Einmal Kroatien mit allem!

Wanderweg im Plitvicer Nationalpark
Wanderweg im Plitvicer Nationalpark ©pitinan, 123rf
HR-ZG01
Ihre Reiseroute ©www.stepmap.de
Blick auf Dubrovnik
Blick auf Dubrovnik ©Tuomas Lehtinen, 123rf.com
Der Krka-Nationalpark bei Šibenik in Kroatien
Krka-Nationalpark bei Šibenik ©mojolo, Fotolia
Dubrovnik - Weltkulturerbe seit 1979
Dubrovnik - Weltkulturerbe seit 1979 © WitR fotolia.com
Blick auf Sibenik
Blick auf Sibenik ©xbrchx, fotolia.com
Zadar
Zadar ©Croatian National Tourist Board Ivo Pervan
Wanderweg im Plitvicer Nationalpark
HR-ZG01
Blick auf Dubrovnik
Der Krka-Nationalpark bei Šibenik in Kroatien
Dubrovnik - Weltkulturerbe seit 1979
Blick auf Sibenik
Zadar

Historische Städte, spektakuläre Küsten & Naturschönheiten

  • Nationalpark Plitvitzer Seen und Krka Nationalpark
  • UNESCO-Weltkulturerbe Sveti Jakov in Šibenik 
  • Fahrt entlang der Küstenstraße an der Makarska Riviera 
  • Bootsfahrt auf der Cetina bei Omiš 
  • Ausflug nach Dubrovnik, der "Perle an der Adria"
  • Istrien mit Pula und Poreč
ab 1599 €
Buchungscode: HR-ZG01

Historische Städte, spektakuläre Küsten & Naturschönheiten

  • Nationalpark Plitvitzer Seen und Krka Nationalpark
  • UNESCO-Weltkulturerbe Sveti Jakov in Šibenik 
  • Fahrt entlang der Küstenstraße an der Makarska Riviera 
  • Bootsfahrt auf der Cetina bei Omiš 
  • Ausflug nach Dubrovnik, der "Perle an der Adria"
  • Istrien mit Pula und Poreč
ab 1599 €
Buchungscode: HR-ZG01

Sie lieben unberührte Natur? Oder Sie sind der Typ für Städtereisen? Oder zieht es Sie im Urlaub an den Strand? Fahren Sie einfach nach Kroatien. Das kleine, wunderschöne Land mit der rot-weiß gewürfelten Flagge und der längsten Adriaküste unter den ehemals jugoslawischen Staaten bietet einen Abwechslungsreichtum, bei dem jeder auf seine Kosten kommt und seinen Horizont um unvergessliche Erlebnisse erweitert.

Die Geschichte des Landes zeigt sich bis heute in den römischen Hinterlassenschaften, mittelalterlichen, slawischen Städten und europäisch geprägten Metropolen wie Zagreb und Split. Viele davon so einzigartig, dass Sie als UNESCO-Weltkulturerbe unter Schutz stehen.

Aber auch mit seltenen Naturschönheiten kann das Land aufwarten. Etwa dem Naturpark Plitvitzer Seen, der zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört – einem System aus 16 Seen, die durch Wasserfälle miteinander verbunden sind. Oder der Krka-Nationalpark, der mit seinen 7 Wasserfällen nicht weniger atemberaubenden Radau macht. Zwei Naturerlebnisse, die Sie nicht nur akustisch berauschen werden. 

Zum Abschluss schnuppern wir in Opatija mit seinen weißen Villen an der Strandpromenade Lungomare noch ein wenig Monte-Carlo-Flair!

Und übrigens, wenn Sie lieber mit dem Gaumen als mit den Augen auf Entdeckungsreise gehen, wird Kroatien Sie nicht weniger begeistern – schon allein die seltenen aber unter Kennern vielgepriesenen Weine sind eine Reise wert!

Programm

1. Tag: Anreise nach Zagreb

Sie reisen durch das landschaftlich schöne Österreich & Slowenien und erreichen schließlich Kroatien. In Ihrem Hotel werden Sie bereits zum Abendessen erwartet.

2. Tag: Zagreb – Plitvitzer Seen

Nach dem Frühstück erleben Sie einen Stadtrundgang durch die kroatische Hauptstadt Zagreb, eine unglaublich grüne Stadt. Unzählige Parkanlagen und zahlreiche, zu einem großen Teil während der k. u. k. Monarchie errichtete Bauwerke, prägen das Stadtbild. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gehören die Kathedrale von Zagreb, auch Stephansdom genannt, sowie das kroatische Nationaltheater. Hier werden Konzerte gegeben und Kunstschätze ausgestellt. Lassen Sie sich überraschen von dieser schönen, noch relativ unentdeckten Stadt.

Im Anschluss geht es weiter zu einem der Höhepunkte dieser Reise: Bei den Plitvitzer Seen erwartet Sie ein einzigartiges Naturschauspiel. Sechzehn Seen, welche alle durch Wasserfälle miteinander verbunden sind, bilden eine Schönheit, wie nur die Natur sie schaffen kann. Wenn das Sonnenlicht auf das Wasser fällt, leuchten diese in wunderbaren Grün- und Blautönen – ein einmaliges Film- und Fotomotiv. So ist es nicht verwunderlich, dass die Seenlandschaft für die Karl-May-Verfilmung „Der Schatz im Silbersee“ als Kulisse diente. Und auch die UNESCO hat die Schutzwürdigkeit dieser Naturlandschaft sehr zeitig erkannt und bereits 1979 die Plitvitzer Seen in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Der Nationalpark kann auf zahlreichen Pfaden erkundet werden, viele davon sind gut ausgebaut. Freuen Sie sich auf dieses einzigartige Erlebnis.

Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel im Raum Plitvitz.

3. Tag: Plitvitz – Šibenik – Trogir/Split

Erster Besichtigungspunkt am heutigen Tag ist Šibenik. Die Stadt hat, anders als Split, Zadar und Trogir, keine Wurzeln in der römischen Antike. Sie ist typisch kroatisch und zugleich die älteste slawische Stadt an der Adria. Beherrscht wird die Silhouette durch die riesige Kathedrale Sveti Jakov (heiliger Jakob). Dieser weiß leuchtende Sakralbau gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und darf natürlich auf einer Kroatienreise nicht fehlen. Besonders beeindruckend ist der Chor der Kathedrale mit seinem marmornen Chorgestühl, welches einen unglaublichen figürlichen Detailreichtum zeigt, mit dem selbst der barocke Hochaltar nicht mithalten kann. Anschließend bleibt Ihnen noch Zeit zur freien Verfügung, um entspannt durch die Stadt zu bummeln.

Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel im Raum Trogir/Split, wo Sie die nächsten beiden Nächte wohnen werden.

4. Tag: Trogir – Split

Nach dem Frühstück steht zunächst die mittelalterliche Inselstadt Trogir auf dem Programm, die sich über die Jahrhunderte wunderbar erhalten hat. Dass in Trogir einstmals durch den Handel viel Geld vorhanden war, sieht man noch heute. Neben einigen Wohnhäusern reicher Händlerfamilien, wie beispielsweise dem Palais Cipiko, haben sich die Loggia und das Rathaus sowie zahlreiche Kirchen & Klöster, die spätmittelalterliche Festung Kamerlengo und Teile der Stadtmauer erhalten.

Per Bus geht es anschließend nach Split. Die nach Zagreb zweitgrößte Stadt Kroatiens ist eine der interessantesten Küstenstädte des Landes. Bei einem Rundgang hat man das Gefühl durch ein Museum unter freiem Himmel zu wandeln. Aller paar Schritte stößt man auf antike oder mittelalterliche Bauwerke, die Stadt ist wie ein steinernes Geschichtsbuch. Das Highlight stellt sicherlich der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Diokletianspalast dar. Als Alterssitz des Kaisers erbaut, beeindruckt er noch heute durch seine schiere Größe. Nach der Besichtigung des Palastes steht Ihnen der ganze Nachmittag individuell zur Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Am späten Nachmittag geht es dann zurück in Ihr Hotel.

5. Tag: Trogir/Split – Omiš – Makarska Riviera

Nach einem entspannten Tag in Trogir & Split fahren Sie weiter nach Omiš. Dieses am adriatischen Meer gelegene ehemalige Piratenstädtchen ist Ausgangspunkt für Ihre Schifffahrt auf dem Fluss Cetina. Die Bootstour führt durch unberührte Natur. Man hat das Gefühl, sich mitten im Urwald in einem Canyon zu befinden. Hier zirpen Vögel, kleine Schilfinseln stehen ruhig mitten im Wasser und schroffe Felswände ragen zum Himmel hinauf. 

Entlang der Makarska Riviera fahren Sie anschließend zum Hotel für die nächsten beiden Nächte.

6. Tag: Ausflug nach Dubrovnik

Nach dem Frühstück geht es erneut auf Besichtigungstour. Ihr Tagesausflug bringt Sie nach Dubrovnik, der "Perle an der Adria". Hier erwartet Sie bereits die örtliche Reiseleitung für einen Stadtrundgang. Die Altstadt beeindruckt mit gewaltigen Stadtmauern, schönen Brunnen und Kirchen sowie zahlreichen Klosteranlagen. Eine dieser Anlagen, das Dominikanerkloster mit seinem großartigen spätgotischen Kreuzgang, werden Sie besuchen. Im darin befindlichen Museum können Sie u.a. einen Tizian bewundern.

Anschließend haben Sie Freizeit, um Dubrovnik Ihren Wünschen entsprechend kennen zu lernen. So empfiehlt sich beispielsweise ein Besuch der „Stradun“, der breitesten und zugleich schönsten Straße im alten Stadtkern oder ein Rundgang entlang der Stadtmauern.

Sie übernachten erneut an der Makarska Riviera.

7. Tag: Krka-Nationalpark – Raum Zadar

Heute besuchen Sie den Krka-Nationalpark, der über ein System von Wegen, Stegen und Brücken für die Besucher erschlossen ist. Er zählt zu den größten Naturwundern Europas und bietet neben seinen Naturschönheiten auch jede Menge kulturhistorische Denkmäler. Aber die Hauptattraktionen im Krka-Nationalpark, einer geradezu paradiesischen Flusslandschaft, sind zweifelsfrei die sieben Wasserfälle. Hier schießt das Wasser brodelnd und donnernd in die Tiefe, am Ufer wächst dichtes Grün auf grauem Fels. Der wasserreichste unter ihnen ist der Roški slap, am bekanntesten aber ist der Skradinski buk. Der wohl schönste Travertin-Wasserfall Europas ist gleichzeitig auch der größte Wasserfall des Parkes. Auf über 800 Metern schießt hier das Wasser über 17 Stufen - im Sommer immerhin noch mit 50 Kubikmetern Wasser pro Sekunde - gen Tal.

Im Anschluss an den Besuch im Nationalpark bringt Sie Ihr Reisebus zum Hotel in den Raum Zadar, wo Sie die beiden kommenden Nächte verbringen.

8. Tag: Zadar

Am heutigen Tag besuchen Sie ganz entspannt das bezaubernde Küstenstädtchen Zadar. Von einer venezianischen Mauer umgeben und von Glockentürmen überragt, bietet die Stadt einen angenehmen Anblick. Während Ihres Rundganges durch die auf einer schmalen Landzunge gelegene Altstadt erhalten Sie einen kleinen Einblick in eine lebendige, liebenswerte Stadt mit zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten. Neben dem Landtor, dem einstmals einzigen Zugang zur Stadt, sehen Sie u.a. den alten Fischerhafen sowie Paläste und Kirchen, welche in beeindruckender Anzahl noch heute Zadar prägen. Anschließend haben Sie genügend Zeit, um das Flair dieser Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Anschließend fahren Sie im Reisebus zurück zu Ihrem Hotel im Raum Zadar.

9. Tag: Raum Zadar – Opatija

Nach dem reichhaltigen Hotelfrühstück geht es ins mondäne Opatija. Mit Ihrer Reiseleitung unternehmen Sie einen kleinen Bummel durch das Kurbad. Dabei darf ein Abstecher in den Park der Villa Angiolina mit ihren farbenfrohen Blumenrabatten ebenso wenig fehlen wie ein Bummel über die Lungomare. Zahlreiche restaurierte Villen zeugen hier von der Zeit, als Opatija Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts beim gut betuchten Publikum als Seebad sehr beliebt war. Im Anschluss bleibt Ihnen noch genügend Zeit zur freien Verfügung.

