sind. Sie sind bekannt für ihre prächtigen Wandmalereien und Reliefs, die die Vorstellungen der alten Ägypter von Leben, Tod und dem Jenseits darstellen. Das berühmteste Grab ist das Grab des Tutanchamun. Es war eines der wenigen Gräber, das nahezu unberührt von Plünderungen war und daher eine Fülle von kostbaren Schätzen und Artefakten enthielt. 

Weiter geht es mit dem Totentempel der Hatschepsut. Er diente als bedeutender Kultort für die Verehrung von Hatschepsut und den Göttern Amun und Hathor. Terrassenförmig angelegt, scheint er wunderbar nahtlos in die umliegende Felsformation überzugehen. Der Tempel besteht aus drei Hauptterrassen, die durch Rampen und Treppen miteinander verbunden sind. Jede Terrasse ist von kolossalen Statuen der Pharaonin bewacht.

Bevor es nun von der westlichen Seite des Nils auf die östliche Seite geht, haben Sie natürlich noch Gelegenheit die Kolosse von Memnon zu betrachten. Die Statuen stellen Pharaonen dar und sind Teil eines antiken Tempelkomplexes. Ursprünglich standen sie am Eingang eines Totentempels, der heute größtenteils zerstört ist. Die Statuen wurden aus einzelnen Blöcken aus Sandstein gehauen und stellen den sitzenden Pharao dar, der majestätisch über das Land schaut.

Beenden werden Sie den Tag nun auf der östlichen Seite des Nils mit den Besuchen der weltberühmten Karnak- und Luxortempel.
Der Tempelkomplex von Karnak erstreckt sich über eine Fläche von rund 100 Hektar und ist einer der größten religiösen Anlagen der Welt. Er besteht aus verschiedenen Tempeln, Kapellen, Säulenhallen und heiligen Teichen, die im Laufe der Jahrhunderte von verschiedenen Pharaonen erweitert und umgebaut wurden. 
Ebenso wurde der Tempel von Luxor im Auftrag verschiedener Pharaonen erbaut, darunter Amenhotep III., Ramses II. und Tutanchamun. Der Bau erstreckte sich über mehrere Jahrhunderte, was zu einer Mischung aus Baustilen und Dekorationen führte. Er ist nicht nur ein bedeutendes religiöses Zentrum, sondern auch ein Symbol für die Macht und Pracht der Pharaonen des Neuen Reiches. 

8. Tag: Busfahrt von Luxor nach Hurghada

Nachdem Sie nun die sehenswertesten Highlights des Nils kennengelernt haben, dürfen Sie sich nun auf ein paar Tage Ruhe und Erholung freuen. Dazu fahren Sie im klimatisierten Reisebus von Luxor nach Hurghada in Ihr 4*-Strandhotel der kommenden Tage. Dort angekommen, checken Sie ein und können ab sofort die Seele baumeln lassen.

9.-11. Tag: Freizeit zum Erholen

Tun Sie das, wonach Ihnen der Sinn steht! Neben der leckeren All Inclusive-Versorgung baden Sie im Meer, entspannen am Strand, entdecken bunte Fische beim Schnorcheln, oder erkunden die Umgebung.

12. Tag: Abreise

Leider heißt es heute Abschied nehmen von diesem wunderbaren Land der Pharaonen. Sie werden vom Hotel
zum Flughafen gefahren und fliegen per Flugzeug von Hurghada nach Deutschland zurück. Dort angekommen,
erwartet Sie Ihr Transferfahrzeug, um Sie, beladen mit Koffern und zahlreichen Erinnerungen, nach Hause zu bringen.

ab 2939 
EG-KA01

Reisedaten

Reise/Reiseziel:
Ägypten: Erst Luxor dann Luxus
Veranstalter:
sz-Reisen GmbH
Mindestteilnehmerzahl:
20
Ungefähre Gruppengröße:
25

Termine

  • Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) inklusive Transfer Region B/F

    Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) ohne Haustürtransfer

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen den sofortigen Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (Reiserücktritt und Reiseabbruch), sowie bei Auslandsreisen eine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen dabei, den optimalen Versicherungsschutz für Sie zu finden. Lesen Sie sich hier alle näheren Informationen durch.