Sie übernachten die letzten 2 Nächte in Opatija bzw. Lovran.

10. Tag: Freizeit oder Ausflug Istrien mit Pula und Poreč (fakultativ buchbar)

Heute haben Sie die Wahl, ob Sie einen ruhigen Tag im Hotel verbringen oder die Halbinsel Istrien während eines Tagesausfluges kennenlernen möchten.

Dabei steht neben Pula auch Poreč auf dem Ausflugsprogramm. Pula, die größte Stadt Istriens, lässt sich bequem zu Fuß entdecken. Bald schon stoßen Sie auf die ersten römischen Denkmale. Neben dem Triumphbogen der Sergier haben sich u.a. mehrere Stadttore, das römische Theater und das Amphitheater aus jener Zeit erhalten. Letzteres zählt zu den größten Amphitheatern des Römischen Reichs. Es konnte mehr als 20.000 Besucher aufnehmen und ist noch heute beeindruckend anzusehen.

Auch Poreč kann noch Zeugnisse aus der spätantiken Zeit vorweisen. Außerdem haben sich hier mittelalterliche Baudenkmale und die Reste der venezianischen Befestigungsmauern erhalten. Weltbekannt ist insbesondere die Euphrasius-Basilika aus dem 6. Jahrhundert, welche 1997 in die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste aufgenommen wurde. Besonders sehenswert sind hier die auf goldenem Grund bereits von Weitem leuchtenden Mosaiken sowie der mit Silber verkleidete Hauptaltar.

11. Tag: Heimreise

Nach interessanten und abwechslungsreichen Tagen in Kroatien reisen Sie heute zurück nach Deutschland.

ab 1599 
HR-ZG01

Reisedaten

Reise/Reiseziel:
Einmal Kroatien mit allem!
Veranstalter:
SZ-Reisen & Service GmbH
Mindestteilnehmerzahl:
25
Ungefähre Gruppengröße:
30

Termine

    Zusatzoptionen:

    Haustürtransfer:

    inkl. Transfer ab/an Haustür Region A/B/C/D

    Zusatzoptionen:

    Haustürtransfer:

    inkl. Transfer ab/an Haustür Region A/B/C/D/F

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen den sofortigen Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (Reiserücktritt und Reiseabbruch), sowie bei Auslandsreisen eine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen dabei, den optimalen Versicherungsschutz für Sie zu finden. Lesen Sie sich hier alle näheren Informationen durch.

Beförderung

  • Haustürtransfer in ausgewählten Regionen
  • Fahrt im modernen Reisebus

Hotels & Verpflegung

  • 1 Übernachtung im 3*/4*-Hotel in Zagreb
  • 1 Übernachtung im 3*/4*-Hotel im Raum Plitvitz
  • 2 Übernachtungen im 3*/4*-Hotel im Raum Split/Trogir
  • 2 Übernachtungen im 3*/4*-Hotel an der Makarska Riviera
  • 2 Übernachtungen im 3*/4*-Hotel im Raum Zadar
  • 2 Übernachtungen im 3*/4*-Hotel im Raum Opatija/Lovran
  • 10x Frühstück
  • 10x Abendessen

Ausflüge & Besichtigungen

  • Aufenthalt: Opatija 
  • Stadtführungen: Zagreb, Šibenik, Trogir, Split, Dubrovnik und Zadar jeweils mit örtl. Reiseleitung
  • Führungen: Nationalpark Plitvitzer Seen und Krka-Nationalpark
  • Bootsfahrt auf dem Fluss Cetina 
  • Eintritte: Nationalpark Plitvitzer Seen, Sveti Jakov in Šibenik, Franziskanerkloster in Dubrovnik und Krka-Nationalpark

Zusätzlich inklusive

  • Kurtaxe
  • sz-Reiseleitung
ab 1599 
HR-ZG01

Zielland

Kroatien

Kontinent: Europa
Hauptstadt: Zagreb
National- und Amtssprache: Kroatisch
Währungscode: EUR
Internationale Vorwahl: +385
Polizei: 112/192
Notarzt: 112/194
Zeitverschiebung:

UTC +1 MEZ

UTC + MESZ

Stecker- und Adapterinformationen Typ C, Typ F

Essen


  • Mix aus unterschiedlichen Küchen, am ehesten ähnelt die kroatische Küche der mediterranen
  • Viele Fleisch- und Fischspezialitäten, herzhafte Eintöpfe und Suppen sowie Speck, Schinken und Käse
  • Die kroatische Küche unterscheidet sich teilweise je nach Region, die meisten Gerichte gibt es jedoch im gesamten Land
  • Gerichte werden mit überwiegend frischen Zutaten zubereitet

Landestypische Gerichte:


  • Shtrukli → gefüllte Nudeltaschen
  • Zagorje → ein Pfannkuchen, der mit frischem Weichkäse, Honig und leckeren Nüssen gefüllt wird
  • Fisch- und Gemüsesuppen
  • gemischte Grillplatten
  • Pita-Brot → ein Fladenbrot aus Hefeteig
  • Calamari und Scampi
  • Prosciutto → dalmatinischer Rohschinken

Getränke


  • Kaffee
  • Wein oder Kräuterschnaps
  • Prosek → Dessertwein
  • Maraschino → Kirschlikör
  • Šljivovica, der Lozovaca oder der Travarica → aus Trauben gebrannter Schnaps
  • Internationale Softdrinks

Infrastruktur


  • Sowohl die touristische als auch die allgemeine Infrastruktur befinden sich auf einem hohen Niveau
  • Es gibt ein Inlandsflugnetz
  • Es stehen Busverbindungen, Taxis und Uber zur Verfügung

Allgemeines


  • Rechtsverkehr
  • Promillegrenze: 0,5 (im Alter von 16 bis 24: 0,0)
  • In den Sommermonaten kann es zu Busch- und Waldbränden kommen, welche die touristische Infrastruktur beeinflussen können
  • Informieren Sie sich im Vorfeld über die Bedeutung von Verkehrszeichen

Führerschein


Allgemeiner Hinweis: Ein Internationaler Führerschein ist ein Zusatzdokument, das Sie zu Ihrem nationalen Führerschein erhalten und welches nur in Verbindung mit diesem gültig ist. Nur in wenigen Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, einen internationalen Führerschein mitzuführen. Unabhängig von den landesspezifischen Vorschriften können Autovermietungen einen internationalen Führerschein verlangen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld.


Taxi


Allgemeiner Hinweis: Es wird empfohlen, bei jeder Taxifahrt das Taxameter einschalten zu lassen oder bei vorhandener Ortskundigkeit einen Festpreis vor der Fahrt auszumachen.

  • Zur Begrüßung und zum Abschied gibt man sich die Hand
  • Touristen, die ein paar Wörter kroatisch können, sind gerne gesehen

Trinkgelder


Restaurant: Wird nicht erwartet. Aufrunden oder Trinkgeld nach eigenem Ermessen bei höherer Rechnung
Hotel:

Nicht erwartet aber gerne gesehen, nach eigenem Ermessen

Taxi: Nicht erwartet aber gerne gesehen, nach eigenem Ermessen
  • Die medizinische Versorgung ist in allen Teilen des Landes gut

Nicht erlaubte Medikamente: -


Allgemeiner Hinweis:


  • Für die Dauer Ihres Aufenthaltes wird empfohlen, eine Auslandskrankenversicherungen abzuschließen
  • Klären Sie ggf. vor der Behandlung die Höhe der zu erwartenden Kosten
  • Es wird empfohlen, für alle verschreibungspflichtigen Medikamente ein Attest mitzuführen
  • Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit
  • Das Sammeln von Fossilien und anderen geschützten wertvollen Muscheln ist verboten
  • Für die Nutzung von Drohnen findet man bei der “Croatian Civil Aviation Ageny” englische Informationen über den erlaubten Gebrauch

Plastikverbot: -


Hinweise zur Sicherheitskontrolle bei Einreise: -

Transitland

Deutschland

Kontinent: Europa
Hauptstadt: Berlin
National- und Amtssprache: Deutsch
Währungscode: EUR
Internationale Vorwahl: +49
Polizei: 110
Notarzt: 112
Zeitverschiebung:

UTC +1 MEZ

UTC +2 MESZ

Stecker- und Adapterinformationen Typ C, Typ F

Essen


  • Die deutsche Küche ist multikulturell und bietet viele regionale sowie internationale Speisen
  • Die typisch deutsche Küche unterscheidet sich von Region zu Region
  • Häufig verwendete Lebensmittel: Fleisch, Wurst, Fisch, Kartoffeln, Nudeln und Gemüse 

Landestypische Gerichte


  • Schnitzel → dünn geschnittenes, knochenfreies Fleischstück, als Beilage gibt es häufig Pommes Frites oder Bratkartoffeln
  • Schweinshaxn → gegrillt, gekocht oder gebraten, teilweise auch paniert. Beilagen sind häufig Sauerkraut/Rotkohl und Knödel
  • Königsberger Klopse → Hackfleischbällchen, die in Salzwasser gegart werden und in einer hellen Mehlschwitze mit Kapern gericht werden. Dazu gibt es meistens Salzkartoffeln
  • Rouladen → meist Rindfleischscheiben mit Gewürzgurken, Speck und einem Stück Weißbrot belegt, welche anschließend eingerollt werden. Dazu gibt es meistens eine dunkle Soße

Getränke


  • Bier → viele unterschiedliche regionale Biersorten
  • Weine
  • Internationale Softdrinks
  • Schnäpse aller Art

Infrastruktur


  • Sehr gute touristische und allgemeine Infrastruktur
  • Gut ausgebautes Straßennetzwerk sowie Zugverbindungen sind vorhanden
  • In größeren Städten gibt es U- und Straßenbahnlinien
  • In kleineren Städten fahren regelmäßig öffentliche Busse 
  • Der Inlansdsflugverkehr ist abgedeckt

Allgemeines


  • Rechtsverkehr
  • Promillegrenze: 0,5 (Bei Fahranfängern, die weniger als drei Jahre Fahrerfahrung haben oder unter 21 Jahren sind gilt die Promillegrenze: 0,0); (Radfahrer haben eine Alkoholgrenze von 1,6, sofern diese nicht in Unfälle verwickelt sind)
  • Informieren Sie sich im Vorfeld über die Bedeutung von Verkehrszeichen

Führerschein


Allgemeiner Hinweis: Ein Internationaler Führerschein ist ein Zusatzdokument, das Sie zu Ihrem nationalen Führerschein erhalten und welches nur in Verbindung mit diesem gültig ist. Nur in wenigen Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, einen internationalen Führerschein mitzuführen. Unabhängig von den landesspezifischen Vorschriften können Autovermietungen einen internationalen Führerschein verlangen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld. 


Taxi


Allgemeiner Hinweis: Es wird empfohlen, bei jeder Taxifahrt das Taxameter einschalten zu lassen oder bei vorhandener Ortskundigkeit einen Festpreis vor der Fahrt auszumachen. 



  • Zur Begrüßung gibt man sich die Hand
  • Mitgebrachte Blumensträuße werden immer ausgewickelt überreicht, dabei sind rote Rosen ausschließlich für den Partner bestimmt

Trinkgelder


Restaurant: 5-10%
Hotel: nach eigenem Ermessen
Taxi: 10%

Was kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung tun?


Im Falle von Passverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • in dringenden Angelegenheiten einen "Reiseausweis als Passersatz" aushändigen - das Papier ist für die Rückreise ausreichend
  • nach wenigen Tagen einen vorläufigen Reisepass ausstellen

Im Falle von Geldverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • Kontaktmöglichkeiten mit Verwandten und Freunden zu Hause vermitteln
  • schnelle Überweisungswege aufweisen - z. B. Blitzgiro, telegrafische Postüberweisung, Western Union Money Transfer
    • Sind diese Überweisungswege nicht vorhanden, besteht die Möglichkeit einer Überweisung über die Botschaft/Auslandsvertretung
  • in streng definierten Einzelfällen finanzielle Hilfestellung leisten

Im Falle von Festhaltung/Verhaftung durch die Behörden des Gastlandes kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • als Vermittler agieren
  • die Haftbedingungen bewerten und im Notfall eine menschenwürdige Behandlung anmahnen
  • auf Wunsch die anwaltliche Vertretung vermitteln und die Angehörigen benachrichtigen

Im Falle von Unfall- oder Krankheitsfall kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • bei der Ausreise/Evakuierung aus betroffenen Katastrophengebieten unterstützen - die Teilnahme ist freiwillig und kostenpflichtig


Was kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht tun?