Beförderung

  • Hautürtransfer in ausgewählten Regionen
  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft nach Kairo und zurück von Hurghada in der Economy Class (Umsteigeverbindung)
  • Inlandsflug mit renommierter Fluggesellschaft von Kairo nach Assuan in der Economy Class
  • Transfers Flughafen – Hotels – Flughafen
  • Fahrt im klimatisierten Reisebus während der Rundreise 

Hotels & Verpflegung

  • 3 Übernachtungen im 4*-Hotel in Kairo
  • 2 Übernachtungen im 4*-Hotel in Assuan
  • 2 Übernachtungen im 4*-Hotel in Luxor
  • 4 Übernachtungen im 4*-Hotel in Hurghada
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen
  • 3x All Inclusive im Rahmen des Badeaufenthaltes in Hurghada

Ausflüge & Besichtigungen

  • Stadtbesichtigung: Kairo
  • Ausflüge: Pyramiden von Gizeh, Ruinen von Memphis, Nekropole von Sakkara; Staudamm von Assuan; Tal der Könige in Luxor
  • Besichtigungen: Zitadelle und Moschee Mohammad Ali in Kairo; Tempel von Philae und unvollendeter Obelisk in Assuan; Zwillingstempel von Kom Ombo; Tempel von Edfu; Tempel von Hatschepsut und Memnonkolosse, Tempel von Karnak und Luxor
  • Eintritte: Ägyptisches Museum in Kairo 

Zusätzlich inklusive

  • Aktuelle Steuern und Sicherheitsgebühren
  • Visum für Einreise
  • Gepäckträgergebühren
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Örtliche Reiseleitung 1.-8. Tag
  • sz-Reisebegleitung
ab 2939 
EG-KA01