  • Die Botschaft/Auslandsvertretung kann nicht als Filiale von Reisebüros, Krankenkassen oder Banken agieren

Im Falle von Führerschein-/Fahrzeugpapierverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • Führerschein oder Fahrzeugpapiere erstellen, diese können nur von den Behörden im Heimatland ersetzt werden

Im Falle von Geldverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • privatrechtliche Verpflichtungen finanzieren – z. B. offene Hotelschulden, Bußgelder/Overstay-Gebühren, Krankenhauskosten, Kosten ärztlicher Behandlungen etc.
  • bei Geldverlust die Fortsetzung des Urlaubs finanzieren

Im Falle von Festhaltung/Verhaftung durch die Behörden des Gastlandes oder Gerichtsverfahren kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • in den Vorgang oder das Verfahren eingreifen
  • anwaltliche Tätigkeiten oder die Vertretung vor Gericht wahrnehmen

Im Todesfall kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • Überführungskosten bei Todesfällen verauslagen


Nützliche Links


Konsulargesetz


http://www.gesetze-im-internet.de/konsg/


Anlaufstelle an deutschen Flughäfen


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006350/e344891d165455976fc40c53e2c668ce/serviceanlaufstellen-data.pdf


Zentrale Servicenummern zur Sperrung von Kreditkarten, EC-Karten und Handykarten


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006352/28daf9b17860153114c927d9e5a7ea86/servicebanken-data.pdf


Geldüberweisung ins Ausland


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006348/a20fee2c15d3d6eb0a6b72afcc132fcd/serviceueberweisung-data.pdf


Verzeichnis deutscher Auslandsvertretungen


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/199314/04f2f74f302c2a112fbe3ea0953abaa9/dtauslandsvertretungenliste-data.pdf



Telefonnummern des Auswärtigen Amtes


In vielen Fällen kann es schon vor Antritt einer Reise sinnvoll sein, wichtige Informationen einzuholen. Der Bürgerservice des Auswärtigen Amtes steht Ihnen für allgemeine Auskünfte zu konsularischen Anliegen, länderbezogenen Fragen und weiteren Themen zur Verfügung. Sie erreichen den Bürgerservice von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) in der Zeit von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter +49 3018 1720 00.



Wichtige Informationen zu der Auslandsvertretung


  • Deutsche Auslandsvertretungen/Botschaften/Konsulate gibt es in mehr als 200 Ländern
  • Es gibt über 330 deutsche Honorarkonsuln
    • diese sind an vielen Orten zusätzlich zu den diplomatischen und konsularischen Vertretungen tätig
    • ehrenamtlicher Beruf
    • können Deutsche aufgrund ihrer Berufserfahrung im Gastland helfen
    • sind nicht zwingend deutsche Staatsbürger
    • haben eingeschränkte konsularische Befugnis
  • Sollte es am Zielort keine deutsche Auslandsvertretung geben, können bei Problemen jederzeit Auslandsvertretungen anderer Mitgliedsstaaten der EU kontaktiert werden


Hilfe und Rat durch die Auslandsvertretungen


  • Auslandsvertretungen stehen Deutschen, die im Ausland in Not geraten, mit Hilfe und Rat zur Verfügung
    • Sie können durch ihre langjährige Orts- und Situationskenntnis Rat erteilen, damit die Hilfesuchenden sich aus ihrer Notsituation befreien können
  • Die Hilfsmöglichkeiten richten sich nach dem internationalen Recht und orientieren sich an den Gesetzen des Gastlandes - allerdings keine Hilfe im Maße, wie man es von einer Behörde innerhalb Deutschlands erwarten könnte
  • Sie sind kein Ersatz für innerdeutsche Behörden, Reisebüros oder Banken
  • Erreichbarkeit ist auch außerhalb normaler Dienstzeiten in Hauptreiseländern gesichert
  • Die medizinische Versorgung ist in allen Teilen des Landes sehr gut

Nicht erlaubte Medikamente: -


Allgemeiner Hinweis: 


  • Für die Dauer Ihres Aufenthaltes wird empfohlen, eine Auslandskrankenversicherungen abzuschließen
  • Klären Sie ggf. vor der Behandlung die Höhe der zu erwartenden Kosten
  • Es wird empfohlen, für alle verschreibungspflichtigen Medikamente ein Attest mitzuführen
  • Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit

Plastikverbot: -


Hinweise zur Sicherheitskontrolle bei Einreise: -

Österreich

Kontinent: Europa
Hauptstadt: Wien
National- und Amtssprache: Deutsch
Währungscode: EUR
Internationale Vorwahl: +43
Polizei: 133
Notarzt: 144
Zeitverschiebung:

UTC +1 MEZ

UTC +2 MESZ

Stecker- und Adapterinformationen Typ C, Typ F, Typ E

Essen


  • Die österreichische Küche ist regional sehr unterschiedlich
  • Die Küche ist zudem von den Nachbarländern beeinflusst  

Landestypische Gerichte


  • Wienerschnitzel → dünnes, paniertes Schnitzel aus Kalbsfleisch
  • Bauernschmaus → Fleischplatte
  • Kasspatzln → Käsespätzle 
  • Schlutzkrapfen → gefüllte Teigtaschen 
  • Tiroler Krapfen → Teigtaschen mit Sauerkraut oder Preiselbeermarmelade 
  • Zillertaler Krapfen → mit Kräutern und Quark gefüllte Teigtaschen 
  • Kaiserschmarrn → in der Pfanne zerteilter, dicker Pfannkuchen
  • Germknödel → gefüllte Knödel aus Hefeteig
  • Apfel- und Topfenstrudel  
  • Gebackene Mäuse → frittierte Teigklöße 
  • Sachertorte → Schokoladentorte mit Aprikosenmarmelade und dicker Schokoglasur 

Getränke


  • Obstler → eine Art von Schnaps, der aus verschiedenen Obstsorten gebrannt wird
  • Internationale Softdrinks

Infrastruktur


  • Es gibt ein gut ausgebautes Straßennetz
  • Ein sehr gutes Eisenbahn- und Busnetz ist vorhanden
  • Mietwagen, Taxis und öffentliche Verkehrsmittel stehen zur Verfügung

Allgemeines


  • Rechtsverkehr
  • Promillegrenze: 0,5 (Fahranfänger, die ihren Führerschein seit weniger als 2 Jahren haben: 0,2)
  • Es gilt eine Vignettenpflicht auf österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen
  • Auf einzelnen Streckenabschnitten wird zusätzlich eine Mautgebühr verlangt
  • Informieren Sie sich im Vorfeld über die Bedeutung von Verkehrszeichen

Führerschein


Allgemeiner Hinweis: Ein Internationaler Führerschein ist ein Zusatzdokument, das Sie zu Ihrem nationalen Führerschein erhalten und welches nur in Verbindung mit diesem gültig ist. Nur in wenigen Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, einen internationalen Führerschein mitzuführen. Unabhängig von den landesspezifischen Vorschriften können Autovermietungen einen internationalen Führerschein verlangen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld.


Taxi


Allgemeiner Hinweis: Es wird empfohlen, bei jeder Taxifahrt das Taxameter einschalten zu lassen oder bei vorhandener Ortskundigkeit einen Festpreis vor der Fahrt auszumachen.

  • Auf den Titel in der Anrede wird viel Wert gelegt
  • Das Rauchen an öffentlichen Orten sowie in öffentlichen Gebäuden ist verboten
  • Das Rauchverbot betrifft auch öffentliche Feste mit gastronomischen Angeboten
  • Das Rauchen ist im privaten PKW verboten, sofern sich ein Minderjähriger im Fahrzeug befindet

Trinkgelder


Restaurant: freiwillig, nach eigenem Ermessen
Hotel: freiwillig, nach eigenem Ermessen
Taxi: freiwillig, nach eigenem Ermessen

Was kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung tun?


Im Falle von Passverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • in dringenden Angelegenheiten einen "Reiseausweis als Passersatz" aushändigen - das Papier ist für die Rückreise ausreichend
  • nach wenigen Tagen einen vorläufigen Reisepass ausstellen

Im Falle von Geldverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • Kontaktmöglichkeiten mit Verwandten und Freunden zu Hause vermitteln
  • schnelle Überweisungswege aufweisen - z. B. Blitzgiro, telegrafische Postüberweisung, Western Union Money Transfer
    • Sind diese Überweisungswege nicht vorhanden, besteht die Möglichkeit einer Überweisung über die Botschaft/Auslandsvertretung
  • in streng definierten Einzelfällen finanzielle Hilfestellung leisten

Im Falle von Festhaltung/Verhaftung durch die Behörden des Gastlandes kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • als Vermittler agieren
  • die Haftbedingungen bewerten und im Notfall eine menschenwürdige Behandlung anmahnen
  • auf Wunsch die anwaltliche Vertretung vermitteln und die Angehörigen benachrichtigen

Im Falle von Unfall- oder Krankheitsfall kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • bei der Ausreise/Evakuierung aus betroffenen Katastrophengebieten unterstützen - die Teilnahme ist freiwillig und kostenpflichtig


Was kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht tun?


  • Die Botschaft/Auslandsvertretung kann nicht als Filiale von Reisebüros, Krankenkassen oder Banken agieren

Im Falle von Führerschein-/Fahrzeugpapierverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • Führerschein oder Fahrzeugpapiere erstellen, diese können nur von den Behörden im Heimatland ersetzt werden

Im Falle von Geldverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • privatrechtliche Verpflichtungen finanzieren – z. B. offene Hotelschulden, Bußgelder/Overstay-Gebühren, Krankenhauskosten, Kosten ärztlicher Behandlungen etc.
  • bei Geldverlust die Fortsetzung des Urlaubs finanzieren

Im Falle von Festhaltung/Verhaftung durch die Behörden des Gastlandes oder Gerichtsverfahren kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • in den Vorgang oder das Verfahren eingreifen
  • anwaltliche Tätigkeiten oder die Vertretung vor Gericht wahrnehmen

Im Todesfall kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • Überführungskosten bei Todesfällen verauslagen


Nützliche Links


Konsulargesetz


http://www.gesetze-im-internet.de/konsg/


Anlaufstelle an deutschen Flughäfen


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006350/e344891d165455976fc40c53e2c668ce/serviceanlaufstellen-data.pdf


Zentrale Servicenummern zur Sperrung von Kreditkarten, EC-Karten und Handykarten


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006352/28daf9b17860153114c927d9e5a7ea86/servicebanken-data.pdf


Geldüberweisung ins Ausland


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006348/a20fee2c15d3d6eb0a6b72afcc132fcd/serviceueberweisung-data.pdf


Verzeichnis deutscher Auslandsvertretungen


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/199314/04f2f74f302c2a112fbe3ea0953abaa9/dtauslandsvertretungenliste-data.pdf



Telefonnummern des Auswärtigen Amtes


In vielen Fällen kann es schon vor Antritt einer Reise sinnvoll sein, wichtige Informationen einzuholen. Der Bürgerservice des Auswärtigen Amtes steht Ihnen für allgemeine Auskünfte zu konsularischen Anliegen, länderbezogenen Fragen und weiteren Themen zur Verfügung. Sie erreichen den Bürgerservice von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) in der Zeit von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter +49 3018 1720 00.