Zielland

Ägypten

Eine ausreichende medizinische Versorgung ist in Kairo gewährleistet. Außerhalb der Hauptstadt hat sich in den letzten Jahren die Situation zwar deutlich verbessert, doch selbst in den Haupttouristenzentren entspricht die medizinische Versorgung in ägyptischen Krankenhäusern nicht europäischen Standards. Die Ärzte sind jedoch meist sehr gut ausgebildet. Im Bedarfsfall helfen Hotels bei der Suche nach einem Deutsch oder Englisch sprechenden Arzt. Behandlungskosten müssen sofort bezahlt werden. Es empfiehlt sich daher, den Umfang der Krankenversicherung zu überprüfen. Apotheken sind gut sortiert, evtl. werden Produkte anderer Hersteller angeboten (Beipackzettel bereithalten). Prüfen Sie vor der Abreise, ob Ihre Krankenversicherung eine ärztliche Behandlung im Ausland ausreichend abdeckt, und ob Sie über eine Notfall-Rücktransportversicherung verfügen.
Deutsche Botschaft 2 Sharia Berlin (off Sharia Hassan Sabri) Zamalek, Kairo 11211 Tel.: +20-2-27282000 Fax: +20-2-27282159 E-Mail: [email protected] Web: https://kairo.diplo.de Österreichische Botschaft 3 Abu El Feda Street, 15th floor Zamalek 11211 Kairo Tel.: +20-2-35702975 Fax: +20-2- 27379915 E-Mail: [email protected] Web: https://www.bmeia.gv.at/oeb-kairo Schweizerische Botschaft 10, Abdel Khalek Sarwat Street 11511 Kairo Tel.: +20-2-25758284 Fax: +20-2-25745236 E-Mail: [email protected] Web: https://www.eda.admin.ch/cairo
Die Stromspannung in Ägypten beträgt 220 V. Es gibt verschiedene Steckdosen - ein Universaladapter wird empfohlen.
Ägyptische Küche ist - bei Beachtung der Devise „Schälen, kochen oder meiden" - überaus bekömmlich und sehr schmackhaft. Köstlichkeiten wie Falafel, Koshari oder verschiedenste Vorspeisen sollte man unbedingt probieren. Gefüllte Täubchen sind eine Delikatesse des Landes, auch die üppigen Nachspeisen wie Umm Ali verdienen Beachtung. Dazu passen frische Fruchtsäfte, anschließend ein Glas Tee mit Minze oder eine Tasse mit Kardamon gewürzter Mokka. In den Straßencafés von Kairo kann man dies alles in der passenden Umgebung genießen.
Gesetzliche Feiertage: Befreiung des Sinai (25. April); Tag der Arbeit (1. Mai); Suezkanaltag (18. Juni); Jahrestag der Revolution im Jahr 1952 (23. Juli); Tag der Streitkräfte (6. Oktober); Sueztag (24. Oktober). Islamische Feiertage richten sich nach dem islamischen Mondkalender und verschieben sich alljährlich - gegenüber dem gregorianischen Kalender (Sonnenkalender) - um etwa 11 Tage rückwärts. Die genauen Termine werden nach Sichtung des Neumondes von der Geistlichkeit festgelegt. Daher wird oft erst am Vorabend entschieden, ob ein Fest am nächsten Tag stattfindet. Der bedeutendste Einschnitt im Jahresverlauf ist der Beginn des Fastenmonats, des Ramadan, der mit dem Fest des Fastenbrechens „Id-ul-Fitr" 30 Tage später beendet wird. Weitere wichtige islamische Feiertage sind Eid al-Adha (Großes Opferfest), Awil sanaa hijreya (Islamisches Neujahrsfest), Aschura (Fastentag) und Mawlid an-Nabi (Geburtstag Prophet Mohammeds). Koptische Feiertage: Weihnachten (7. Januar, in Schaltjahren am 8. Januar); Ostern und Pfingsten (eine Woche später als bei den römisch-katholischen Christen); Sham El Nessim (Frühlingsfest, am koptischen Ostermontag); Neujahr (11./12. September).
Januar/Februar Traditionell beginnt in der letzten Januarwoche eines jeden Jahres die älteste arabische Buchmesse in Kairo, die bis in den Februar hineinreicht und ein immer größer werdendes Publikum anspricht. März/April Beim Downtown Contemporary Arts Festival (D-CAF) finden in der gesamten Innenstadt von Kairo verschiedene Kunstausstellungen statt (https://d-caf.org). Mai Bei der Ausstellung La Casa im Cairo International Conference Centre (CICC) werden jedes Jahr neue und altbewährte Wohntrends gezeigt (http://www.lacasaegypt.com). Juli/August: Beim Cairo Opera House Summer Festival stehen arabische Konzerte, Volkstänze und originalsprachige Opern auf dem Programm (https://www.cairoopera.org). August Klassische Musik unter freiem Himmel ist das Motto des Festivals auf der Zitadelle in Kairo. Ende des Monats findet in Ismailia am Suezkanal das Internationale Folklore-Festival statt. September An 40 verschiedenen Schauplätzen Kairos werden beim Internationalen Festival des Zeitgenössischen und Experimentellen Theaters arabische und internationale Stücke aufgeführt. November/Dezember Beim Internationalen Filmfestival werden der Öffentlichkeit rund 150 internationale Filme in verschiedenen Kinos von Kairo gezeigt (http://www.ciff.org.eg).