Wichtige Informationen zu der Auslandsvertretung


  • Deutsche Auslandsvertretungen/Botschaften/Konsulate gibt es in mehr als 200 Ländern
  • Es gibt über 330 deutsche Honorarkonsuln
    • diese sind an vielen Orten zusätzlich zu den diplomatischen und konsularischen Vertretungen tätig
    • ehrenamtlicher Beruf
    • können Deutsche aufgrund ihrer Berufserfahrung im Gastland helfen
    • sind nicht zwingend deutsche Staatsbürger
    • haben eingeschränkte konsularische Befugnis
  • Sollte es am Zielort keine deutsche Auslandsvertretung geben, können bei Problemen jederzeit Auslandsvertretungen anderer Mitgliedsstaaten der EU kontaktiert werden


Hilfe und Rat durch die Auslandsvertretungen


  • Auslandsvertretungen stehen Deutschen, die im Ausland in Not geraten, mit Hilfe und Rat zur Verfügung
    • Sie können durch ihre langjährige Orts- und Situationskenntnis Rat erteilen, damit die Hilfesuchenden sich aus ihrer Notsituation befreien können
  • Die Hilfsmöglichkeiten richten sich nach dem internationalen Recht und orientieren sich an den Gesetzen des Gastlandes - allerdings keine Hilfe im Maße, wie man es von einer Behörde innerhalb Deutschlands erwarten könnte
  • Sie sind kein Ersatz für innerdeutsche Behörden, Reisebüros oder Banken
  • Erreichbarkeit ist auch außerhalb normaler Dienstzeiten in Hauptreiseländern gesichert
  • Die medizinische Versorgung ist sehr gut

Nicht erlaubte Medikamente: -


Allgemeiner Hinweis: 


  • Für die Dauer Ihres Aufenthaltes wird empfohlen, eine Auslandskrankenversicherungen abzuschließen
  • Klären Sie ggf. vor der Behandlung die Höhe der zu erwartenden Kosten
  • Es wird empfohlen, für alle verschreibungspflichtigen Medikamente ein Attest mitzuführen
  • Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit
  • Das Verdecken des Gesichts durch Kleidung ist in der Öffentlichkeit verboten

Plastikverbot: -


Hinweise zur Sicherheitskontrolle bei Einreise: -

Slowenien

Kontinent: Europa
Hauptstadt: Ljubljana
National- und Amtssprache: Slowenisch
Währungscode: EUR
Internationale Vorwahl: +386
Polizei: 112
Notarzt: 112
Zeitverschiebung:

UTC +1 MEZ

UTC +2 MESZ

Stecker- und Adapterinformationen Typ C, Typ F

Essen


  • Die Küche Sloweniens ist sehr vielseitig und wird vor allem von den Küchen der Nachbarländer beeinflusst 
  • Oftmals sind die Gerichte sehr einfach und deftig
  • Die slowenische Küche hat eine reichhaltige Auswahl zu bieten, je nach Region ist sie unterschiedlich stark von den Küchen der Nachbarländer beeinflusst 

Landestypische Gerichte


  • Struklji → Strudel aus Buchweizen gefüllt mit Fleisch, Gemüse oder einer süßen Füllung
  • Jota → Eintopf aus Sauerkraut und Bohnen mit Kartoffelbrei
  • Corba od pecurki sa krompirom → Pilzsuppe mit Kartoffeln und Tomaten 
  • Potica → Kuchen mit vielen verschiedenen Füllungen, vor allem Nüsse, Honig, Sahne, Rosinen und Zimt
  • Gibanica → sehr gehaltvolles Blätterteiggebäck, das häufig für festliche Anlässe zubereitet wird 

Getränke


  • Wein
  • Sliwowitz → ein Obstbrand aus Pflaumen 
  • Pelinkovac → Kräuterlikör
  • Internationale Softdrinks

Infrastruktur


  • Die Infrastruktur ist gut ausgebaut
  • Eisenbahn- und Busverbindungen stehen zur Verfügung

Allgemeines


  • Rechtsverkehr
  • Promillegrenze: 0,5 (Fahranfänger: 0,0)
  • Auf Autobahnen (durch grüne Beschilderung gekennzeichnet) und einigen Fernstraßen (blau markiert) gilt eine Vignettenpflicht. Informationen finden sie unter: https://www.dars.si/tolling
  • Informieren Sie sich im Vorfeld über die Bedeutung von Verkehrszeichen

Führerschein


Allgemeiner Hinweis: Ein Internationaler Führerschein ist ein Zusatzdokument, das Sie zu Ihrem nationalen Führerschein erhalten und welches nur in Verbindung mit diesem gültig ist. Nur in wenigen Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, einen internationalen Führerschein mitzuführen. Unabhängig von den landesspezifischen Vorschriften können Autovermietungen einen internationalen Führerschein verlangen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld. 


Taxi


Allgemeiner Hinweis: Es wird empfohlen, bei jeder Taxifahrt das Taxameter einschalten zu lassen oder bei vorhandener Ortskundigkeit einen Festpreis vor der Fahrt auszumachen. 

  • Zur Begrüßung gibt man sich die Hand
  • Blumen werden nur in ungeraden Zahlen verschenkt

Trinkgelder


Restaurant: 5-10%
Hotel: 5-10%
Taxi: 5-10%

Was kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung tun?


Im Falle von Passverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • in dringenden Angelegenheiten einen "Reiseausweis als Passersatz" aushändigen - das Papier ist für die Rückreise ausreichend
  • nach wenigen Tagen einen vorläufigen Reisepass ausstellen

Im Falle von Geldverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • Kontaktmöglichkeiten mit Verwandten und Freunden zu Hause vermitteln
  • schnelle Überweisungswege aufweisen - z. B. Blitzgiro, telegrafische Postüberweisung, Western Union Money Transfer
    • Sind diese Überweisungswege nicht vorhanden, besteht die Möglichkeit einer Überweisung über die Botschaft/Auslandsvertretung
  • in streng definierten Einzelfällen finanzielle Hilfestellung leisten

Im Falle von Festhaltung/Verhaftung durch die Behörden des Gastlandes kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • als Vermittler agieren
  • die Haftbedingungen bewerten und im Notfall eine menschenwürdige Behandlung anmahnen
  • auf Wunsch die anwaltliche Vertretung vermitteln und die Angehörigen benachrichtigen

Im Falle von Unfall- oder Krankheitsfall kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung:


  • bei der Ausreise/Evakuierung aus betroffenen Katastrophengebieten unterstützen - die Teilnahme ist freiwillig und kostenpflichtig


Was kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht tun?


  • Die Botschaft/Auslandsvertretung kann nicht als Filiale von Reisebüros, Krankenkassen oder Banken agieren

Im Falle von Führerschein-/Fahrzeugpapierverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • Führerschein oder Fahrzeugpapiere erstellen, diese können nur von den Behörden im Heimatland ersetzt werden

Im Falle von Geldverlust kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • privatrechtliche Verpflichtungen finanzieren – z. B. offene Hotelschulden, Bußgelder/Overstay-Gebühren, Krankenhauskosten, Kosten ärztlicher Behandlungen etc.
  • bei Geldverlust die Fortsetzung des Urlaubs finanzieren

Im Falle von Festhaltung/Verhaftung durch die Behörden des Gastlandes oder Gerichtsverfahren kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • in den Vorgang oder das Verfahren eingreifen
  • anwaltliche Tätigkeiten oder die Vertretung vor Gericht wahrnehmen

Im Todesfall kann/darf die Botschaft/Auslandsvertretung nicht:


  • Überführungskosten bei Todesfällen verauslagen


Nützliche Links


Konsulargesetz


http://www.gesetze-im-internet.de/konsg/


Anlaufstelle an deutschen Flughäfen


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006350/e344891d165455976fc40c53e2c668ce/serviceanlaufstellen-data.pdf


Zentrale Servicenummern zur Sperrung von Kreditkarten, EC-Karten und Handykarten


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006352/28daf9b17860153114c927d9e5a7ea86/servicebanken-data.pdf


Geldüberweisung ins Ausland


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2006348/a20fee2c15d3d6eb0a6b72afcc132fcd/serviceueberweisung-data.pdf


Verzeichnis deutscher Auslandsvertretungen


https://www.auswaertiges-amt.de/blob/199314/04f2f74f302c2a112fbe3ea0953abaa9/dtauslandsvertretungenliste-data.pdf



Telefonnummern des Auswärtigen Amtes


In vielen Fällen kann es schon vor Antritt einer Reise sinnvoll sein, wichtige Informationen einzuholen. Der Bürgerservice des Auswärtigen Amtes steht Ihnen für allgemeine Auskünfte zu konsularischen Anliegen, länderbezogenen Fragen und weiteren Themen zur Verfügung. Sie erreichen den Bürgerservice von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) in der Zeit von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter +49 3018 1720 00.



Wichtige Informationen zu der Auslandsvertretung


  • Deutsche Auslandsvertretungen/Botschaften/Konsulate gibt es in mehr als 200 Ländern
  • Es gibt über 330 deutsche Honorarkonsuln
    • diese sind an vielen Orten zusätzlich zu den diplomatischen und konsularischen Vertretungen tätig
    • ehrenamtlicher Beruf
    • können Deutsche aufgrund ihrer Berufserfahrung im Gastland helfen
    • sind nicht zwingend deutsche Staatsbürger
    • haben eingeschränkte konsularische Befugnis
  • Sollte es am Zielort keine deutsche Auslandsvertretung geben, können bei Problemen jederzeit Auslandsvertretungen anderer Mitgliedsstaaten der EU kontaktiert werden


Hilfe und Rat durch die Auslandsvertretungen


  • Auslandsvertretungen stehen Deutschen, die im Ausland in Not geraten, mit Hilfe und Rat zur Verfügung
    • Sie können durch ihre langjährige Orts- und Situationskenntnis Rat erteilen, damit die Hilfesuchenden sich aus ihrer Notsituation befreien können
  • Die Hilfsmöglichkeiten richten sich nach dem internationalen Recht und orientieren sich an den Gesetzen des Gastlandes - allerdings keine Hilfe im Maße, wie man es von einer Behörde innerhalb Deutschlands erwarten könnte
  • Sie sind kein Ersatz für innerdeutsche Behörden, Reisebüros oder Banken
  • Erreichbarkeit ist auch außerhalb normaler Dienstzeiten in Hauptreiseländern gesichert
  • Die medizinische Versorgung in großen Städten ist befriedigend

Nicht erlaubte Medikamente: -


Allgemeiner Hinweis: 


  • Für die Dauer Ihres Aufenthaltes wird empfohlen, eine Auslandskrankenversicherungen abzuschließen
  • Klären Sie ggf. vor der Behandlung die Höhe der zu erwartenden Kosten
  • Es wird empfohlen, für alle verschreibungspflichtigen Medikamente ein Attest mitzuführen
  • Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit
  • Das Rauchen in Fahrzeugen ist verboten, wenn sich Personen unter 18 Jahren darin befinden

Plastikverbot: -


Hinweise zur Sicherheitskontrolle bei Einreise: -

PDF-Downloads

 Länder-Information
ab 1599 
HR-ZG01

Ausführliche Einreisebestimmungen:

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie .

Ausflug Plitvitzer Seen:

Bitte beachten Sie, dass man für diesen Ausflug gut zu Fuß sein und festes Schuhwerk tragen muss. Über mehrere Stunden führt der Rundweg über Treppen und stellenweise auch rutschige Brücken durch den Nationalpark.

Baden in der Adria:

Sollten Sie im Meer baden wollen, empfehlen wir Ihnen, geschlossene Badeschuhe einzupacken.

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen & Service GmbH:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen & Service GmbH unter §7.

sz-Reisen und momento by sz-Reisen sind Marken der sz-Reisen & Service GmbH

Hinweis zu Impfungen:

Über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen für Ihr Wunschreiseziel sollten Sie sich rechtzeitig informieren und ggf. ärztlicher Rat, z.B. zu Thrombose und anderen Gesundheitsrisiken einholen. Wir verweisen auch auf die Einreisebestimmungen des jeweiligen Ziellandes unter der Rubrik "Länder" auf unsere Website und auf allgemeine Informationen von Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

Unsere Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Zahlung & Reiserücktritt bei SZ-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen & Service GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

Hinweis bei Hotelaufenthalt:

Bei der Hotelkategorie handelt es sich um eine Veranstalterbewertung, die auch von den örtlichen Kategorie abweichen kann.

ab 1599 
HR-ZG01

Weitere Angebote

Weitere Ziele

Inspirierende Angebote per Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den sz-Reisen Newsletter an und verpassen Sie nie wieder Reiseinspiration, Angebote und aktuelle Tipps!

Jetzt anmelden

Instagram
Facebook
Kontakt