Allein reisende Frauen sollten sich an bestimmte Regeln halten: Die Kleidung gibt in Ägypten klare Signale - tragen Sie dezente, die Körperformen verhüllende Kleider. In Gesprächen sollten Sie direkten Augenkontakt vermeiden. Händchenhalten oder andere „harmlose" Körperkontakte haben in Ägypten einen ganz anderen Stellenwert als bei uns, bleiben Sie also distanziert. Fühlen Sie sich unwohl, werden Sie ruhig laut und weisen Sie Annäherungen frühzeitig deutlich zurück.
Homosexualität ist in Ägypten nach wie vor ein völliges Tabu und gesetzlich verboten. Dass Männer in Ägypten oft Händchen haltend auf der Straße gehen, hat nichts mit gleichgeschlechtlicher Liebe zu tun. Falls Sie eindeutig angesprochen werden sollten, halten Sie sich auf jeden Fall zurück. Die ägyptische Polizei und auch die Richter machen bei Ausländern keine Ausnahmen vom Gesetz - es droht Gefängnisstrafe!
Ägypten bietet ganzjährig gutes Reisewetter, je nach Interessenslage und Zielgebiet. Für Studienreisende ist die Zeit von Oktober bis März ideal, die Tagestemperaturen liegen zwischen 18-25 °C. Im Dezember/Januar wird es abends frisch, im Norden kann es regnen. Zum Sinai-Trekking und für Wüstentouren eignet sich die Zeit von Ende September bis Anfang November und ab März bis Mai. Im Frühjahr muss man in der Wüste mit Sandstürmen rechnen. Die heißen Sommermonate verbringt man am besten am Roten Meer, wo die Wassertemperatur ab Juni über 25 °C steigt. Ägypten ist ein konservatives Land - selbst im Sommer ist deshalb von kurzen Hosen bei Männern oder tiefen Ausschnitten oder ärmellosen Oberteilen bei Frauen abzuraten. Weite Gewänder aus leichter Baumwolle schützen gegen Überhitzung, Sonnenbrand und Insektenstiche. Eine Kopfbedeckung ist ganzjährig anzuraten, bequeme Schuhe (Sandalen, Turnschuhe, beim Trekking feste Wanderschuhe) sind bei jeder Reiseform sinnvoll. An den Stränden sind FKK oder oben ohne gesetzlich verboten.
Ägypter sind Menschen mit Behinderung gegenüber ausgesprochen hilfsbereit. Dennoch ist es aufgrund der Infrastruktur für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte nicht ganz einfach, im Land zu reisen. Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen in steinig-sandigem Gelände. Am Roten Meer gibt es einige Tauchschulen, die Kurse für Körperbehinderte anbieten, z.B. Camel Dive Club in Sharm el-Sheikh (Tel.: +20-69-3600700, E-Mail: [email protected], https://www.cameldive.com).
Folgende Notrufnummern gelten landesweit: Polizei: 122, Ambulanz: 123, Feuerwehr: 125, Touristenpolizei: 126.
Die meisten Geschäfte öffnen samstags bis donnerstags um 9 Uhr, schließen mittags zwischen 12-14 Uhr und haben abends noch bis 22 Uhr geöffnet. Ämter sind täglich außer freitags von 8-14 Uhr geöffnet, Banken von 8.30-13.30 und 18-20 Uhr. Bankfilialen in Hotels bieten 24-Stunden-Service, ebenso einige Telekommunikationszentren. Das zentrale Postamt in Kairo ist von Sa-Do rund um die Uhr geöffnet. Andere Postämter sind von Sa-Do 8.30-15 Uhr geöffnet. Sehenswürdigkeiten sind täglich von 7-17/18 Uhr im Sommer, von 8-16/17 Uhr im Winter geöffnet, die meisten Museen von 9-13 und 17-22 Uhr (Winter 16-21 Uhr). Während des Ramadan schließen die meisten Besichtigungsorte um 15 oder 16 Uhr.
Aufgrund der aktuellen politischen Lage in Ägypten ist das Flugzeug das Verkehrsmittel der Wahl. Von Kairo über Luxor verkehrt zwar auch ein komfortabler Schlafwagenzug nach Assuan (Tickets hierfür sollte man eine Woche im Voraus reservieren, für normale Verbindungen genügt der Kauf einen Tag im Voraus) und Erste-Klasse-Fahrkarten sind relativ preiswert. Von der Nutzung des veralteten und störanfälligen Schienensystems wird jedoch generell abgeraten. Auch von längeren Überlandfahrten mit dem Bus oder mit dem Mietwagen sollten Reisende laut aktueller Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes derzeit absehen. Von Kairo aus bestehen Flugverbindungen zu allen wichtigen Städten, in der Hauptsaison werden die wichtigsten touristischen Orte in Oberägypten und am Roten Meer mitunter mehrmals täglich von Egypt Air angeflogen. Trotzdem sollte man rechtzeitig buchen und v.a. in der Hauptsaison die Flüge sicherheitshalber vor Abflug in einem Egypt-Air-Büro bestätigen lassen. Planen Sie für die Abfertigung am Flughafen Kairo unbedingt ausreichend Zeit ein! Bei Taxifahrten häufen sich vor allem in den Urlaubsgebieten (z.B. Hurghada) Betrugsfälle. Man sollte stets darauf achten, dass das Taxameter eingeschaltet ist und sich bereits im Vorfeld (z.B. im Hotel) über den ungefähren Preis für das gewünschte Ziel erkundigen. Die Bezahlung erfolgt i.d.R. nach dem Ausstieg durch das Fenster. Begleitete Konvois verkehren nur noch auf der Strecke zwischen Assuan und Abu Simbel. Für alle anderen Strecken wurde dieser Begleitservice eingestellt. Bitte beachten Sie unbedingt die aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes (https://www.auswaertiges-amt.de).
Amtssprache: Arabisch Bevölkerung: rund 99 Mio. Einwohner Fläche: 1.001.449 km² Hauptstadt: Kairo (rund 9 Mio. Einwohner) Landesvorwahl: +20 Nationalfeiertag 23. Juli, Revolutionstag Religion: ca. 90 % Muslime, ca 10 % koptische Christen (Landesdurchschnitt) Währung: Ägyptisches Pfund (Abk.: LE; ISO-4217-Code: EGP) Zeitzone: Eastern European Time (EET); Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ): +1 Std.; keine Umstellung auf Sommerzeit
Verschiedene Telefongesellschaften ermöglichen das Telefonieren innerhalb Ägyptens sowie ins Ausland zu relativ günstigen Preisen. Mobil telefonieren ist in der Gegend rund um den Nil und in den größeren Städten problemlos möglich, in abgelegenen Regionen kann es allerdings zu Problemen kommen. Es empfiehlt sich, die Mailbox des Mobiltelefons auszuschalten, da für die Nutzung im Ausland zusätzliche Gebühren anfallen können. Das Telefonieren von Hotels aus ist meist recht teuer; für häufige Auslandsgespräche kann es daher sinnvoll sein, eine Prepaid-SIM-Karte vor Ort zu erwerben (hierfür ist ein Handy ohne Simlock notwendig). Darüber hinaus finden sich in den touristischen Zentren zahlreiche Telefonshops und Internetcafés. Alternativ kann man Kosten sparen, indem man sich von zu Hause aus über eine günstige Vorwahl-Verbindung im Ausland anrufen lässt. Die internationale Landesvorwahl von Ägypten lautet 0020; wer in die Schweiz telefonieren möchte, wählt die 0041 vorweg, nach Österreich die 0043 und nach Deutschland die 0049.
Trinkgeld ist für viele Ägypter eine wichtige Einkommensquelle. Taxifahrer, Kellner, Kofferträger erwarten nicht nur vom ausländischen Gast ein „Bakschisch". Bei zufrieden stellender Leistung sind 5-10 % angemessen, Grundeinheit ist die Pfundnote (z.B. als Toilettengebühr). Verwechseln Sie Trinkgeld nicht mit Almosen, Bettlern sollten Sie nur in eindeutigen Fällen etwas spenden, Kindern nie ohne echte Gegenleistung Geld geben.
Persönlicher Reisebedarf kann zollfrei eingeführt werden, Personen über 18 Jahre dürfen 1 l Spirituosen, wahlweise 200 Zigaretten/100 Zigarillos/25 Zigarren/250 g Tabak, 50 g Parfum und Geschenke im Wert bis zu 200 USD einführen. Die Ausfuhr von Antiquitäten sowie viele Tiere und Pflanzen, die unter Natur- oder Artenschutz stehen, ist verboten. Landeswährung darf nur bis zu einem Betrag von 5.000 EGP ein- und ausgeführt werden, Fremdwährung muss ab einem Wert von 10.000 USD deklariert werden. Die Ausfuhr nachgebildeter Antiquitäten muss angegeben werden. Bei der Rückreise in die EU dürfen Personen über 17 Jahre 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos mit einem Höchstgewicht von 3 g pro Stück oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak sowie 1 l Spirituosen, 2 l Zwischenerzeugnisse, 4 l nicht schäumenden Wein und 16 l Bier sowie andere Waren, wie Parfüm, Kaffee, Tee und Elektrogeräte bis zu einem Wert von 300 EUR zollfrei einführen, wobei die Wertgrenze für Jugendliche unter 15 Jahre bei 175 EUR und für Flug- und Schiffsreisende bei 430 EUR liegt. Bei der Wiedereinreise in die Schweiz dürfen über 17-jährige 250 Zigaretten oder Zigarren oder 250 g anderer Tabakfabrikate sowie 5 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt bis 18 Vol.-% und 1 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt über 18 Vol.-% zollfrei einführen. Die Wertfreigrenze aller eingekauften Waren beträgt 300 CHF (inkl. Geschenke, Alkohol und Tabakerzeugnisse). Da sich Zollbestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.

PDF-Downloads

 Länder-Information
ab 2939 
EG-KA01

Ausführliche Einreisebestimmungen:

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie .

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen & Service GmbH:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen & Service GmbH unter §7.

 

sz-Reisen und momento by sz-Reisen sind Marken der sz-Reisen & Service GmbH

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

Unsere Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Zahlung & Reiserücktritt bei sz-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen & Service GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

Hinweis bei Hotelaufenthalt:

Die angegebene Hotelklassifizierung ist landestypisch.

ab 2939 
EG-KA01

Weitere Angebote

Weitere Ziele

Inspirierende Angebote per Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den sz-Reisen Newsletter an und verpassen Sie nie wieder Reiseinspiration, Angebote und aktuelle Tipps!

Jetzt anmelden

Instagram
Facebook
Kontakt